Blog-Beitrag

COP21: Der Lichtblick des Tages

Von Ehemalige Mitarbeitende am
Bild von Ehemalige Mitarbeitende
Ehemalige Mitarbeitende
mehr zur Person

Das Climate Action Network International (CAN) - ein weltweites Netzwerk aus über 950 NGOs aus über 110 Ländern - ist auf den Klimaverhandlungen u.a. dafür berühmt, Punkt 18 Uhr den berüchtigten und gefürchteten "Fossil of the Day" an Klimasünder oder sich negativ verhaltende Länder während der Klimaverhandlungen zu verleihen.

Allerdings wird in wenigen Ausnahmefällen an besonders positive Beispiele auch der "Ray of the Day" verliehen - der "Lichtblick des Tages". Dieser ging gestern unter großem Applaus an das Climate Vulnerable Forum mit folgender Begründung von CAN:

The Ray is a rare thing it’s only given out when extra-ordinary things happen. Last night at 6pm, there was a high level meeting of 43 nations from the Climate Vulnerable Forum and where they made a bold, ambitious declaration to do something amazing. These countries that are the most vulnerable have decided to not play the victim, but instead show the kind of leadership that the rest of the world can learn from.

The Climate Vulnerable Forum have declared that they support a Paris agreement that aims to achieve full decarbonisation of our economies, so they can run their countries on 100% renewable energy, by mid century 2050! They are leading the way in setting course for a safer world, with only 1.5 degrees of global warming. As well as demanding proper support for communities hit hardest by climate impacts.

This declaration is so big, so bold, that it makes lots of the other countries...look like fossils.

 

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden