Fachpublikationen

Ernährung, Wasser, Landwirtschaft

Diese Beiträge von Brot für die Welt zu den Themen Ernährung, Wasser und Landwirtschaft können Sie als PDF (gut geeignet für das Lesen am Desktop) downloaden. Teilweise bieten wir die Publikationen auch im ePub-Format (gut geeignet für das Lesen auf mobilen Endgeräten und E-Readern) oder als Druckexemplar an.

Bild von Maike Lukow
Maike Lukow Redakteurin für entwicklungspolitische Publikationen

Sprache wählen
Ihre Suche ergab 99 Treffer

Profil 24 Gemeinsam für Gerechtigkeit

Gerechtigkeit ‒ weltweit! Das zu verwirklichen, ist eines der Hauptanliegen von Brot für die Welt. Die vorliegende Publikation zeigt auf, in welchen Bereichen sich Brot für die Welt für Gerechtigkeit engagiert, was wir jeweils darunter verstehen und welche Rolle sie in unserer Arbeit und der unserer Partnerorganisationen spielt. Für unsere politische Lobbyarbeit ist die Orientierung an einer übergreifenden Idee von Gerechtigkeit handlungsleitend: Umfassende Gerechtigkeit, davon sind wir überzeugt, ist nur dann erfüllt, wenn sie tatsächlich Gerechtigkeit für alle meint. Sie ist dabei mehr als die Beseitigung von extremer Ungleichheit, Armut und Hunger. Internationale Gerechtigkeit setzt eine weltweite gesellschaftliche Transformation voraus, die Solidarität und politische Mitsprache ermöglicht, um den strukturellen Ursachen vieler Fehlentwicklungen der vergangenen Jahre entgegen zu wirken. In diesem Sinne streiten wir auf politischer Ebene für gesellschaftlichen Wandel hin zu weltweiter Gerechtigkeit.

 

 

 

 


Abmessungen: Breite: 21 * Höhe: 30

Wasser für alle - Mit einer gerechten Wasserversorgung mehr Gleichberechtigung schaffen

Der Wettbewerb um Wasser spitzt sich immer mehr zu. Besonders Menschen, die in Armut leben, müssen kämpfen, um an Wasser für ihren Haushalt und die Landwirtschaft zu gelangen. Häufig sind Frauen  besonders betroffen. Doch es reicht nicht, Frauen zu unterstützen, damit sich ihre Situation, beispielsweise beim Wasserholen, im Alltag verbessert. Es gilt in der Entwicklungszusammenarbeit auch, die Geschlechterbeziehungen, die meistens Männer privilegieren, zu hinterfragen und zu verändern.


Abmessungen: Breite: 21 * Höhe: 30

Water Footprint of European agricultural imports: a water scarcity perspective

The UN-Water Synthesis Report on Sustainable Development Goal 6: Water and Sanitation (2018) warns: More than 2 billion people live in countries experiencing high water stress. The situation will likely worsen as populations and the demand for water grow, and as the effects of climate change intensify. The following Hotspot Analysis illustrates the EU’s External Water Footprint in water stressed regions and showcases the most problematic agricultural imports in terms of irrigation water consumption.


Abmessungen: Breite: 21 * Höhe: 30

Ville, Campagne, Nourriture - Qui nourrira les villes à l’avenir?

En collaboration avec ses organisations partenaires dans le monde entier, Brot für die Welt s’engage à faire en sorte que les habitants de la ville disposent d’une alimentation suffisante, saine et varitée. L’accès á long terme à un large éventail d’aliments sains est une condition préalable. Les contributions dans cette publication montrent comment cela peut être assuré et quels aspects doivent être pris en compte en ce qui concerne l’alimentation saine dans les villes.


Abmessungen: Breite: 21 * Höhe: 30

Town – Country – Food - Who will feed our cities?

Together with its partner organizations around the world, Brot für die Welt is committed to ensuring that people in the city have sufficient, healthy and varied food. Long-term access to a wide range of healthy foods is a prerequisite for this. The contributions in this publications show how this can be ensured and what aspects need to be considered with regard to healthy eating in cities.


Abmessungen: Breite: 21 * Höhe: 30

Text zur Powerpoint-Präsentation "Satt ist nicht genug!"

Zukunft braucht gesunde Ernährung. Begleittext zur Präsentation.


Powerpoint-Präsentation: Satt ist nicht genug

Dieser Vortrag beschreibt die Ursachen für die Ernährungsgewohnheiten, die zu Mangelerscheinungen führen können. Gleichzeitig  werden Lösungsansätze beschrieben: Politische Entscheider sind in der Verantwortung, einen gesunden und nachhaltigen Lebensstil zu fördern. Doch auch jeder Einzelne kann etwas tun.


Dialogue 17 Le fardeau du gagne-pain

Pendant longtemps, du moins dans le domaine de la coopération au développement, le genre a été considéré comme un problème qui concerne principalement les femmes. Par conséquent, les efforts d’intégration de la dimension de genre ont été caractérisés par un accent mis sur les femmes. Cependant, un accent unilatéral sur les femmes ne parvient généralement pas à analyser la situation des femmes et des hommes ; elle ne tient pas non plus compte des rôles et des rapports de pouvoir existant entre les deux sexes. Les stéréotypes sexuels créent de la violence et de la peur et peuvent facilement mener à une infection par le VIH. Les initiatives qui soutiennent les hommes qui cherchent d’autres façons d’être des hommes (masculinités transformatrices) représentent un pas important dans la bonne direction. La masculinité ne doit plus être conceptualisée comme une manifestation d’hégémonie, mais comme une force transformatrice pour l’égalité des sexes et pour les sociétés fondées sur la réalisation des droits de l’homme. Dans ce contexte, il est important de réaliser que la masculinité peut être exprimée de différentes manières, qu’il n’existe pas seulement une masculinité, mais des masculinités diverses.


Abmessungen: Breite: 21 * Höhe: 30

Stadt Land Essen - Wer ernährt in Zukunft die Städte?

Immer mehr Menschen ziehen vom Land in die Stadt – in der Hoffnung, dort Arbeit und ein besseres Leben zu finden. Doch oft endet ihr Traum in schlecht bezahlten und unsicheren Arbeitsverhältnissen und im Slum. Häufig reicht ihr Einkommen nicht aus, um gesunde Nahrungsmittel zu kaufen.

Die großen Nahrungsmittelkonzerne bewerben besonders in Schwellen- und Entwicklungsländern importierte und stark verarbeitete Produkte – weil diese vermeintlich hochwertiger, moderner und gesünder sind als herkömmliche lokale Nahrungsmittel. Dabei enthalten lokal erzeugte Produkte oft sehr viel mehr Nährstoffe.

Dafür dass Menschen sich auch in der Stadt ausreichend, gesund und vielfältig ernähren können, setzt sich Brot für die Welt gemeinsam mit seinen Partnerorganisationen auf der ganzen Welt ein. Diese Broschüre ein wichtiger Schritt, um den Dialog über die Ernährung unserer Städte anzuregen. Und dabei geht es nicht nur um die ferne Zukunft. Die Zukunft ist jetzt.


Abmessungen: Breite: 21 * Höhe: 30

Analysis 60 Land Rights Matter! Anchors to Reduce Land Grabbing, Dispossession and Displacement

Within South East Asia a huge amount of arable land is already under concessions for large-scale projects by international and national companies. Intensification of the agricultural productivity through the enhancement of external investments is one priority of national policies towards food security and economic development. Where large parts of land are seized, land conflicts are numerous. The land ownership and tenure rights, mostly traditional and customary rights of the local people are often not respected, local villagers are evicted without fair compensation or forcefully displaced. The purpose of this comparative land policy study is, first, to provide a comprehensive overview of the current situation of statutory and customary land rights systems in six Southeast Asian countries, Cambodia, Indonesia, Lao PDR, Myanmar, Philippines and Vietnam and, second, to discuss the potential of national and international legal frameworks and guidelines to reduce land grabbing, dispossession and displacement in these countries.


Abmessungen: Breite: 21 * Höhe: 30


Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden