Förderlinien

Entwicklungspolitische Begegnungen

Der direkte Austausch mit Partnern aus dem Globalen Süden trägt dazu bei, die ungleichen Machtverhältnisse zwischen Nord und Süd zu hinterfragen, den eigenen Lebensstil zu überdenken und sich entwicklungspolitisch zu engagieren. Deshalb fördern wir Begegnungsprogramme zwischen Partnern aus Nord und Süd (Partnerschaftsgruppen), wenn sie in langfristige entwicklungspolitische Bildungsprogramme eingebettet sind.

Die dreiwöchigen Begegnungen sollen unter einem entwicklungspolitischen Schwerpunktthema stehen und Raum für Diskussionen geben. Wir fördern Reisegruppen mit maximal acht Personen.

Ihr Antrag muss sechs Monate vor Beginn der Reise bei uns eingehen. Bei Kooperationen mit Schulen beachten Sie bitte auch die Leitlinien für die Förderung von Angeboten außerschulischer Akteure. Formulare und Infos finden Sie unten.




Abrechnung / Bericht

Die Abrechnung muss uns drei Monate nach dem Ende der bewilligten Laufzeit vorliegen. Welche Unterlagen wir brauchen, steht in Ihrem Bewilligungsschreiben, die nötigen Vordrucke finden Sie hier.

docx | Bericht Entwicklungspolitische Begegnungen | 49 KB


Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden