Blog-Beitrag

Ausstellungen

Für Gemeinden, Schulen und Gruppen bietet Brot für die Welt im Zentrum Oekumene der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Ausstellungen zu verschiedenen Themen an. Diese können kostenfrei im Zentrum Oekumene ausgeliehen werden. Geeignet sind die Ausstellungen für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren. Ausleihdauer und Termine nach Vereinbarung. Für den Transport der Ausstellungen wird ein mittelgroßer Pkw (Kombi) benötigt.

Von Brigitte Molter am
Bild von Brigitte Molter
Brigitte Molter Sachbearbeitung Öffentlichkeitsarbeit Brot für die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe
Telefon: 069 976518-90 molter@zentrum-oekumene.de

"Kinder, Kinder!!!" Alles über Kinderarbeit

Schätzungen zufolge leisten rund 168 Millionen Kinder und Jugendliche weltweit verbotene Kinderarbeit. Ihre Tätigkeiten halten sie vom Schulbesuch ab, sind erzwungen oder sogar lebensgefährlich. Die aus neun Schaukästen bestehende Ausstellung beleuchtet Hintergründe und Lösungsansätze, um den Teufelskreis aus Armut und Kinderarbeit aufzubrechen.

 

"Arm durch Reichtum - Die Rolle der Rohstoffe in einer ungerechten Welt"

Die Ausstellung mit interaktiven Elementen besteht aus zwölf auf Scherengittern aufgesetzten Kisten. Anhand von Erdöl, Gold, Coltan, Diamanten und Holz werden Auswirkungen des Rohstoffabbaus auf die einheimische Bevölkerung beleuchtet. Die Ausstellung ist auch ein Appell an uns Verbraucher, sorgsam mit den Gütern dieser Erde umzugehen.

 

"Nixanzuziehn!?!" Unserer Kleidung und unserem Konsumverhalten auf der Spur

Diese Ausstellung beschäftigt sich mit Umweltproblemen beim Baumwollanbau, unwürdigen Arbeitsbedingungen der Textilarbeiterinnen und unserem Konsumverhalten. Die Ausstellung zeigt aber auch Alternativen auf, wie der Konsum von Kleidung umweltverträglich und kreativ sein kann, ohne andere Menschen auszubeuten. Sie besteht aus acht Klappelementen und einem Sack Rohbaumwolle.

 

"Solidarität - Demokratie - Gerechtigkeit": 17 Ziele für eine bessere Welt

17 Schaukästen präsentieren die in der Agenda 2030 der Vereinten Nationen formulierten Ziele für nachhaltige Entwicklung. Bei diesen Sustainable Development Goals geht es nicht nur um die Beseitigung von Hunger und extremer Armut, sondern um Armut in allen Formen und Dimensionen. Menschenrechte für alle, Geschlechtergleichstellung, Ernährungssicherung, Frieden oder der Schutz unseres Planeten durch Maßnahmen gegen den Klimawandel sind nur einige Beispiele.

 

"Bloß weg von hier": Eine Ausstellung über Fluchtursachen

Die Ausstellung mit interaktiven Elementen besteht aus zehn auf Scherengittern aufgesetzten Kisten und einem Zelt. Die Einheiten verdeutlichen Fluchtursachen wie Klimawandel, Krieg, politische, religiöse und ethnische Verfolgung sowie Fluchtwege über Land und Meer in Miniaturszenen, Fotos und Texten. Dazu gibt es reichlich Materialien für den Unterricht.

 

"Gärtchen der Gerechtigkeit": Ein Plädoyer für den Fairen Handel

Sechs kleine Beete beschäftigen sich mit fairen und unfairen Produktionsbedingungen bei Kaffee, Kakao, Baumwolle, Bananen und Kokos sowie mit verschiedenen Fairhandelsorganisationen und Siegeln. Präsentiert werden ausschließlich fair gehandelte Produkte. Die Informationen in Form von Samentütchen laden zum genauen Hinsehen und Lesen ein. Zur Ausstellung gibt es Material speziell für die Konfirmandenarbeit.


Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden