Blog

Freiwilliges Jahr beim Reformationsjubiläum

am

Das Reformationsjubiläum in Wittenberg sucht zum Herbst dieses Jahres 299 junge Menschen, die sich nach ihrem Schul- oder Uniabschluss für 12 Monate bei diesem einmaligen Freiwilligendienst mit einbringen und ein ganz besonderes Jahr erleben möchten.

Zum Reformationsjubiläum wird es in Wittenberg von Mai bis September 2017 die Weltausstellung Reformation geben. Hier wird Brot für die Welt zusammen mit vier anderen Hilfs- und Missionswerken ein „Eine Welt-Zelt“ betreiben, in dem man sehen und erleben kann, was nachhaltige Entwicklung bedeutet.

Um dies möglich zu machen, brauchen wir junge Menschen, die uns dabei unterstützen. Sie können im „Eine Welt-Zelt“ die Besucherinnen und Besucher betreuen und insgesamt bei der Organisation der Großveranstaltungen des Reformationssommers dabei sein und einen Einblick in die verschiedenen Aktivitäten rund um das Reformationsjubiläum bekommen.

Das Reformationsjubiläum sucht zum Herbst dieses Jahres 300 junge Menschen, die sich nach ihrem Schul- oder Uniabschluss für 12 Monate bei diesem einmaligen Freiwilligendienst mit einbringen und ein ganz besonderes Jahr erleben möchten. Bitte bei der Bewerbung angeben, dass Du Dich für das „Eine Welt-Zelt“ und Brot für die Welt interessierst.

Was Dich erwartet

  • Ein Blick hinter die Kulissen eines einmaligen Ereignisses
  • Ein kompetentes Team aus hauptamtlichen Kolleginnen und Kollegen
  • Fortbildung und Qualifizierung für deinen Einsatz
  • Eine große Gemeinschaft mit 300 zum Teil internationalen Volunteers
  • Persönliche Weiterentwicklung und individueller Erfahrungsschatz
  • Die Arbeit im „Eine Welt-Zelt“ und Einblick in Zukunftsfragen unserer Welt

Wir bieten Dir

  • 40-Stunden-Dienst
  • zentrale Verpflegung oder Verpflegungsgeld, 150 Euro Taschengeld pro Monat, Sozialversicherung, ggf. weiter Anspruch auf Kindergeld
  • Unterkunft zu dritt oder viert in 2,5-Zimmer-WGs
  • pädagogische Begleitung
  • Freiwilligenausweis
  • 24 Tage Urlaub
  • 25 Seminartage
  • Zertifikat über die erworbenen Fähigkeiten

Komm nach Lutherstadt Wittenberg

Bei Informations- und Vorstellungstagen werden die Projekte und Einsatzgebiete für Volunteers vorgestellt. Im persönlichen Gespräch versuchen wir herauszufinden, ob der Freiwilligendienst das Richtige ist und welches Projekt am besten zu Dir passt. Sobald die Bewerbung vollständig ist, schicken wir die Einladung per E-Mail zu.

Termine: 22. August oder 20. September 2016

Interessierte bewerben sich bitte über: https://r2017.org/volunteers/bewerbung/

Zuständig für dieses Programm:

Reformationsjubiläum 2017 e.V.

Neustraße 10b

06886 Lutherstadt Wittenberg

Tel +49 3491 6434-600

Fax +49 3491 6434-800

info@r2017.org

 

Jetzt spenden Unterstützen Sie uns

Lachender Junge

Hinweis: Die Spendenbeispiele sind symbolisch. Durch Ihre zweckungebundene Spende ermöglichen Sie uns dort zu helfen, wo es am dringendsten ist.

50 € (Spendenbeispiel) Mit 50 € kann z.B. eine Permakultur-Schulung in Malawi finanziert werden. So lernen Familien, wie sie dank Permakultur auch in den Dürre-Perioden frisches Obst und Gemüse ernten können.

100 € (Spendenbeispiel) Mit 100 € können z.B. 50 Spaten für das Anlegen von Gemüsegärten in Burkina Faso gekauft werden. Dort wird vermehrt auf dürreresistentes Saatgut gesetzt, um trotz Klimawandel genug zum Überleben zu haben.

148 € (Spendenbeispiel) Mit 148 € kann z.B. ein Regenwassertank mit 2.000 Liter Fassungsvermögen in Bangladesch gekauft werden. Dort versalzen immer mehr Wirbelstürme die Böden und das Grundwasser, Trinkwasser ist Mangelware.

Hinweis: Die Spendenbeispiele sind symbolisch. Durch Ihre zweckungebundene Spende ermöglichen Sie uns dort zu helfen, wo es am dringendsten ist.

50 € (Spendenbeispiel) Mit 50 € kann z.B. eine Permakultur-Schulung in Malawi finanziert werden. So lernen Familien, wie sie dank Permakultur auch in den Dürre-Perioden frisches Obst und Gemüse ernten können.

100 € (Spendenbeispiel) Mit 100 € können z.B. 50 Spaten für das Anlegen von Gemüsegärten in Burkina Faso gekauft werden. Dort wird vermehrt auf dürreresistentes Saatgut gesetzt, um trotz Klimawandel genug zum Überleben zu haben.

148 € (Spendenbeispiel) Mit 148 € kann z.B. ein Regenwassertank mit 2.000 Liter Fassungsvermögen in Bangladesch gekauft werden. Dort versalzen immer mehr Wirbelstürme die Böden und das Grundwasser, Trinkwasser ist Mangelware.

Bitte eine gültige Eingabe machen

Als Fördermitglied spenden Sie regelmäßig (z.B monatlich)