Dossier

Corona bedroht Entwicklungsländer

Das Coronavirus verbreitet sich rasant in Deutschland, Europa und der Welt. Die bestätigten Fälle in Afrika sind noch relativ niedrig, aber das kann sich schnell ändern. Mit dramatischen Folgen, denn Covid-19 ist für Menschen in armen Länder besonders gefährlich. ...mehr

Krankenschwester Kavira Benito (26) überprüft die Körpertemperatur einer Frau. Komanda, Provinz Ituri, Demokratische Republik Kongo, 22. Mai 2019.Der Ausbruch von Ebola im vergangenen Jahr in der Demokratischen Republik Kongo ist der zweitschlimmste in der Geschichte, hat mehr als 1.900 Menschen infizierte und bis Anfang Juni 2019 über 1.300 Menschen getötete und verschärft die ohnehin schon schwierige Situation für Hilfsorganisationen.

Transparenz

Ihre Spende kommt an

Bevor Sie spenden, möchten Sie zu Recht wissen, was mit Ihren Spendengeldern passiert. Überzeugen Sie sich in unserem Finanzen- und Transparenz-Dossier, dass Brot für die Welt mit Ihrer Spende sicher und sparsam umgeht ...mehr

Brot für die Welt entdecken

Wir befähigen Menschen in mehr als 90 Ländern weltweit,
ihr Leben aus eigener Kraft zu verbessern.

15089

Analyse

Warum steigen die Lebensmittelpreise?

In der Corona-Pandemie sind die Kosten für Lebensmittel im Dezember 2020 weltweit auf den höchsten Wert seit sechs Jahren gestiegen. Dies meldet die FAO, die Ernährungs- und Agrarorganisation der Vereinten Nationen. Welchen Anteil hat nun die Corona-Pandemie an diesem Preisanstieg?

... mehr

Blog-Beitrag

EU-Parlament billigt neuen Finanzrahmen

Rechtzeitig vor dem Auslaufen des aktuellen Haushalts wurde der neue Finanzrahmen der EU in Höhe von 1,8 Billionen Euro angenommen. So ist die Union ab 2021 handlungsfähig – auch in der Finanzierung von Entwicklungszusammenarbeit, Humanitärer Hilfe, Friedens- und Menschenrechtsarbeit. Die Umsetzung muss von Parlament und Zivilgesellschaft sorgfältig beobachtet werden.

... mehr

Blog-Beitrag

Gemeinsam für eine Lieferkettengesetz

Über 70 Ökonominnen und Ökonomen machen deutlich, dass ein solches Gesetz aus wirtschaftswissenschaftlicher Perspektive machbar und notwendig ist, um Menschenrechte und Umweltstandards entlang globaler Wertschöpfungsketten zu schützen und es zugleich eine Investition in die Zukunftsfähigkeit der deutschen Wirtschaft darstellt.

... mehr

Gemeinden im Advent

Spendenaktion zu Weihnachten

Seit mehr als sechs Jahrzehnten wird an Weihnachten für Brot für die Welt gesammelt, in diesem Jahr zum Thema „Kindern Zukunft schenken“. Weltweit müssen 152 Millionen Mädchen und Jungen arbeiten ‒ fast jedes zehnte Kind im Alter zwischen fünf und 17 Jahren. Wir setzen und gemeinsam mit unseren Partnern weltweit gegen ausbeuterische Kinderarbeit ein. Hier finden Sie Material für die Gemeindearbeit. ...mehr

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden