Blog-Beitrag

Friedenspreis für EED-Partner

(Bonn / Haifa, 25.06.2012) Ein arabischer und jüdischer Anwalt gewinnen den "Victor J. Goldberg Preis" der vom Institut für Internationale Erziehung verliehen wird. Hassan Jabareen, der Gründer und Direktor des EED-Partners Adalah (The Legal Center For Arab Minority Rights In Israel), und der Anwalt Dan Yakir, der Leiter der Rechtsberatung von ACRI (Association for Civil Rights in Israel), werden mit dem mit 10.000 US-Dollar dotierten Preis ausgezeichnet.

Von Online-Redaktion am

Der Preisstifter Victor Goldberg sagte zur Begründung der diesjährigen Preisverleihung: "Diese Auszeichnung würdigt diejenigen, die mutig und engagiert genug zur Zusammenarbeit sind. Wir hoffen, dass das Engagement unserer Preisträger andere inspiriert, sich über die religiösen, kulturellen, ethnischen und politischen Barrieren hinwegzusetzen, die den Nahen Osten spalten." Es gebe zwar keine magische Formel für den Frieden, aber beide Preisträger seien über die letzten Jahre hinweg, durch ihren couragierten und inspirierenden Einsatz, ein Vorbild für Menschenrechtsverteidiger und Sozialaktivisten geworden. „Auf der Graswurzelebene arbeitende Partnerschaften, wie die zwischen Yakir und Jabareen können in dem arabisch- israelischen Konflikt zu einer positiven Kraft werden."

Der „Victor J. Goldberg Preis für Frieden im Nahen Osten" zeichnet jedes Jahr die Arbeit eines arabischen und eines israelischen Aktivisten aus, die zusammen an dem Voranbringen des Friedensprozesses arbeiten.

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden