Blog

Jahresbilanz 2021:

Mehr als 10 Millionen Euro Spenden aus Bayern,

ein gutes Ergebnis in schwierigen Zeiten.

 

Von Redaktion Bayern am
Bild von Redaktion Bayern
Redaktion Bayern

""

„Wir danken allen Spenderinnen und Spendern, die sich auch im vergangenen Jahr gemeinsam mit Brot für die Welt für die Menschen in ärmeren Ländern der Welt eingesetzt haben“, sagt die Präsidentin der Diakonie Bayern, Dr. Sabine Weingärtner.

 

Brot für die Welt hat im vergangenen Jahr in Bayern 10.577.496 Euro Spenden und Kollekten erhalten.  Das waren knapp eine Million Euro weniger als im Vorjahr
(2020: 11.487.134 Euro).

Dr. Sabine Weingärtner erklärt: „Pandemiebedingt haben im Jahr 2020 deutlich weniger Menschen die Weihnachtsgottesdienste besucht, deren Kollekten traditionell der Aktion Brot für die Welt zugutekommen.“ * Daher habe man mit einem Rückgang der Kollekteneinnahmen gerechnet. „Die weiterhin hohe Spendenbereitschaft über das gesamte Jahr 2021 konnte den Rückgang der Kollekten jedoch abfedern.“

Trotz des Rückgangs steht Bayern mit dem Ergebnis weiterhin an der Spitze der Landeskirchen. Bundesweit haben Spenderinnen und Spender die Arbeit des evangelischen Hilfswerks im vergangenen Jahr mit mehr als 63,6 Millionen Euro unterstützt. Das ist ein Minus von 13,2 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr
(2020: 76,8 Mio. Euro).

* Anmerkung der Redaktion: Die Gaben aus den Weihnachtsgottesdiensten werden stets mit den Spendenergebnissen des Folgejahres erfasst.

Link zur Pressemeldung für Bayern
Link zur Vorstellung des Jahresberichts 2021