Hintergründe zur Flucht

Die tödlichste Grenze der Welt

Immer mehr Menschen suchen Zuflucht in Europa – gleichzeitig aber verschanzt sich Europa hinter neuen Mauern und Zäunen. Engmaschiger, messerscharfer Stacheldraht, Radarüberwachung, Sperrzonen, Satellitenaufklärung, Kriegsschiffe, Polizei- und Grenzschutztruppen schotten unseren Kontinent ab. Diese Grenzschutzpolitik zwingt Schutzsuchende auf lebensgefährliche Fluchtrouten. Und sie nimmt in Kauf, dass jährlich tausende Menschen an den EU-Außengrenzen sterben. In den vergangenen 15 Jahren haben über 30.000 Menschen auf der Reise nach Europa ihr Leben verloren. Damit ist die europäische Außengrenze die tödlichste Grenze der Welt.


Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden