Aktiv gegen Kinderabeit

Protestaktion der Kampagne "100 Millionen"

November 27, 2019 - Berlin, Germany: Brot für die Welt und die GEW unterstützen die globale Kampagne „100 Million“ von Kailash Satyarthi, Friedensnobelpreisträger und langjähriger Partner von Brot für die Welt. Ziel der Kampagne ist es, junge Menschen zu ermutigen, sich für Kinderrechte stark zu machen und damit konkrete politische Maßnahmen anzustoßen. Am 27. November geht Brot für die Welt mit Satyarthi und mehr als hundert Jugendlichen in Berlin auf die Straße, um gegen Kinderarbeit zu protestieren. Vor dem Reichstagsgebäude treffen die Protestierenden auf Politikerinnen und Politiker verschiedener Fraktionen (Claudia Roth, Bärbel Kofler, Wolfgang Stefinger, Helin Evrim Sommer, Matthias Seestern-Pauly) und übergeben ihnen symbolisch einen Paragrafen und fordern sie auf, mit Nachdruck gegen ausbeuterische Kinderarbeit vorzugehen.

Brot für die Welt ist Teil der globalen Kampagne 100 Millionen. Gemeinsam mit Friedensnobelpreisträger Kailash Satyarthi und in Projekten auf der ganzen Welt setzen wir uns für ein Ende von Kinderarbeit ein!