Blog-Beitrag

Weihnachten mit Brot für die Welt

Gott wurde Mensch - wir feiern mit der gesamten Christenheit die Geburt Jesu. Wir denken an die Menschen weltweit, die unter so schwierigen Bedingungen das Leben meistern müssen, wie die Heilige Familie im Stall.

Von Prof. Dr. h. c. Cornelia Füllkrug-Weitzel am
Bild von Cornelia Füllkrug-Weitzel
Prof. Dr. h. c. Cornelia Füllkrug-Weitzel Präsidentin von Brot für die Welt mehr zur Person

Frauen zünden ein Licht der Hoffnung an.

Ihnen und Ihrer Familie wünsche ich gesegnete Weihnachten und ein fröhliches, besinnliches Fest! Überall auf der Welt feiern Christen heute die Geburt Jesu Christi. Am Heiligen Abend denken wir besonders an diejenigen, die unter Hunger, Armut und Ungerechtigkeit leiden.

 

In vielen evangelischen Gemeinden ist die Kollekte deshalb  für die Arbeit von Brot für die Welt bestimmt. Gemeinsam mit unsereren Partnerorganisationen helfen wir damit weltweit armen und ausgegrenzten Menschen, sich aus der Armut zu befreien, ihre Rechte einzufordern und eine Perspektive zu entwickeln. Jenen Menschen, die im Dunkeln sitzen und denen jetzt zu Weihnachten auch dank Ihrer Unterstützung ein Licht der Hoffnung scheint!

 

Für Ihre Hilfe möchte ich mich ganz herzlich bei Ihnen bedanken! Denn nur dank Ihrer Spenden können wir Menschen auf der ganzen Welt zu einem selbstbestimmten Leben in Würde verhelfen. Vielen Dank!

 

 

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden