Fachpublikationen

Armut, Sozialpolitik

Hier finden Sie Publikationen zu den Themen Armut und Sozialpolitik aus entwicklungspolitischer Perspektive von Brot für die Welt. Sie können diese Beiträge als PDF (gut geeignet für das Lesen am Desktop) downloaden. Teilweise bieten wir die Publikationen auch im ePub-Format (gut geeignet für das Lesen auf mobilen Endgeräten und E-Readern) oder als Druckexemplar an.

Bild von Maike Lukow
Maike Lukow Redakteurin für entwicklungspolitische Publikationen

Sprache wählen
Ihre Suche ergab 18 Treffer

Analyse 33 Elementos da Seguridade Social no Brasil (português)

O presente estudo oferece uma ampla visão sobre o processo de reorganização do sistema não contributivo da seguridade social do Brasil entre 2003 e 2012, do plano Fome Zero ao plano Brasil Sem Miséria.


Abmessungen: Breite: 21 * Höhe: 30

Menschenrechtliche Sorgfalt ist machbar

Die menschenrechtliche Sorgfaltspflicht von Unternehmen ist ein relativ neuer Terminus, aber das damit verbundene Anliegen besteht seit Jahrzehnten: Unternehmen sollen bei ihrem weltweiten Handeln die Menschenrechte achten. Zentraler Referenzrahmen für die menschenrechtliche Sorgfaltspflicht von Unternehmen sind die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte, die die Bundesregierung bis Juni 2016 mit einem Nationalen Aktionsplan umsetzen will. Die Publikation beleuchtet, wie die Umsetzungspraxis menschenrechtlicher Sorgfaltspflicht in Unternehmen aussieht, wie viel Aufwand und Kosten entstehen und wie sich gesetzliche Vorgaben, wie beispielsweise der Dodd-Frank Act in den USA, auf die Umsetzung auswirken. Sie geht praktischen Bedenken, die insbesondere viele Verbände im Namen der Unternehmen in den letzten Monaten äußerten, nach und zeigt potenzielle Lösungen auf. Befragt wurden Unternehmen, aber auch Unternehmensberater/innen und Menschenrechtsexpert/innen. Die Erfahrungsberichte zeigen auf, dass sich sowohl komplexe, große und multinationale Unternehmen als auch kleinste KMU ihrer menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht stellen können. Diese Publikation soll einen konstruktiven Beitrag zur Debatte um die Gestaltung des Nationalen Aktionsplans Wirtschaft und Menschenrechte leisten


Abmessungen: Breite: 21 * Höhe: 30

Analysis 46 Social Protection in Development Cooperation of the European Union

Lately social protection has made quite a spectacular comeback to the international cooperation agenda. In particular the role of social protection plays in alleviating and preventing poverty as well as creating social and economic development has now been largely recognised by international agencies, donors, governments and civil society organisations. This paper is intended as an illustration of “development thinking” during recent years in the EU, presenting important programmes and instruments. It may serve as the basis for both political lobbying work within the EU as well as for practical implementation of social protection in the context of EU development cooperation.


Facts 39 Yes to a sustainable trade policy

Trade policy has long been a core topic in North-South dialogue. And with good reason: by flooding African markets with their exports of cheap chicken meat, European companies are putting Africa’s farmers at risk. But the traffic tends to be one-way: African businesses’ lack of access to markets in the northern hemisphere is obstructing development in the Global South.


Aktuell 39 Nachhaltige Handelspolitik statt TTIP

Die TTIP-Verhandlungen sind für die weltweite Weiterentwicklung des internationalen Investitionsrechts von großer Bedeutung, weil die EU-Mitgliedsstaaten ihre Kompetenz für die Investitionspolitik 2009 im Vertrag von Lissabon an Brüssel übertrugen. Anlässlich dieser Verhandlungen findet erstmals in der Europäischen Union eine breite Diskussion darüber statt, welche Risiken internationale Investitionen durch Unternehmen hervorrufen.


Weltsichten-Dossier: Offener Raum für eine andere Welt

Das neunte Weltsozialforum: Berichte, Reportagen, Eindrücke Ein Dossier von EED und Brot für die Welt in Zusammenarbeit mit der Redaktion von welt-sichten


Analyse 01 Basic Social Protection (english)

The study specifies the meaning of "social basic protectíon" and the positions of 15 key development actors.


Analyse 01 Soziale Grundsicherung

Die Studie verdeutlicht, welche Arten von Grundsicherungssystemen es gibt und welche Argumente für oder gegen deren Ausbau in Entwicklungsländern vorgebracht werden. Sie stellt dar, welche Position fünfzehn wichtige Institutionen der Entwicklungszusammenarbeit zur Förderung von Grundsicherungssystemen in Entwicklungsländern derzeit einnehmen.


Analyse 03 Poverty, Social Security and Civil Society in South Africa (english)

Isobel Frye vom "Studies on Poverty and Inequality Institute" in Johannesburg beleuchtet in dieser Regionalstudie die Stärken und Schwächen ebenso wie die Chancen und Risiken der vorhandenen Grundsicherungsprogramme in Südafrika.


Analyse 33 Elemente der sozialen Sicherheit in Brasilien

Die Studie stellt die Komponenten des sozialen Sicherungssystems in Brasilien in den Jahren 2003 bis 2012 dar: vom Fome Zero zu Brasil Sem Miséria.



Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden