Blog-Beitrag

E-Learning-Tool für das asiatisch-pazifische Netzwerk der CVJM erfolgreich in Hong Kong gelauncht

Nach einer erfolgreichen Testphase des E-Learning-Tools im Juli 2015, trafen sich relevante Akteure von APAY*, dem Dachverband der asiatisch-pazifischen YMCAs, in Hong Kong, um die weitere Implementierung des neuen Bildungstools zur planen.

 

Von Ehemalige Mitarbeitende am
Bild von Ehemalige Mitarbeitende
Ehemalige Mitarbeitende
mehr zur Person

Nach einer erfolgreichen Testphase des E-Learning-Tools im Juli 2015, trafen sich relevante Akteure von APAY*, dem Dachverband der asiatisch-pazifischen YMCAs, in Hong Kong, um die weitere Implementierung des neuen Bildungstools zur planen.

Mit dem Tool werden Mitarbeitende und aktive Jugendliche aus dem Umfeld der YMCAs zu Multiplikatoren für eine klimafreundliche Zukunft weitergebildet. Sie werden zukünftig auf lokaler Ebene ihr Umfeld sensibilisieren und Aktivitäten im Bereich Klimaschutz und alternativen Tourismus umsetzen. Die Idee ist es, die vielfältige Arbeit der YMCAs hinsichtlich ihrer Gemeinde- und Jugendarbeit im Umwelt- und Sozialbereich, in Kindertagesstätten, Schulen, bei Freizeitaktivitäten für Kinder und Jugendliche und anderen lokalen Initiativen zu nutzen, um den Wandel hin zu einem klimafreundlichen Lebensstil anzugehen. Dafür sind beste Voraussetzungen gegeben, denn die YMCAs sind weltweit vernetzt und erreichen viele junge Menschen, die ihrerseits den Wandel gestalten und Führungskräfte in einer zukünftigen "Low-Carbon-Gesellschaft" sein werden.

Zu diesem Zweck wurde ein aus 9 Modulen bestehendes E-Learning-Tool an APAY übergeben. Mit den verschiedenen Modulen werden Kenntnisse in den Themenbereichen Klima, Klimawandel, Klimagerechtigkeit, alternativer und verantwortlicher Tourismus, zukunftsfähige Mobilität sowie Lobby- und Advocacyarbeit vermittelt. Konkret wurde dafür der für den europäischen Kontext existierende und angewendete E-Learning Kurs „LEAD for Climate Justice“ für die Bedürfnisse und Zielgruppen von APAY überarbeitet und entsprechend für den asiatisch pazifischen Raum angepasst und weiterentwickelt sowie gleichzeitig um ein Modul zu Lobby- und Advocacyarbeit ergänzt. Das Tool wurde in gemeinsamer Abstimmung mit APAY, Brot für die Welt sowie mit der Expertise von Kate, Umwelt & Entwicklung (Stuttgart) und Naturfreunde Internationale - NFI (Wien) geplant und realisiert.

Während des Treffens in Hong Kong wurde die Herangehensweise für die einjährige Implementierungsphase diskutiert und konkretisiert, Verantwortlichkeiten definiert sowie Aktivitäten auf lokaler Ebene geplant.

Im September 2015 beginnen ca. 40 ausgewählte Jugendliche erstmalig mit der dreimonatigen E-Learning-Ausbildung. Dabei werden sie durch regelmäßige virtuelle Treffen und lokale weiterführende Workshops mit einer eigens dafür ausgebildeten Mentorengruppe motiviert, betreut und begleitet. Mit den erlangten und in Diskussionsrunden vertieften Kenntnissen beginnen die Teilnehmenden ihr Wissen praktisch umzusetzen, denn die Anwendung des Gelernten ist ein wesentliches Ziel des Tools. Dazu suchen sie sich vor Ort in ihren YMCAs und ihren Gemeinden Unterstützung und beginnen als Multiplikatoren zu wirken. Gemeinsam mit Gemeindemitgliedern planen sie klimafreundliche Aktionen, Maßnahmen zur Sensibilisierung der lokalen Bevölkerung, klären über den Klimawandel auf oder führen Lobby- oder Advocacyaktivitäten oder andere Kleinstmaßnahmen durch, mit denen einen Wandel hin zu einer zukunftsfähigen und klimafreundlichen Gesellschaft erreichen werden soll.

Es ist wichtig starke Partner einzubinden und gute Pilotprojekte zu etablieren, die andere YMCAs motivieren und als gute Beispiele voranschreiten. Daher fokussiert sich APAY in der Implementierungsphase auf sehr erfahrene YMCAs in den Ländern Thailand, den Philippinen, in Sri Lanka und in Hong Kong. Dort wird die Implementierungsphase mit einem überregionalen Treffen voraussichtlich im Sommer 2016 mit einer Präsentation der bis dahin begonnenen und umgesetzten Maßnahmen beendet.

Die Mittel zur Förderung der asiatisch-pazifischen YMCAs bei der erfolgreichen Implementierung und Umsetzung des E-Learning-Tools und der geplanten Maßnahmen stellte freundlicherweise die Heidehof Stiftung bereit.

* Asian and Pacific Alliance of YMCAs

 

 

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden