Nigeria

Frieden und Versöhnung durch gemeinsame Projekte

Die Gräben zwischen Christen und Muslimen sind tief im Nordosten Nigerias. Regelmäßig entladen sich die Spannungen in gewaltsamen Auseinandersetzungen. Das Ausmaß der Brutalität ist kaum vorstellbar: Mord, Entführung und Vergewaltigung gehören zum Alltag und werden nicht nur von der islamistischen Terrorgruppe Boko Haram verübt. Oftmals wird die Religion als Legitimation für den eigenen Machtgewinn vorgeschoben und das Misstrauen zwischen Christen und Muslimen gezielt geschürt.

 


Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden