Unternehmensverantwortung

Diese Brot für die Welt-Publikationen zum Thema Unternehmensverantwortung können Sie als PDF (gut geeignet für das Lesen am Desktop) downloaden. Teilweise bieten wir die Publikationen auch im ePub-Format (gut geeignet für das Lesen auf mobilen Endgeräten und E-Readern) oder als Druckexemplar an.

Maike Lukow Redakteurin für entwicklungspolitische Publikationen mehr zur Person

Menschenrechte vor Profit: So wird`s gemacht

Auch in Deutschland hat die Diskussion um menschenrechtliche Sorgfaltspflichten von Unternehmen Fahrt aufgenommen. Diese Publikation zeigt anhand realer Fälle, wie Unternehmen ihre menschenrechtlichen Sorgfaltspflichten umsetzen können.

pdf | Deutschsprachige Version | 15 MB


Briefing-Papier zum Lieferkettengesetz

Brot für die Welt, Global Policy Forum und MISEREOR haben sich der „Initiative Lieferkettengesetz“ angeschlossen und fordern von der Bundesregierung die Einführung verbindlicher Regeln für Unternehmen – unabhängig von dem auf Druck der Wirtschaftslobby stark verwässerten NAP-Monitoring.

pdf | Deutschsprachige Version | 297 KB


Dossier: Wirtschaft und Menschenrechte

Brot für die Welt und Misereor erläutern anhand verschiedener Fallbeispiele, warum freiwillige Unternehmensverantwortung nicht reicht, um Menschenrechtsverletzungen in globalen Wertschöpfungsketten zu verhindern.

pdf | Deutschsprachige Version | 2 MB


Briefing-Papier zum Zero Draft

Das Briefing Papier der Treaty Alliance Deutschland befasst sich mit dem Entwurf (Zero Draft) für ein verbindliches Abkommen zu Wirtschaft und Menschenrechten, dem sogenannten UN Binding Treaty. Es diskutiert die vorgebrachten Gegenargumente zum gesamten Prozess und zum Zero Draft und formuliert Lösungsvorschläge.

pdf | Deutschsprachige Version | 89 KB


Analyse 84: Lithium - Das weiße Gold

Lithium ‒ das sogenannte weiße Gold ‒ ist für die deutsche Wirtschaft von enormer Bedeutung. Das Leichtmetall wird aufgrund seiner hervorragenden Speicherkapazitäten zur Herstellung von Batterien für Elektrofahrzeuge verwendet.

pdf | Deutschsprachige Ausgabe | 3 MB


Regeln zu Wirtschaft und Menschenrechten

Ein neues Briefing von Brot für die Welt, Global Policy Forum und MISEREOR veranschaulicht, wie die Wirtschaftslobby die Einführung einer menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht der Wirtschaft verhinderte.

pdf | English Version | 270 KB


Analyse 75: Edles Metall – Unwürdiger Abbau

Die Studie veranschaulicht die negativen Auswirkungen des Platinabbaus in Südafrika und weist auf die Verantwortung deutscher Unternehmen hin.

pdf | Deutschsprachige Ausgabe | 3 MB

pdf | English Version | 6 MB

Shop | Printexemplar bestellen


Platin für den Weltmarkt, Blechhütten für die Arbeiter

Studie über die Arbeits- und Lebensbedingungen in Marikana - fünf Jahre nach dem Massaker in einer Platinmine in Südafrika.

pdf | English Version | 6 MB


Positionspapier Treaty Alliance

Das Positionspapier von Brot für die Welt und anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen beschreibt, wie ein zukünftiges Abkommen ausgestaltet sein müsste, um klare Regeln für Unternehmen zu schaffen und den Schutz betroffener Einzelpersonen und Gemeinschaften vor Menschenrechtsverstößen zu verbessern.

pdf | Deutschsprachige Version | 706 KB

pdf | English Version | 485 KB


Removing Barriers to Justice

Die Studie beschreibt anhand von fünf Fallbeispielen, wie schwierig es für Betroffene ist, Unternehmen für Menschenrechtsverletzungen zur Verantwortung zu ziehen und zeigt, wie ein internationales Abkommen zur Regulierung von Unternehmen Abhilfe schaffen könnte. Seit 2015 verhandelt eine zwischenstaatliche Arbeitsgruppe bei den Vereinten Nationen über ein solches Abkommen.

pdf | English Version | 571 KB


Unternehmen zur Verantwortung ziehen

Broschüre über Erfahrungen aus transnationalen Menschenrechtsklagen

pdf | Deutschsprachige Version | 1 MB


Hintergrundinformationen zum französischen Sorgfaltspflichtengesetz

Zudem weitere Informationen zu den aktuellen Entwicklungen in Deutschland.

pdf | Deutschsprachige Version | 341 KB


Gesetzesvorschlag: Unternehmensverantwortung und Menschenrechte

Fragen und Antworten zum Sorgfaltspflichtengesetz.

pdf | Deutschsprachige Version | 226 KB


Dialog 18: Konfliktstoff Rohstoffe

Trotz globaler Wirtschafts- und Finanzkrisen sind Rohstoffe weltweit mehr gefragt als je zuvor.  Diese Auswertung soll dazu beitragen, die Wirkungen, Dynamiken und Fallstricke der Dialogprozesse besser zu verstehen und daraus Rückschlüsse für künftige transnationale Programme zu ziehen.

pdf | Deutschsprachige Ausgabe | 10 MB


Zusammenfassung der Studie “The Weakest should not bear the Risk”

Im Sommer 2015 verkündet der Investor Addax Bioenergy Sierra Leone, Tochterunternehmen der Schweizer Addax&Oryx Group/AOG, dass die Produktion seiner Bioethanolfabrik heruntergefahren wird, im Frühjahr 2016 dann, dass das Werk ganz geschlossen wird und damit das Ende seines Projektes in der Region Makeni.

pdf | Deutschsprachige Zusammenfassung | 102 KB


Analysis 64: The Weakest Should not Bear the Risk

Holding the Development Finance Institutions responsible when private sector projects fail: the case of Addax Bioethanol in Sierra Leone.

pdf | English Version | 3 MB

epub | English Version | 9 MB

pdf | Summary of the study | 102 KB


Wirtschaft Macht Politik

Brot für die Welt, das Global Policy Forum und MISEREOR warnen vor dem wachsenden Einfluss der Wirtschaftslobby in der internationalen Politik. In der Publikation zeigen sie an konkreten Beispielen, wie privatwirtschaftliche Akteure den Diskurs in bestimmten Politikprozessen beeinflussen und damit immer wieder versuchen, die Durchsetzung verbindlicher Unternehmensstandards im Umwelt-, Sozial- und Menschenrechtsbereich zu verhindern.

pdf | Deutschsprachige Ausgabe | 2 MB


Gutachten: Verankerung menschenrechtlicher Sorgfaltspflichten von Unternehmen im deutschen Recht

Das Gutachten stellt die völkerrechtlichen Grundlagen und den Inhalt der menschenrechtlichen Sorgfaltspflichten vor und zeigt mit einem Gesetzgebungsvorschlag, wie die unternehmerische Sorgfaltspflicht zum Schutz der Menschenrechte im deutschen Recht verankert werden kann.

pdf | Deutschsprachige Version | 524 KB


Verankerung einer menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht im deutschen Recht

Zusammenfassung des Gutachtens - erstellt im März 2016 im Auftrag von Amnesty International, Brot für die Welt, Germanwatch und Oxfam von Prof. Markus Krajewski von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und dem Rechtsanwaltsbüro Geulen & Klinger (Berlin)

pdf | Deutschsprachige Version | 19 KB


Analyse 55: Mein Auto, mein Hähnchen, mein Kleid - Wer zahlt den Preis für unseren grenzenlosen Konsum?

Die Kosten für unsere Niedrigpreise bezahlen vor allem die Menschen, die fernab der westlichen Metropolen leben. Aber auch in Europa bauen die Regierungen zunehmend die Rechte von Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen ab und drücken die Löhne.

pdf | Deutschsprachige Ausgabe | 8 MB

Shop | Printexemplar bestellen


Bessere Rechtssetzung – TTIP durch die Hintertür?

Deutschsprachige Zusammenfassung der Studie "Better Regulation – TTIP under the Radar".

pdf | Deutschsprachige Ausgabe | 431 KB

pdf | English Version | 744 KB


Aktuell 53: Fracking im Globalen Süden

Der weltweite Hunger nach Energie steigt unaufhörlich. Bis zum Jahr 2040 könnte sich laut der Internationalen Energieagentur die globale Energienachfrage um schätzungsweise 37 Prozent erhöhen. Um den Energiebedarf auch in Zukunft stillen zu können, gewinnt neben den erneuerbaren Energien die Ausbeutung unkonventioneller Erdöl- und Erdgasvorkommen an Bedeutung.

pdf | Deutschsprachige Ausgabe | 2 MB

Shop | Printexemplar bestellen


Dialog 13: Auf die Entschädigung kommt es an

Extraktive Rohstoffe sind eine heiß begehrte Ware und ihr Wert ist im letzten Jahrzehnt weiter gestiegen. Die Regierungen rohstoffreicher Staaten laden internationale Firmen zum Abbau ihrer mineralischen Rohstoffe ein. Am stärksten sind von den Auswirkungen eines Rohstoffförderprojekts diejenigen Menschen betroffen, die in seiner Nähe leben.

pdf | Deutschsprachige Ausgabe | 1 MB


Profil 17: Mit Recht für mehr Gerechtigkeit

Neben grundsätzlichen Fragen rechtebasierter Menschenrechtsarbeit wird auch auf die konzeptionelle Ausgestaltung einer entsprechenden Projektarbeit eingegangen. Zahlreiche Beispiele veranschaulichen die Umsetzung in der Praxis.

pdf | Deutschsprachige Ausgabe | 792 KB

Shop | Printexemplar bestellen


Holding Companies Accountable

Encouraged by prominent human rights organizations in the Global South, Brot für die Welt, the European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) and MISEREOR have joined forces in a project to assist local actors in taking action against transnational companies who are involved in or profit from human rights violations.

pdf | Deutschsprachige Ausgabe | 3 MB


Aktuell 43: Fairer Handel und Siegel

Kaffee, Blumen, Bananen, Orangensaft und mehr – der Faire Handel in Deutschland boomt. Damit wächst auch die Zahl der Anbieter, die mit Siegeln auf ihren Produkten werben. Für die Verbraucherinnen und Verbraucher ist es manchmal schwer zu erkennen, was hinter den einzelnen Siegeln, Logos und Erkennungszeichen steht und welche davon vertrauenswürdig sind.

pdf | Deutschsprachige Version | 2 MB

epub | Deutschsprachige Version | 6 MB

Shop | Printexemplar bestellen


Corporate Influence on the Business and Human Rights Agenda of the United Nations

This paper gives an overview of the debate from the early efforts to formulate the UN Code of Conduct to the current initiative for a binding Treaty on Business and Human Rights. It particularly focuses on the responses by TNCs and their leading interest groups to the various UN initiatives, specifies the key actors and describes how many of their demands were ultimately reflected in governmental positions and UN decisions.

pdf | English Version | 772 KB


Analyse 44: Nachhaltiges Palmöl – Anspruch oder Wirklichkeit?

Wenn Ende 2014 die EU-Verordnung in Kraft tritt, dass Palmöl in weiter verarbeiteten Nahrungsmitteln gekennzeichnet werden muss, wird die Nachfrage nach nachhaltig zertiiziertem Palmöl seitens der Industrie steigen. Wie nachhaltig ist aber diese von der Industrie freiwillig ins Leben gerufene Initiative RSPO?

pdf | Deutschsprachige Version | 1 MB

pdf | English Version | 1 MB

pdf | Indish Version | 1 MB

Shop | Printexemplar bestellen


Analyse 43: Landnahme und ihre Auswirkungen auf Frieden, Sicherheit und Stabilität

Die vorliegende Studie verdeutlicht anhand von Beispielen aus verschiedenen Ländern die Zusammenhänge zwischen Landnahme, Menschenrechtsverletzungen, direkter Gewaltanwendung und langfristigen Konflikten, die durch die Landnahme genährt werden.

pdf | Deutschsprachige Version | 1 MB

pdf | English Version | 1 MB

epub | English Version | 2 MB


Aktuell 39: Nachhaltige Handelspolitik statt TTIP

Die TTIP-Verhandlungen sind für die weltweite Weiterentwicklung des internationalen Investitionsrechts von großer Bedeutung. Anlässlich dieser Verhandlungen findet erstmals in der EU eine breite Diskussion darüber statt, welche Risiken internationale Investitionen durch Unternehmen hervorrufen.

pdf | Deutschsprachige Version | 866 KB

pdf | English Version | 842 KB

Shop | Printexemplar bestellen


Weltsichten-Dossier: Vom Erz zum Auto

Rohstoffe für die Reichen - schlechte Lebensbedingungen für die Armen

pdf | Deutschsprachige Ausgabe | 2 MB


Weltsichten-Dossier: Unternehmensverantwortung

Die Diskussion über Unternehmensverantwortung hat durch die Finanzkrise eine unerwartete Wendung bekommen: Regierungsvertreter sind zu Verfechtern einer schärferen Kontrolle der Finanzmärkte geworden. Und das Schreckgespenst einer globalen Rezession setzt auf die Tagesordnung, dass der Staat sich auch in die übrige Wirtschaft stärker einmischt.

pdf | Deutschsprachige Ausgabe | 1 MB


Vom Erz zum Auto

Für ihre wirtschaftliche Entwicklung setzen viele Länder des Südens verstärkt auf die Ausbeutung ihrer Bodenschätze. Damit sind jedoch häufig schwerwiegende Menschenrechtsverletzungen und Umweltschäden verbunden. Automobilkonzerne zählen zu den wichtigsten Abnehmern dieser Werkstoffe. Welche Mitverantwortung tragen sie für die die Abbaubedingungen der Rohstoffe und die damit verbundenen sozialen, ökologischen und menschenrechtlichen Auswirkungen?

pdf | Deutschsprachige Ausgabe | 2 MB


Making corporations respond

 Diese Handreichung für zivilgesellschaftliche Organisationen behandelt praktische und juristische Aspekte von strategischen Klagen gegen transnationale Unternehmen auf angemessene Entschädigungen für Menschenrechtsverletzungen.

pdf | Deutschsprachige Ausgabe | 1 MB


Profil 10: Zauberformel CSR? Unternehmensverantwortung zwischen Freiwilligkeit und Selbstverpflichtung

Ein Beitrag zur Debatte um die Qualität freiwilliger CSR Maßnahmen im Tourismus.

pdf | Deutschsprachige Ausgabe | 500 KB

pdf | English Version | 369 KB

Shop | Order English Print Version


Profil 07: Patentrechte und Menschenrechte

Fragezeichen, Widersprüche und Probleme aus entwicklungspolitischer Sicht.

pdf | Deutschsprachige Ausgabe | 431 KB


Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden