Blog

Partner stärken, Netze knüpfen

Mit Personeller Zusammenarbeit zu einer Entwicklung nach menschlichem Maß. Ein Beitrag von Prälat Dutzmann zu 60 Jahre Personaldienst evangelischer Kirchen mit Dienste in Übersee (DÜ)

 

 

Von Gastautoren am
Bild von Gastautoren
Gastautoren
mehr zur Person

Prälat Dutzmann im Portrait

Im Juni 2019 konnten wir auf 50 Jahre Entwicklungshelfer-Gesetz zurückschauen. Die Welt hat sich in diesen fünf Jahrzehnten dramatisch verändert. Wie auch die Anforderungen und das Profil von Entwicklungshelferinnen und –helfern. Das Gesetz und die damit verbundenen Aufgaben sind heute vielleicht wichtiger denn je. Bei Brot für die Welt sprechen wir bei Entwicklungshelferinnen und Entwicklungshelfern heute von Fachkräften und von Personeller Zusammenarbeit mit den Partnerorganisationen. Denn schon lange geht es nicht mehr um „Hilfe“, sondern um eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe.

Wer heute als Fachkraft nach drei Jahren in Afrika, Asien oder Lateinamerika zurückkommt, hat in der Regel nicht nur bleibende Spuren und segensreiches Wirken im Einsatzland zurückgelassen. Zurückgekehrte haben einen Schatz an Erfahrungen, an interkultureller Kompetenz und an ungezählten Begegnungen und Geschichten im Gepäck. Sie haben vielleicht selbst erlebt, welche dramatischen Auswirkungen „unser“ Lebensstil und Konsumverhalten auf den Klimawandel und die Lebensumstände der Menschen im Globalen Süden haben. Sie haben vielleicht zu schätzen gelernt, dass es in unserem Land einen gut funktionierenden öffentlichen Nah- und Fernverkehr oder ein entsprechendes Gesundheitssystem gibt und wir uns sicher fühlen und bewegen können. Diesen Horizont bringen sie mit und werden ihn immer wieder im privaten oder beruflichen Umfeld einbringen.

Die Globalisierung unserer Welt schreitet unaufhaltsam voran. Manchmal macht sie uns Angst und verunsichert viele Menschen. Aber wir können die Globalisierung nicht aufhalten. Wir haben vielmehr den Auftrag, sie gerechter zu gestalten. Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung bleiben Auftrag und Ziel unseres Dienstes in der Welt. Der entwicklungspolitische Personaldienst der Kirchen leistet nach meiner Überzeugung einen unverzichtbaren Beitrag zu dieser Aufgabe.

Originalbeitrag von:

Prälat Dr. Martin Dutzmann, Bevollmächtigter des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) Evangelischer Vorsitzender der Gemeinsamen Konferenz Kirche und Entwicklung (GKKE), abgestimmt mit Klaus Ehrlich

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden