Referent*in Finanzielle Förderung (100 %)

Vakanz 1146, unbefristet

Das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung e. V. (EWDE) mit Sitz in Berlin vereint seit 2012 Entwicklungszusammenarbeit, Katastrophenhilfe und bundesweite diakonische Arbeit. Mit seinen rund 850 Mitarbeiter*innen führt der Verein die drei Marken: Diakonie Deutschland, den evangelischen Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege, das Entwicklungswerk Brot für die Welt und die Nothilfe-Organisation Diakonie Katastrophenhilfe.Das Aufgabengebiet umfasst:  
  • Sie stellen die Kohärenz der Partnerförderung in der Region in enger Zusammenarbeit mit anderen Arbeitseinheiten wie Politikabteilung, Personelle Förderung / ZFD-Programm und Beratung sicher
  • Sie steuern die Mittelbelegung und -bewirtschaftung und stimmen sich dazu im Referat ab
  • Sie bearbeiten Förderprojekte von hervorgehobener Bedeutung und Komplexität; einschließlich Antragstellung, Trägerprüfung, Begleitung bis Projektabschluss und Sicherstellen des Bewilligungsverfahrens
  • Sie unterstützen eine bedarfsorientierte Partnerqualifizierung mit unterschiedlichen Instrumenten (lokale Beratungsstrukturen, peer learning-Prozesse, externe fachliche Beratung) in Zusammenarbeit mit relevanten Arbeitseinheiten
  • Sie verantworten die Jahresplanung, Monitoring, Berichterstattung im Zuständigkeitsbereich unter Einbeziehung der zugeordneten Mitarbeitenden
  • Sie unterstützen Partnerorganisationen, ihre politischen Anliegen nicht nur vor Ort, sondern auch in Deutschland / Europa / weltweit zu vertreten
  • Sie tragen aktiv zum Informationsaustausches im Referat sowie zum abteilungsweiten Lernen bei 
  • Sie unterstützen die Öffentlichkeits- und Gemeindearbeit zur Region und bearbeiten Anfragen aller Art
  • Sie leisten einen Beitrag zu Kampagnen und der Lobby Arbeit des Werkes
  • Sie vertreten das Werk in Absprache mit der Referatsleitung nach außen
Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:  
  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium oder vergleichbare Qualifikation in relevantem Fach
  • mehrjährige entwicklungsbezogene Berufserfahrung mit längerem Arbeitsaufenthalt bevorzugt in Afrika
  • gute Kenntnis der aktuellen, politisch-gesellschaftlichen Situation in Südafrika und Namibia und Interesse, sich in diese vertieft einzuarbeiten
  • sehr gute Fremdsprachenkenntnisse in Englisch, Portugiesisch wünschenswert;
  • gute Kenntnisse der Ökumene sowie Genderkompetenz
  • gute Kenntnisse in Betriebswirtschaft und wirkungsorientierter PME und Freude an deren Anwendung in der Partnerbegleitung
  • Analysefähigkeit, Belastbarkeit, Lernbereitschaft, Initiative, Flexibilität, Neugier und Humor;
  • Freude an der Arbeit im Team und am Austausch auf Augenhöhe
  • Fähigkeit zur Selbstreflektion im Kontext von Ungerechtigkeit und gesellschaftlicher Entwicklung; 
  • Identifikation mit den christlichen Werten in Alltag und im Beruf
  • Tropentauglichkeit und Bereitschaft zu Auslandsdienstreisen
Wir bieten Ihnen:   
  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • attraktive Homeoffice-Regelungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, Firmenticket und eigene Fahrradgarage
  • eine gute Teamatmosphäre
 
Für Rückfragen steht Ihnen die Referatsleitung Ute Bartels (Tel.: 030 65211-1480, ute.bartels@brot-fuer-die-welt.de) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Wedel aus der Personalabteilung (Tel.: 030 65211-1982).   Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.   Wir suchen Mitarbeitende, die sich mit ihrem Werteverständnis und ihren Kompetenzen bewusst in einer christlichen Organisation einbringen möchten. Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit in Ihren Bewerbungsunterlagen angeben.    Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 13, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).   Bitte bewerben Sie sich bis zum 25.06.2024 unter dem folgenden Link:  Jetzt bewerben

Jetzt spenden Unterstützen Sie uns

Lachender Junge

Hinweis: Die Spendenbeispiele sind symbolisch. Durch Ihre zweckungebundene Spende ermöglichen Sie uns dort zu helfen, wo es am dringendsten ist.

50 € (Spendenbeispiel) Mit 50 € kann z.B. eine Permakultur-Schulung in Malawi finanziert werden. So lernen Familien, wie sie dank Permakultur auch in den Dürre-Perioden frisches Obst und Gemüse ernten können.

100 € (Spendenbeispiel) Mit 100 € können z.B. 50 Spaten für das Anlegen von Gemüsegärten in Burkina Faso gekauft werden. Dort wird vermehrt auf dürreresistentes Saatgut gesetzt, um trotz Klimawandel genug zum Überleben zu haben.

148 € (Spendenbeispiel) Mit 148 € kann z.B. ein Regenwassertank mit 2.000 Liter Fassungsvermögen in Bangladesch gekauft werden. Dort versalzen immer mehr Wirbelstürme die Böden und das Grundwasser, Trinkwasser ist Mangelware.

Hinweis: Die Spendenbeispiele sind symbolisch. Durch Ihre zweckungebundene Spende ermöglichen Sie uns dort zu helfen, wo es am dringendsten ist.

50 € (Spendenbeispiel) Mit 50 € kann z.B. eine Permakultur-Schulung in Malawi finanziert werden. So lernen Familien, wie sie dank Permakultur auch in den Dürre-Perioden frisches Obst und Gemüse ernten können.

100 € (Spendenbeispiel) Mit 100 € können z.B. 50 Spaten für das Anlegen von Gemüsegärten in Burkina Faso gekauft werden. Dort wird vermehrt auf dürreresistentes Saatgut gesetzt, um trotz Klimawandel genug zum Überleben zu haben.

148 € (Spendenbeispiel) Mit 148 € kann z.B. ein Regenwassertank mit 2.000 Liter Fassungsvermögen in Bangladesch gekauft werden. Dort versalzen immer mehr Wirbelstürme die Böden und das Grundwasser, Trinkwasser ist Mangelware.

Bitte eine gültige Eingabe machen

Als Fördermitglied spenden Sie regelmäßig (z.B monatlich)