Ernährung, Wasser, Landwirtschaft

Die vorliegende Publikation zeigt auf, in welchen Bereichen sich Brot für die Welt für Gerechtigkeit engagiert, was wir jeweils darunter verstehen und welche Rolle sie in unserer Arbeit und der unserer Partnerorganisationen spielt.

Maike Lukow Redakteurin für entwicklungspolitische Publikationen mehr zur Person

Handout: Achieving Food Security and Gender Equality

Practical guidance to the implementation of the Brot für die Welt policies.

pdf | English Version | 710 KB


Local Governments and Civil Society working together for food security

Nine recommendations on how to strengthen civil society’s role in advancing urban food security in the Global South.

pdf | English Version | 2 MB


Profil 24: Gemeinsam für Gerechtigkeit

Die vorliegende Publikation zeigt auf, in welchen Bereichen sich Brot für die Welt für Gerechtigkeit engagiert, was wir jeweils darunter verstehen und welche Rolle sie in unserer Arbeit und der unserer Partnerorganisationen spielt.

pdf | Deutschsprachige Version | 3 MB


Water Footprint of European agricultural imports: a water scarcity perspective

More than 2 billion people live in countries experiencing high water stress. The situation will likely worsen as populations and the demand for water grow, and as the effects of climate change intensify. The following Hotspot Analysis illustrates the EU’s External Water Footprint in water stressed regions and showcases the most problematic agricultural imports in terms of irrigation water consumption.

pdf | English Version | 2 MB


Dialogue 17: The burden of breadwinning

Masculinity should no longer be conceptualised as a manifestation of hegemony but as a transformative force for gender equality and societies based on the realisation of human rights. In this context, it is important to realise that masculinity can be expressed in different ways, that there is not just one masculinity but diverse masculinities.

pdf | English Version | 984 KB

epub | English Version | 1 MB

pdf | French Version | 853 KB

Shop | Order English Print Version


Stadt Land Essen - Wer ernährt in Zukunft die Städte?

Immer mehr Menschen ziehen vom Land in die Stadt. Doch oft endet ihr Traum in schlecht bezahlten Arbeitsverhältnissen und im Slum. Häufig reicht ihr Einkommen nicht aus, um gesunde Nahrungsmittel zu kaufen.

pdf | Broschüre - Ernährung in der Stadt | 5 MB

pdf | English Version | 4 MB

pdf | French Version | 4 MB

Online-Shop | gedrucktes Heft bestellen


Zusammenfassung der Studie “The Weakest should not bear the Risk”

Im Sommer 2015 verkündet der Investor Addax Bioenergy Sierra Leone, Tochterunternehmen der Schweizer Addax&Oryx Group/AOG, dass die Produktion seiner Bioethanolfabrik heruntergefahren wird, im Frühjahr 2016 dann, dass das Werk ganz geschlossen wird und damit das Ende seines Projektes in der Region Makeni.

pdf | Deutschsprachige Zusammenfassung | 102 KB


Analysis 64: The Weakest Should not Bear the Risk

Holding the Development Finance Institutions responsible when private sector projects fail: the case of Addax Bioethanol in Sierra Leone.

pdf | English Version | 3 MB

epub | English Version | 9 MB

pdf | Summary of the study | 102 KB


Analysis 60: Land Rights Matter! Anchors to Reduce Land Grabbing, Dispossession and Displacement

The purpose of this study is a comprehensive overview of the current situation of statutory and customary land rights systems in six Southeast Asian countries and to discuss the potential of national and international legal frameworks and guidelines.

pdf | English Version | 1 MB

Shop | Printexemplar bestellen


Analyse 57: Wie ein Virus die Entwicklung eines ganzen Landes zerrüttet

Der Report zeigt die gesellschaftlichen Auswirkungen der Ebola-Krise in Liberia insbesondere auf die Ernährungssicherheit.

pdf | Deutschsprachige Version | 2 MB

epub | Deutschsprachige Version | 3 MB

pdf | English Version | 2 MB

epub | English Version | 3 MB

Shop | Printexemplar bestellen

Shop | Order English Print Version


Analyse 55: Mein Auto, mein Hähnchen, mein Kleid - Wer zahlt den Preis für unseren grenzenlosen Konsum?

Die Kosten für unsere Niedrigpreise bezahlen vor allem die Menschen, die fernab der westlichen Metropolen leben. Aber auch in Europa bauen die Regierungen zunehmend die Rechte von Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen ab und drücken die Löhne.

pdf | Deutschsprachige Ausgabe | 8 MB

Shop | Printexemplar bestellen


Studie: Billiges Milchpulver für die Welt

Agrarpolitik und Milchwirtschaft in Deutschland und der EU setzen auf Exporte für den Weltmarkt, um weiteres Wachstum im Milchsektor zu ermöglichen. Die Studie kommt zum Fazit, dass von der aktuellen Exportstrategie bäuerliche Betriebe und ländliche Räume in der EU ebenso negativ betroffen sind wie viele MilchbäuerInnen in Entwicklungsländern.

pdf | Studie Milchpulver | 3 MB


Unser täglich Brot gib uns heute - Kurzfassung der Studie der Kammer der EKD für nachhaltige Entwicklung

Hunger ist kein Schicksal, sondern das Produkt von Politik- und Marktversagen. Er kann besiegt werden, wenn es in vielen Bereichen zu einem Umdenken kommt.  Diese Publikation greift die wichtigsten Empfehlungen der EKD-Studie „Unser tägliches Brot gib uns heute“ (EKD-Text 121) auf.

pdf | Deutschsprachige Version | 6 MB

Shop | Printexemplar bestellen


Vielfalt säen - Freies Saatgut erhalten

Die Arbeit von Kleinbauernfamilien ist von unschätzbarem Wert für die Welternährung und den Erhalt der biologischen Vielfalt. Dafür benötigen sie freien Zugang zu Saatgut. Doch die internationale Agrarindustrie versucht seit längerem, den Saatgutmarkt zu kommerzialisieren.

pdf | Deutschsprachige Version | 4 MB

Shop | Printexemplar bestellen


Klimawandel: Aus Risiken Chancen machen

Wo Katastrophen durch den Klimawandel immer heftiger werden, ist es nötig, die unterschiedlichen Kompetenzen von Diakonie Katastrophenhilfe und Brot für die Welt zu bündeln. Mit unseren „Klima Leuchtturmprojekten“ wollen wir Katastrophenvorsorge und Klimaanpassung besser miteinander verzahnen.

pdf | Deutschsprachige Version | 10 MB

pdf | English Version | 8 MB


VGGT from a Gender Perspective

Women need access to productive resources, education, health, income and employment in an environment free of violence in order to realise their human rights and attain gender equality. The study provides evidence that the guidelines acknowledge the importance of gender equality in land tenure in all activities related to the responsible governance of tenure.

pdf | Logo_Werk_4c | 592 KB


Frauen hungern anders

Was muss geschehen, damit Frauen – in ökonomischer, sozialer und rechtlicher Hinsicht – gestärkt werden und Gleichberechtigung erzielt werden kann? Diese Studie von Brot für die Welt gibt Antworten.

pdf | Deutschsprachige Version | 4 MB

Shop | Printexemplar bestellen


Analyse 54: Gleichberechtigung ist das beste Rezept gegen Mangelernährung

Jeder zwölfte Mensch auf der Welt ist ein mangelernährter Mann oder Junge, jeder fünfte eine mangelernährte Frau oder ein Mädchen. Brot für die Welt nimmt deswegen in seiner 56. – 58. Spendenaktion das Thema Mangelernährung unter dem Motto „Satt ist nicht genug“ in den Blick.

pdf | Deutschsprachige Version | 2 MB

pdf | English Version | 2 MB

Shop | Printexemplar bestellen


Analyse 52: Tabak - unsozial, unfair, umweltschädlich

Tabakproduktion und -konsum als Beispiel für die Vielschichtigkeit der Sustainable Development Goals (SDGs).

pdf | Deutschsprachige Version | 1 MB

pdf | English Version | 1 MB

Shop | Printexemplar bestellen


Analyse 51: Ernährung für alle oder Profit für wenige?

Die „Neue Allianz für Ernährungssicherung in Afrika“ gibt es seit 2012. Die vorliegende Broschüre betrachtet detailliert die Kooperationsabkommen und benennt, die Probleme.

pdf | Deutschsprachige Version | 1,003 KB

epub | Deutschsprachige Version | 1,005 KB

Shop | Printexemplar bestellen


Zusammenfassung der WEMA-Studie

Die Studie des African Centre for Biodiversity (ACB) und von Brot für die Welt überprüft das „Water Efficient Maize for Africa“-Projekt auf seine Tauglichkeit im Einsatz gegen Hunger und Klimawandel. Hier sind die wesentliche Ergebnissen der englischsprachigen Studie zusammengefasst.

pdf | Deutschsprachige Zusammenfassung | 107 KB

pdf | Full English Version | 859 KB


Analyse 49: Die Welt im Wasserstress

Wasser ist ein kostbares Gut. Der Zugang zu sauberem Trinkwasser ist lebensnotwendig. Wasser und Ernährungssicherheit sind untrennbar miteinander verbunden. Ohne Wasser gibt es kein Leben und kein Wachstum. Der vorliegende Wasserreport zeigt auf, wie sehr eine nachhaltige Sicherung der Welternährung davon abhängt, dass die Menschheit die sich zuspitzende Wasserkrise in den Griff bekommt.

pdf | Deutschsprachige Version | 13 MB

Shop | Printexemplar bestellen


Aktuell 45: Getting prepared for the Voluntary Guidelines on Land?

Sierra Leone is a country where governance, ownership and tenure of land are of high relevance for the livelihood of its population. And it is pilot country for the international community to apply the “Voluntary Guidelines for responsible governance of tenure of land, fisheries and forest/VGGT”.

pdf | English Version | 589 KB

epub | English Version | 2 MB


Stillen Hunger bekämpfen

Brot für die Welt setzt sich dafür ein, dass alle Menschen genug zu essen haben. Weltweit hungern jedoch noch immer über 800 Millionen Menschen. Sie alle müssen satt werden – doch satt allein ist nicht genug.

pdf | Deutschsprachige Version | 4 MB

Shop | Printexemplar bestellen


Aktuell 49: Letzte Ausfahrt Lima

Zum 20. Mal kommen die Vertragsstaaten der Klimarahmenkonvention im Dezember 2014 zu einem Klimagipfel zusammen. Gastgeber Peru wird viel Engagement zur Vorbereitung des Klimaabkommens in Paris 2015 zeigen müssen.

pdf | Deutsche Version | 2 MB


Analyse 44: Nachhaltiges Palmöl – Anspruch oder Wirklichkeit?

Wenn Ende 2014 die EU-Verordnung in Kraft tritt, dass Palmöl in weiter verarbeiteten Nahrungsmitteln gekennzeichnet werden muss, wird die Nachfrage nach nachhaltig zertiiziertem Palmöl seitens der Industrie steigen. Wie nachhaltig ist aber diese von der Industrie freiwillig ins Leben gerufene Initiative RSPO?

pdf | Deutschsprachige Version | 1 MB

pdf | English Version | 1 MB

pdf | Indish Version | 1 MB

Shop | Printexemplar bestellen


Analyse 42: Ökologische Landwirtschaft und Klimaresilienz

Der Klimawandel hat schwerwiegende Folgen für die weltweite Landwirtschaft. Allerdings ist der Landwirtschaftssektor nicht nur vom Klimawandel betroffen – er ist zugleich einer der Hauptverursacher von klimaschädlichen Treibhausgasen.

pdf | Deutschsprachige Version | 390 KB


Analyse 43: Landnahme und ihre Auswirkungen auf Frieden, Sicherheit und Stabilität

Die vorliegende Studie verdeutlicht anhand von Beispielen aus verschiedenen Ländern die Zusammenhänge zwischen Landnahme, Menschenrechtsverletzungen, direkter Gewaltanwendung und langfristigen Konflikten, die durch die Landnahme genährt werden.

pdf | Deutschsprachige Version | 1 MB

pdf | English Version | 1 MB

epub | English Version | 2 MB


Weltsichten-Dossier: Biologische Vielfalt

Einfluss auf die Erhaltung der Biodiversität und damit den Fortbestand unserer Lebensgrundlagen nehmen zwei Konferenzen demnächst. Die Ziele und Interessen der Konferenzbeteiligten sind vielfach unübersichtlich. Hier will dieses Dossier zu mehr Klarheit beitragen.

pdf | Deutschsprachige Version | 1 MB


Weltsichten-Dossier: Die Agrarpolitik endet nicht an Europas Grenzen

Die Reform der Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik (GAP) soll bis 2013 abgeschlossen sein. Für die Debatte darum hat der Dachverband der protestantischen Entwicklungsorganisationen in Europa, APRODEV, Positionspapiere entwickelt.

pdf | Deutschsprachige Version | 2 MB


Profil 15: Der Energiepflanzenanbau gefährdet das Recht auf Nahrung

Zahlreiche Untersuchungen belegen, dass der Anbau von Energiepflanzen für Biokraftstoffzwecke für die Destabilisierung der Ernährungssicherung mitverantwortlich ist: Er verursacht Preissteigerungen und –schwankungen für Nahrungsmittel und schafft Anreize für eine veränderte Landnutzung.

pdf | Deutschsprachige Version | 2 MB

Shop | Printexemplar bestellen


Aktuell 38: Der Energiepflanzenanbau gefährdet das Recht auf Nahrung

Zahlreiche Untersuchungen belegen, dass der Anbau von Energiepflanzen für Biokraftstoffzwecke für die Destabilisierung der Ernährungssicherung mitverantwortlich ist: Er verursacht Preissteigerungen und –schwankungen für Nahrungsmittel und schafft Anreize für eine veränderte Landnutzung.

pdf | Deutschsprachige Version | 2 MB

Shop | Printexemplar bestellen


Aktuell 37: Welternährung braucht keine Gentechnik

Dass knapp eine Milliarden Menschen weltweit hungert, resultiert nicht primär aus einer zu geringen Produktivität, sondern ist ein Verteilungsproblem. Agrogentechnik ist dafür nicht der Schlüssel.

pdf | Deutschsprachige Version | 1 MB

pdf | English Version | 549 KB

pdf | French Version | 746 KB

pdf | Spanish Version | 592 KB

Shop | Printexemplar bestellen


Zahlenzauber: Wirklich weniger Hunger in der Welt?

Hintergrundpapier zur Pressekonferenz von Brot für die Welt und FIAN Deutschland zum Welternährungstag 2013

pdf | Deutschsprachige Version | 309 KB


Right to Food and Nutrition Watch (2013)

Alternatives and Resistance to Policies that generate Hunger

pdf | English Version | 934 KB

pdf | French Version | 896 KB

pdf | Spanish Version | 2 MB



Das Recht auf Nahrung fördern

Erfahrungen zwischen Menschenrechts- und Entwicklungsarbeit am Beispiel Zentralamerika

pdf | Deutschsprachige Version | 3 MB


Aktuell 29: Nahrungsmittelspekulationen

Eine Positionierung von Brot für die Welt und dem Evangelischen Bauernwerk in Württemberg e.V. zu Spekulationen auf den Rohstoffbörsen und deren Auswirkungen auf die Landwirtschaft, die internationalen Agrarmärkte und die weltweite Nahrungssituation.

pdf | Deutschsprachige Ausgabe | 395 KB

Shop | Printexemplar bestellen


Weltsichten-Dossier: Land ist Leben

Der Griff von Investoren nach Ackerland

pdf | Deutschsprachige Version | 1 MB


Aktuell 28: Research report of the ADDAX bioenergy sugarcane-to-ethanol project in the Makeni region in Sierra Leone

This report shows the impact of Addax Bioenergy sugarcane-to-ethanol project on local communities and the environment in the Chiefdoms of Makari Gbanti and Bombali Shebora in the Bombali District and in the Chiefdom Malal Mara in the Tonkolili District, in the Northern Province of Sierra Leone.

pdf | English Version | 1 MB


Facts 22: The Loss of Reason

Human Rights Violations in the Oil-Palm Plantations in Indonesia

pdf | English Version | 342 KB


Analyse 40: Wer kriegt was?

Mit der Verabschiedung des sogenannten Nagoya-Protokolls auf der UN-Konferenz zu Biodiversität 2010 schien ein wichtiger Schritt gegen Biopiraterie gelungen zu sein. Diese Studie zeigt jedoch: Das Nagoya-Protokoll berücksichtigt weder die Bedürfnisse von Entwicklungsländern in ausreichendem Maße, noch schreibt es die Rechte indigener Völker fest.

pdf | Deutschsprachige Version | 722 KB

Shop | Printexemplar bestellen


Facts 25: Jatropha

Brot für die Welt und die Vereinte Evangelische Mission befassen sich seit einigen Jahren schon mit der zunehmenden Produktion von Agrotreibstoffen und dem Aufkauf von Land durch internationale Unternehmen. In den Diskussionen tauchte immer wieder eine Pflanze auf, die vielen bisher unbekannt war: Jatropha curcas, aus deren Samen Agrodiesel gewonnen werden kann.

pdf | Deutschsprachige Ausgabe | 743 KB

pdf | Suaheli Version | 717 KB


Analysis 39: Large-Scale Land Acquisitions in Liberia

More and more African governments give away land to companies as they wish, even if occupied by local smallholders. This “land grabbing,” is especially widespread in countries with weak land institutions, dubious governance and sometimes even failed states. The case study describes some legal aspects on the palm oil sector.

pdf | English Version | 2 MB


Dialog 06: Leere Netze!? Fischerei zwischen Globalisierung und Meeresschutz

Fisch ist weltweit eine wichtige Ernährungsgrundlage, Handelsware und Einkommensquelle. Fischerfamilien zählen aber in den meisten Ländern des Südens zu den ärmsten Bevölkerungsgruppen. Bericht über eine Rundreise vom Evangelischen Entwicklungsdienst und Fair Oceans mit Gaoussou Gueye, Generalsekretär des Westafrikanischen Kleinfischereiverbandes CAOPA.

pdf | Deutschsprachige Version | 1 MB


Nagoya Protocol 2013 - Background and Analysis

Die Studie von Brot für die Welt und Partnerorganisationen zeigt, dass das Protokoll die Bedürfnisse von Entwicklungsländern nicht ausreichend berücksichtigt und die Rechte indigener Völker nicht festschreibt. Der aktuell diskutierte Richtlinienentwurf der Europäischen Kommission zur Umsetzung füllt die Lücken des Protokolls nicht.

pdf | English Version | 2 MB


Analyse 37: Pueblos indígenas y protección de bosques a través de REDD+ y medidas similares

Die Studie fasst die wichtigsten Grundlagen des Instrumentes REDD+ zusammen und verbindet sie mit Standpunkten, Erfahrungen und Fragen indigener Organisationen und anderer Nichtregierungsorganisationen zum Thema.

pdf | Portuguese Version | 969 KB

pdf | Spanish Version | 969 KB

Shop | Order Portuguese or Spanish Print Version


Aktuell 35: Verfüttert, verrottet, verschwendet

Lebensmittel werden weltweit verschwendet: bei der Produktion, bei der Lagerhaltung und durch unsere Art der Ernährung und unseres Lebensstils. Dabei können Verluste mit geringem Aufwand und einem größeren Bewusstsein leicht vermieden werden.

pdf | Deutschsprachige Version | 642 KB

Shop | Printexemplar bestellen


Analyse 34: Brot oder Trog

Die Publikation bietet einen Einblick in die Herkunft der Futtermittel, die täglich in den Futtertrögen landen. Sie dokumentiert sowohl die ökologischen und sozialen Konsequenzen des Sojaanbaus in den Lieferländern als auch die systematische Überschussproduktion von Milch und Fleisch in Deutschland.

pdf | Deutschsprachige Version | 1 MB

Shop | Printexemplar bestellen


Facts 33: Voluntary Guidelines

In May 2012 the ”Voluntary Guidelines on the Responsible Governance of Tenure of Land, Fisheries and Forests“ had been approved by the Committee on World Food Security (CFS), an intergovernmental body in the United Nations System. The fact sheet gives an overview on the first international document that deals with the difficult and complex issue of land rights.

pdf | English Version | 201 KB

pdf | French Version | 193 KB

pdf | Spanish Version | 190 KB

pdf | Portuguese Version | 231 KB

pdf | Indonesian Version | 146 KB


Analyse 23: Ist genug für alle da?

Prognosen sagen voraus, dass ohne eine Steigerung der Nahrungsmittelproduktion nicht mehr genug für alle da sein wird. Diese Studie zeigt, dass derzeit mehr als genug Nahrung für alle Menschen vorhanden ist. Sie betrachtet entscheidende Faktoren auf dem Weg zu einer verbesserten Ernährungssicherheit und stellt Konzepte zur Lösung des Hungerproblems dar.

pdf | Deutschsprachige Version | 596 KB


Analysis 27: Marketing Approaches and Food Security

Die Regionalstudie analysiert die Erfahrungen von drei philippinischen Partnerorganisationen von Brot für die Welt, die Basisorganisationen bzw. kleinbäuerliche Kooperativen bei der Vermarktung ihrer landwirtschaftlichen Produkte unterstützen.

pdf | English Version | 2 MB

Shop | Printexemplar bestellen


Aktuell 28: Zucker statt Brot

Die Produktion von Bioethanol gefährdet die Ernährung der ländlichen Bevölkerung in Sierra Leone. Neu gestaltete Publikation.

pdf | Deutschsprachige Version | 3 MB


Aktuell 25: Jatropha

Wunderpflanze oder Bedrohung für die Armen Tansanias? In den Diskussionen um Agrotreibstoffe taucht immer wieder eine Pflanze auf: Jatropha curcas, aus deren Samen Agrodiesel gewonnen werden kann. In Tansania sollten große Flächen damit bepflanzt werden.

pdf | Deutschsprachige Version | 743 KB

pdf | English Version | 717 KB


Analyse 22: Zukunft pflanzen

Ein Dialog über den Beitrag von Nichtregierungsorganisationen zur Entwicklung ländlicher Räume in den Andenländern.

pdf | Deutschsprachige Version | 953 KB


Analyse 20: Palmöl: vom Nahrungsmittel zum Treibstoff?

Die Studie gibt einen umfassenden Überblick über den derzeitigen Anbau von Ölpalmen, die Herstellung und Verwendung von Palmöl und die damit verknüpften Probleme. Sie untersucht, wie sich der Markt entwickeln und welche Bedeutung die Energiepolitik, insbesondere die Beimischungsverordnungen für Kraftstoffe, für den weiteren Ausbau der Plantagen haben wird.

pdf | Deutschsprachige Version | 914 KB

pdf | English Version | 516 KB


Aktuell 23: Landraub im Gran Chaco

Der Sojaanbau in Argentinien bedroht die indigene Bevölkerung und ihre Umwelt.

pdf | Deutschsprachige Ausgabe | 1 MB


Aktuell 22: Palmöl

Menschenrechtsverletzungen und Landkonflikte in Indonesien.

pdf | Deutschsprachige Version | 380 KB


Aktuell 21: Bio und fair: Produktsiegel im Überblick

Hintergrundinformationen über Siegel und Standards bei fair gehandelten und biologisch erzeugten Produkten.

pdf | Deutschsprachige Version | 1 MB

epub | Deutschsprachige Version | 2 MB


Aktuell 20: Gemeinsam sind wir stärker

Die Broschüre fasst die Ergebnisse einer Studie zusammen, wie Kleinbauernfamilien vom Fairen Handel profitieren. Eines der Ergebnisse: Kleinbäuerliche Betriebe müssen stärker in die Wertschöpfungskette eingebunden werden.

pdf | Deutschsprachige Version | 1 MB

Shop | Printexemplar bestellen


Weltsichten-Dossier: Offener Raum für eine andere Welt

Das neunte Weltsozialforum: Berichte, Reportagen, Eindrücke - ein Dossier von EED und Brot für die Welt in Zusammenarbeit mit der Redaktion von welt-sichten

pdf | Weltsichten-Dossier: Offener Raum | 1 MB


Analyse 17: Das ABC des ABS-Regimes

Biopiraterie und die Verhandlungen auf dem Weg nach Nagoya

pdf | Deutschsprachige Version | 469 KB


Aktuell 09: Die Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik der Europäischen Union 2013

Entwicklungspolitische Beiträge zur Stärkung der internationalen Verantwortung bei der Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik der Europäischen Union 2013.

pdf | Deutschsprachige Ausgabe | 2 MB


Aktuell 08: Minyak Kelapa Sawit

Minyak Kelapa Sawit Menguasai Pasar Dunia

pdf | Indonesian Version | 661 KB



Facts 05: Territory, Identity and Autonomy

The struggle of the Kuna people in Kuna Yala to maintain autonomy and preserve their territory.

pdf | Deutschsprachige Ausgabe | 1 MB


Analyse 06: Verschärft sich die Ernährungskrise?

Die Studie bietet Einblick in die regionalen Auswirkungen in Afrika, Asien und Lateinamerika und zeigt, dass die Erreichung der von den Vereinten Nationen angestrebten Millenniumsziele durch den Klimawandel in immer weitere Ferne rücken.

pdf | English Version | 837 KB

pdf | French Version | 920 KB

pdf | Spanish Version | 823 KB

pdf | Portuguese Version | 892 KB

pdf | Deutschsprachige Version | 1 MB


Analyse 04: Energie vom Acker

Der letztendlich durch den Klimawandel ausgelöste Agroenergie-Boom und seine weitreichenden Folgen haben die Fachdienste und Gremien der Evangelischen Kirche in Deutschland zu einer gemeinsamen Auseinandersetzung bewegt.

pdf | Deutschsprachige Version | 5 MB


Analyse 05: Ist Essen bald Luxus?

Ursachen für den Anstieg der globalen Agrarpreise 2008 und die Reaktion von Kleinbauern in Mali und Burkina Faso.

pdf | Deutschsprachige Version | 660 KB


Analysis 02: Climate Change, Food Security and the Right to Adequate Food

Der Klimawandel gefährdet zunehmend das Menschenrecht auf angemessene Ernährung. Mit dieser Studie wird erstmals die Ernährungssicherheitsdebatte mit der Klimadebatte systematisch zusammengeführt.

pdf | Deutschsprachige Ausgabe | 7 MB


Dialogue 07: Traditional Food Crisis Coping Mechanisms

Die Studie von Brot für die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe untersucht traditionelle lokale Überlebensstrategien (Traditional Food Crisis Coping Mechanisms TFCCM) bei Hungersnöten an vier Fallbeispielen in Malawi, Sambia, Swasiland und Simbabwe.

pdf | Deutschsprachige Version | 432 KB

Shop | Printexemplar bestellen


Aktuell 02: Milchdumping in Kamerun

Milchpulver aus der EU gefährdet die Absatzmärkte und die Existenz von Milchbäuerinnen und -bauern in Kamerun.

pdf | Deutschsprachige Version | 2 MB

pdf | English Version | 281 KB


Aktuell 01: Von der Finanz- zur Hungerkrise

Wie sich die Finanz- und Wirtschaftskrise auf die Ernährungssicherheit auswirkt und wo politisches Handeln möglich ist.

pdf | Deutschsprachige Ausgabe | 1 MB


Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden