Blog

Suppe für alle aus einem Riesenkürbis

am

Unter dem Motto „Ein Kürbis für eine ganze Stadt“ hat das Jugendbüro Rückenwind in Osterrode Anfang Oktober vergangenen Jahres zu einem großen Suppenessen eingeladen. Ein 200 Kilogramm schwerer Kürbis wurde zubereitet, die Gäste löffelten rund 500 Teller der leckeren Suppe aus.

Die Idee zu dem großen Schlemmen hatte die Leiterin des Jugendbüros, Daniela Glogner, als sie von dem Riesenkürbis erfuhr, den ein 15-jähriger Hobbygärtner im Garten seiner Eltern gezüchtet hatte. Der Gymnasiast Jannik stiftete den Kürbis. „Die Zutaten wie etwa Äpfel und Salz, Ingwer, Pfeff er und Sahne haben die Jugendlichen, die bei Rückenwind betreut werden, als Spenden eingesammelt“ erzählt Daniela Glogner. Die Mädchen und Jungen haben auch Flugblätter zur Aktion selbst gestaltet und verteilt, sagte Glogner. Die Mühe hat sich gelohnt: Das gemeinsame Suppelöffeln kam so gut an, dass die Osterroder schließlich 1.000 Euro für die Kasse des Jugendbüros Rückenwind spendeten.

Mit der Hälfte des Geldes, 500 Euro, werden Projekte von Brot für die Welt unterstützt. Die andere Hälfte soll einem leukämiekranken Jungen aus dem Ort zu Gute kommen, so Glogner. Herzlichen Dank an die Akteure für diese Spende!

 

Jetzt spenden Unterstützen Sie uns

Lachender Junge

Hinweis: Die Spendenbeispiele sind symbolisch. Durch Ihre zweckungebundene Spende ermöglichen Sie uns dort zu helfen, wo es am dringendsten ist.

50 € (Spendenbeispiel) Mit 50 € kann z.B. eine Permakultur-Schulung in Malawi finanziert werden. So lernen Familien, wie sie dank Permakultur auch in den Dürre-Perioden frisches Obst und Gemüse ernten können.

100 € (Spendenbeispiel) Mit 100 € können z.B. 50 Spaten für das Anlegen von Gemüsegärten in Burkina Faso gekauft werden. Dort wird vermehrt auf dürreresistentes Saatgut gesetzt, um trotz Klimawandel genug zum Überleben zu haben.

148 € (Spendenbeispiel) Mit 148 € kann z.B. ein Regenwassertank mit 2.000 Liter Fassungsvermögen in Bangladesch gekauft werden. Dort versalzen immer mehr Wirbelstürme die Böden und das Grundwasser, Trinkwasser ist Mangelware.

Hinweis: Die Spendenbeispiele sind symbolisch. Durch Ihre zweckungebundene Spende ermöglichen Sie uns dort zu helfen, wo es am dringendsten ist.

50 € (Spendenbeispiel) Mit 50 € kann z.B. eine Permakultur-Schulung in Malawi finanziert werden. So lernen Familien, wie sie dank Permakultur auch in den Dürre-Perioden frisches Obst und Gemüse ernten können.

100 € (Spendenbeispiel) Mit 100 € können z.B. 50 Spaten für das Anlegen von Gemüsegärten in Burkina Faso gekauft werden. Dort wird vermehrt auf dürreresistentes Saatgut gesetzt, um trotz Klimawandel genug zum Überleben zu haben.

148 € (Spendenbeispiel) Mit 148 € kann z.B. ein Regenwassertank mit 2.000 Liter Fassungsvermögen in Bangladesch gekauft werden. Dort versalzen immer mehr Wirbelstürme die Böden und das Grundwasser, Trinkwasser ist Mangelware.

Bitte eine gültige Eingabe machen

Als Fördermitglied spenden Sie regelmäßig (z.B monatlich)