1.1.2 Das Unternehmen verletzt systematisch eine der acht ILO-Kernarbeitsnormen.

Dies gilt sowohl für die eigene Geschäftstätigkeit als auch für wesentliche Zulieferer besonders in Entwicklungs- und Schwellenländern.


Dies gilt sowohl für die eigene Geschäftstätigkeit als auch für wesentliche Zulieferer besonders in Entwicklungs- und Schwellenländern.

Die ILO-Kernarbeitsnormen umfassen die Übereinkommen zu

  • Beseitigung der Zwangs- oder Pflichtarbeit
  • Vereinigungsfreiheit und Schutz des Vereinigungsrechts
  • Vereinigungsrecht und Recht zu Kollektivverhandlungen
  • Gleichheit des Entgelts
  • Abschaffung der Zwangsarbeit
  • Beseitigung der Diskriminierung in Beschäftigung und Beruf
  • Mindestalter für die Zulassung zur Beschäftigung
  • Verbot und Maßnahmen zur Beseitigung der schlimmsten Formen der Kinderarbeit

SDG: 8, 10


Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden