Fachpublikationen

Geschlechtergerechtigkeit

Diese Publikationen von Brot für die Welt zum Thema Geschlechtergerechtigkeit können Sie als PDF (gut geeignet für das Lesen am Desktop) downloaden. Teilweise bieten wir die Publikationen auch im ePub-Format (gut geeignet für das Lesen auf mobilen Endgeräten und E-Readern) oder als Druckexemplar an.

Bild von Maike Lukow
Maike Lukow Redakteurin für entwicklungspolitische Publikationen

Sprache wählen
Ihre Suche ergab 24 Treffer

Dialogue 19 Women at work - Livelihood Strategies of Women in the Kilimanjaro Region of Tanzania

It is impossible for women to focus only on activities which generate income. In accordance with the gender roles society ascribes to women and girls, they also have to take care of children, men, the household and the community in which they live. Therefore, the borders between reproduction and production, both for the market and subsistence needs, as well as between social and economic activities become fluid. This case study aims to give an overview of the different environments in which women in the Kilimanjaro region of Tanzania live, in all their complexity. Closely related is the question about adequate approaches for strengthening women’s strategies for securing livelihoods and advancing their self-determination. This study puts forward suitable approaches and ideas.

 

 

 


Abmessungen: Breite: 21 * Höhe: 30

Dialog 19 Wie Frauen wirtschaften - Eine Fallstudie aus der Kilimandscharo-Region

In ihrem Alltag können sich Frauen an vielen Orten der Welt ‒ anders als Männer ‒ nicht nur auf monetär bewertete wirtschaftliche Tätigkeiten konzentrieren. Stattdessen wird von ihnen gemäß dem gesellschaftlichen Rollenverständnis erwartet, sich gleichzeitig um Haushalt, Männer, Kinder und die Gemeinschaft zu kümmern. Dadurch entsteht eine Form des Wirtschaftens, die die Grenzen zwischen Reproduktion, Produktion für den Markt und Subsistenz sowie zwischen sozialen und ökonomischen Handlungsorientierungen überschreitet. Die vorliegende Fallstudie stellt den Alltag und die Arbeitswelt von Frauen in der Kilimandscharo-Region in Tansania vor. Viele Frauen arbeiten auf dem Feld, verkaufen als Kleinunternehmerinnen auf dem Markt oder besitzen einen Kiosk. Die Studie beschreibt die vielfältigen Aufgaben und unterschiedlichen sozialen Beziehungen, die das Leben von Frauen in der Region bestimmen.


Abmessungen: Breite: 21 * Höhe: 30

Profile 23 Achieving Gender Equality

This policy paper serves the continuation and further development of the implementation of gender equality and gender justice in the work of Brot für die Welt and Diakonie Katastrophenhilfe in cooperation with the partner organisations. It defines Brot für die Welt and Diakonie Katastrophenhilfe’s positions and strategies regarding gender policy in the context of development policy and humanitarian aid.


Abmessungen: Breite: 21 * Höhe: 30

Perfil 23 Realizar a igualdade de gênero

O presente documento normativo serve para a continuação e desenvolvimento da implementação da igualdade de gênero no trabalho da Brot für die Welt, da Diakonie Katastrophenhilfe e da cooperação com organizações parceiras. Define as posições e as estratégias da política de gêneros da Brot für die Welt e da Diakonie Katastrophenhilfe no contexto da política de desenvolvimento e de ajuda humanitária.


Abmessungen: Breite: 21 * Höhe: 30

Perfil 23 Convertir la justicia de género en una realidad

El presente documento normativo sirve para continuar con el trabajo realizado y seguir desarrollando la justicia de género en la labor de Brot für die Welt y Diakonie Katastrophenhilfe, así como en la cooperación con las organizaciones contrapartes. Comprende el posicionamiento político y las estrategias de Brot für die Welt y Diakonie Katastrophenhilfe en materia de género en el contexto de la política de desarrollo y la ayuda humanitaria.


Abmessungen: Breite: 21 * Höhe: 30

Profil 23 Mise en oeuvre de l’égalité des sexes

Le présent document de stratégie s’inscrit dans le prolongement et le développement de la mise en oeuvre de l’égalité des sexes dans le travail de Brot für die Welt, la Diakonie Katastrophenhilfe et la coopération avec les organisations partenaires. Il esquisse les positions et stratégies relatives à la politique d’égalité des genres de Brot für die Welt et la Diakonie Katastrophenhilfe dans le cadre de leur politique de développement et d’aide humanitaire.


Abmessungen: Breite: 21 * Höhe: 30

Wasser für alle - Mit einer gerechten Wasserversorgung mehr Gleichberechtigung schaffen

Der Wettbewerb um Wasser spitzt sich immer mehr zu. Besonders Menschen, die in Armut leben, müssen kämpfen, um an Wasser für ihren Haushalt und die Landwirtschaft zu gelangen. Häufig sind Frauen  besonders betroffen. Doch es reicht nicht, Frauen zu unterstützen, damit sich ihre Situation, beispielsweise beim Wasserholen, im Alltag verbessert. Es gilt in der Entwicklungszusammenarbeit auch, die Geschlechterbeziehungen, die meistens Männer privilegieren, zu hinterfragen und zu verändern.


Abmessungen: Breite: 21 * Höhe: 30

Profil 23: Policy Geschlechtergerechtigkeit verwirklichen

Diese Publikation dient der Fortführung, Weiterentwicklung und Umsetzung von Geschlechtergerechtigkeit bei Brot für die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe sowie in Kooperation mit Partnerorganisationen. Sie umreißt die geschlechterpolitischen Positionen und Strategien der beiden Organisationen im Kontext von Entwicklungspolitik und humanitärer Hilfe. Der Fokus liegt dabei auf der Herstellung von Geschlechtergerechtigkeit, insbesondere dem Empowerment und der Gleichberechtigung von Frauen und Mädchen im Rahmen der kirchlichen Entwicklungszusammenarbeit.


Abmessungen: Breite: 21 * Höhe: 30

Dialogue 17 Le fardeau du gagne-pain

Pendant longtemps, du moins dans le domaine de la coopération au développement, le genre a été considéré comme un problème qui concerne principalement les femmes. Par conséquent, les efforts d’intégration de la dimension de genre ont été caractérisés par un accent mis sur les femmes. Cependant, un accent unilatéral sur les femmes ne parvient généralement pas à analyser la situation des femmes et des hommes ; elle ne tient pas non plus compte des rôles et des rapports de pouvoir existant entre les deux sexes. Les stéréotypes sexuels créent de la violence et de la peur et peuvent facilement mener à une infection par le VIH. Les initiatives qui soutiennent les hommes qui cherchent d’autres façons d’être des hommes (masculinités transformatrices) représentent un pas important dans la bonne direction. La masculinité ne doit plus être conceptualisée comme une manifestation d’hégémonie, mais comme une force transformatrice pour l’égalité des sexes et pour les sociétés fondées sur la réalisation des droits de l’homme. Dans ce contexte, il est important de réaliser que la masculinité peut être exprimée de différentes manières, qu’il n’existe pas seulement une masculinité, mais des masculinités diverses.


Abmessungen: Breite: 21 * Höhe: 30

Analysis 54 Women and malnutrition

Over two billion people in the world suffer from malnutrition, which is also called “silent hunger” or “hidden hunger”. Some 1.4 million of these are women. This study by Heike Spohr illustrates that girls and women are affected by malnutrition in a particular way. For example, the high global rates of anaemia show how often they suffer from iron deficiency. The assumption that women generally need fewer calories than men is also questionable: Many women and girls in developing countries carry out heavy physical work in agriculture and in the household and they therefore have a high need for both macronutrients and micronutrients that is often not adequately met. As a rule, women are also responsible for feeding their children and other relatives. However, when poverty and gender-based discrimination come together, entire families and often girls and women in particular are affected by hunger and malnutrition.

 

 


Abmessungen: Breite: 21 * Höhe: 30


Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden