Blog

Rowena will zur Schule gehen

Rowena ist ein Kind, blaaaaa Philippinen ... tralala Kindr sollen zur Schule

Von Johanna Stackelberg am
Bild von Johanna Stackelberg
Johanna Stackelberg Referentin für Brot für die Welt im Diakonischen Werk Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Telefon: 03834 8899-29 Telefax: 03834 8899-33 stackelberg@diakonie-mv.de

Zum Beispiel auf den Philippinen. Was es bedeutet, nicht zur Schule gehen zu können, haben unsere Kinder in diesem Jahr hautnah erlebt. Wenn auch aus anderen Gründen als die Kinder auf der Insel Negros. Hier schuften tausende Minderjährige auf Zuckerrohrplantagen: Sie pflanzen, jäten, und helfen bei der Ernte. Auch Rowena Pama konnte längere Zeit nicht zur Schule gehen. Teils musste sie auf den Feldern mitarbeiten, teils auf kleine Geschwister aufpassen. Rowena und ihre Eltern erhielten Hilfe durch Quidan Kaisahan („Solidarität mit den Namenlosen“), einer Partnerorganisation von Brot für die Welt. Während der Corona-Pandemie wurde die Hilfe noch einmal verstärkt, denn den Familien fehlte aufgrund der Ausgangssperre das Einkommen. Einige Monate lang waren auch die Schulen geschlossen, aber bis dahin ist Rowena ganz regelmäßig zum Unterricht gegangen, denn sie möchte Lehrerin werden.


Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden