Demonstration anlässlich des "Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen" in Paraguay.
Über uns

Brot für die Welt

Als Nichtregierungsorganisation (NGO) und Werk der evangelischen Kirchen setzen wir uns ein für globale Gerechtigkeit, Frieden und Bildung sowie gegen Hunger und Armut.

Gemeinsam für eine gerechte Welt

Brot für die Welt ist Teil einer globalen Bewegung, die sich für Veränderungen weltweit einsetzt: Wir setzen uns für eine gerechte Welt ein, in der jeder Mensch in Würde lebt, gleiche Rechte hat, in der die Ressourcen fair verteilt sind und die planetaren Grenzen heute und in Zukunft geachtet werden.

Unser christliches Selbstverständnis prägt unser Engagement und gibt uns Hoffnung, etwas bewirken zu können. Gemeinsam mit unseren 1.500 Partnerorganisationen ermöglichen wir in mehr als 80 Ländern, dass benachteiligte Menschen ihre Lebenssituation aus eigener Kraft nachhaltig verbessern. Wir sind für Menschenrechte, Frieden, eine starke Demokratie, Zugang zu Bildung, Gesundheit und Wasser. Wir setzen uns gegen Hunger, Armut und die Folgen des Klimawandel ein. Und erheben unsere Stimme für eine gerechte Welt.

Wir sind mehr als eine Hilfsorganisation – wir verstehen uns als Teil einer globalen Zivilgesellschaft und glauben fest daran, dass wir zusammen etwas bewegen können.

„Eine gerechte Welt, in der jeder Mensch in Würde lebt, gleiche Rechte hat, Ressourcen fair geteilt und planetare Grenzen geachtet werden.“

Unsere Vision

Unsere Mission

Wir setzen uns für globale Veränderungen ein. Wir unterstützen das Engagement unserer Partnerorganisationen weltweit und erheben gemeinsam unsere Stimme gegen Ungerechtigkeit und Ausbeutung.

Wir über uns

Aufbau und Struktur

Brot für die Welt bildet gemeinsam mit der Diakonie Deutschland das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung. ...mehr

 

Vorstand

Das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung e. V. und seine zwei Werke Brot für die Welt und Diakonie Deutschland werden von einem hauptamtlichen Vorstand geleitet. Seine Mitglieder werden vom Aufsichtsrat für eine Amtsdauer von sechs Jahren berufen. Die für Brot für die Welt zuständigen Vorstandsmitglieder sind:

Bild von Dagmar Pruin

Dr. Dagmar Pruin

Präsidentin von Brot für die Welt und Vorsitzende des Vorstandes
mehr zur Person »

Bild von Jörg Kruttschnitt

Dr. Jörg Kruttschnitt

Vorstand Finanzen, Personal und Recht
mehr zur Person »

Gremien

Folgende Gremien bestimmen die Arbeit von Brot für die Welt.

Konferenz Diakonie und Entwicklung
Die Konferenz Diakonie und Entwicklung ist das höchste Beschlussgremium des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung. mehr

Aufsichtsrat des Evangelischen Werks für Diakonie und Entwicklung
Der Aufsichtsrat überwacht die Umsetzung der Beschlüsse der Konferenz Diakonie und Entwicklung. Er ist zuständig für die Berufung der Vorstände und überwacht bzw. begleitet deren Arbeit. mehr

Ausschuss Entwicklungsdienst und humanitäre Hilfe
Der Ausschuss Entwicklungsdienst und humanitäre Hilfe berät die Leitung von Brot für die Welt bei entwicklungspolitischen, förderpolitischen, kommunikativen, Fundraising- und bildungsbezogenen Grundsatzfragen. mehr

Global Reference Group
Die Global Reference Group berät die Leitung von Brot für die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe strategisch aus Sicht von Partnerorganisationen und Expertinnen und Experten aus dem globalen Süden. mehr

Future Board
Das Future Board berät Brot für die Welt aus Sicht junger Menschen. Über die Agenda und die zu diskutierenden Themen entscheidet das Future Board selbstständig. mehr

Mittelverwendung 2022

Projektausgaben
mehr

Werbung- und
Verwaltungsausgaben

Finanzen & Transparenz

Bevor Sie spenden, möchten Sie zu Recht wissen, was mit Ihren Spendengeldern passiert. Überzeugen Sie sich in unserem Jahresbericht, dass Brot für die Welt mit Ihrer Spende sicher und sparsam umgeht.

Darauf können Sie sich verlassen:

  • Hilfe zur Selbsthilfe für arme Menschen in mehr als 80 Ländern weltweit – Sie können sicher sein, dass Ihr Geld genau dort ankommt, wo es gebraucht wird.
  • 92 Prozent der zur Verfügung stehenden Mittel fließen konkret in die Projektarbeit, 8 Prozent in Werbung, allgemeine Öffentlichkeitsarbeit und Verwaltung. Beim DZI-Siegel entspricht dies der besten Kategorie „niedrig“ (= unter 10 Prozent).
  • Weitere Kontrollverfahren: unabhängige Buchprüfung unserer Projektpartner, regelmäßig vorzulegende Fortschrittsberichte, Begutachtung unserer eigenen Jahresrechnung durch eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und vieles mehr.
     

Drei Säulen der Finanzierung
Die drei wichtigsten finanziellen Säulen von Brot für die Welt waren 2022:

  • Bundesmittel (182,1 Mio. Euro)
  • Spenden und Kollekten (75,6 Mio. Euro)
  • Mittel des kirchlichen Entwicklungsdienstes (64,6 Mio. Euro)
     

Träger des DZI-Spendensiegels
Jedes Jahr bescheinigt das DZI-Spendensiegel Brot für die Welt den verantwortungsvollen und satzungsgemäßen Umgang mit Spendengeldern, Verwaltungsausgaben und Dienstleistern.

Compliance und Integrität

Brot für die Welt setzt sich weltweit dafür ein, dass gerade auch arme, marginalisierte Menschen ihre Menschenrechte effektiv wahrnehmen können. Unser gesamtes Handeln richten wir an den Grundsätzen Transparenz, Rechenschaftspflicht und der Übernahme von Verantwortung im Umgang mit Macht und anvertrauten Ressourcen aus. So tragen wir Sorge dafür, dass Menschen durch unser Wirken nicht in ihren Rechten auf Selbstbestimmung sowie physische und psychische Integrität negativ beeinträchtigt werden. Wir übernehmen Verantwortung und haben deshalb einen Verhaltenskodex und ein Portal für Hinweisgebende / Whistleblower. ...mehr

Kooperationen und Netzwerke

Brot für die Welt ist Mitglied verschiedener nationaler und internationaler Netzwerke und arbeitet eng mit anderen Hilfsorganisationen zusammen.

Material zum Mitnehmen

Jahresbericht 2022
Jahresbericht 2022

Jetzt spenden Unterstützen Sie uns

Lachender Junge

Hinweis: Die Spendenbeispiele sind symbolisch. Durch Ihre zweckungebundene Spende ermöglichen Sie uns dort zu helfen, wo es am dringendsten ist.

50 € (Spendenbeispiel) Mit 50 € kann z.B. eine Permakultur-Schulung in Malawi finanziert werden. So lernen Familien, wie sie dank Permakultur auch in den Dürre-Perioden frisches Obst und Gemüse ernten können.

100 € (Spendenbeispiel) Mit 100 € können z.B. 50 Spaten für das Anlegen von Gemüsegärten in Burkina Faso gekauft werden. Dort wird vermehrt auf dürreresistentes Saatgut gesetzt, um trotz Klimawandel genug zum Überleben zu haben.

148 € (Spendenbeispiel) Mit 148 € kann z.B. ein Regenwassertank mit 2.000 Liter Fassungsvermögen in Bangladesch gekauft werden. Dort versalzen immer mehr Wirbelstürme die Böden und das Grundwasser, Trinkwasser ist Mangelware.

Hinweis: Die Spendenbeispiele sind symbolisch. Durch Ihre zweckungebundene Spende ermöglichen Sie uns dort zu helfen, wo es am dringendsten ist.

50 € (Spendenbeispiel) Mit 50 € kann z.B. eine Permakultur-Schulung in Malawi finanziert werden. So lernen Familien, wie sie dank Permakultur auch in den Dürre-Perioden frisches Obst und Gemüse ernten können.

100 € (Spendenbeispiel) Mit 100 € können z.B. 50 Spaten für das Anlegen von Gemüsegärten in Burkina Faso gekauft werden. Dort wird vermehrt auf dürreresistentes Saatgut gesetzt, um trotz Klimawandel genug zum Überleben zu haben.

148 € (Spendenbeispiel) Mit 148 € kann z.B. ein Regenwassertank mit 2.000 Liter Fassungsvermögen in Bangladesch gekauft werden. Dort versalzen immer mehr Wirbelstürme die Böden und das Grundwasser, Trinkwasser ist Mangelware.

Bitte eine gültige Eingabe machen

Als Fördermitglied spenden Sie regelmäßig (z.B monatlich)