Blog-Beitrag

Bundesweite Kampagne: Jugendliche machen sich für Afrika stark

Startschuss in Berlin zur bundesweiten Kampagne „Dein Tag für Afrika“ 2015: Aktion Tagwerk ruft zum ersten Mal gemeinsam mit Brot für die Welt zu der Kampagne auf.

 

Von Online-Redaktion am

Startschuss in Berlin zur bundesweiten Kampagne „Dein Tag für Afrika“ 2015: Aktion Tagwerk ruft zum ersten Mal gemeinsam mit Brot für die Welt zu der Kampagne auf. Am bundesweiten Aktionstag, dem 23. Juni 2015, steht das ehrenamtliche Schülerengagement im Mittelpunkt und Schülerinnen und Schüler setzen sich aktiv für Bildungsprojekte in Afrika ein. Bei einer Medienkonferenz in der rheinland-pfälzischen Landesvertretung stellten Brot für die Welt, Aktion Tagwerk und die Landesregierung Rheinland-Pfalz das Projekt vor.

Apell an Jugendliche in ganz Deutschland

Schauspielerin Nora Tschirner und die Mainzer Finanzministerin Doris Ahnen (als Vertreterin von Ministerpräsidentin Malu Dreyer) wandten sich gemeinsam mit Aktion Tagwerk an Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland: Sie warben dafür, an der Kampagne „Dein Tag für Afrika“ teilzunehmen und mit eigenem, persönlichem Einsatz Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche zu unterstützen. Die Projekte sind in:

  • Burundi
  • Elfenbeinküste
  • Ghana
  • Ruanda
  • Uganda
  • Südafrika

Brot für die Welt als starker Partner

Neue Unterstützung gibt es für Aktion Tagwerk künftig von Brot für die Welt. Nora Weisbrod, Geschäftsführende Vorsitzende von Aktion Tagwerk: „Hervorgegangen ist Aktion Tagwerk aus der Kinderhilfsorganisation Human Help Network, die seit 13 Jahren unser dauerhafter und fester Projektpartner ist. Gemeinsam realisieren wir mit der Hilfe aus Deutschland wichtige Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche in verschiedenen Ländern Afrikas. Ich freue mich sehr, dass wir mit Brot für die Welt nun einen weiteren starken Partner an unserer Seite haben: Gemeinsam möchten wir insbesondere die verschiedenen Bildungsangebote für teilnehmende Schulen in Deutschland erweitern, um so künftig noch mehr junge Menschen für das Leben in Afrika zu sensibilisieren und sie darüber hinaus zum freiwilligen Engagement zu bewegen. Ich freue mich sehr auf die künftige Zusammenarbeit mit Brot für die Welt als weiterem Partner an unserer Seite.“

Durch die Zusammenarbeit zwischen Aktion Tagwerk und Brot für die Welt wird ab 2015 mit dem Tagwerk-Erlös erstmals auch ein Projekten von Brot für die Welt in Ghana gefördert.

Weltweite Vernetzung im Mittelpunkt

Thema der Kampagne 2015: die weltweite Vernetzung. Smartphones, Apps und der Zugang zum Internet verändern den Alltag - auch in Afrika. Das neue Kampagnenmotto „Vernetzen. Verbinden. Verändern.“ passt daher gut zu dem Vorhaben, trotz großer räumlicher Entfernung näher dran an den Projekten und den Menschen in Afrika zu sein.

Die Statements von der Medienkonferenz

  • Doris Ahnen, Finanzministerin des Landes Rheinland-Pfalz
    „Ich bin stolz darauf, dass die bundesweite Kampagne ‚Tag für Afrika‘ ihre Wurzeln in Rheinland-Pfalz hat. Auch im vergangenen Jahr habe ich mir vor Ort ein Bild vom Engagement der ‚Tagwerker‘ machen können und gemeinsam mit einem Schüler auf dem Mainzer Wochenmarkt gearbeitet. Ich bin sehr beeindruckt, dass diese Aktion nun schon seit so vielen Jahren immer aufs Neue so viele Jugendliche zum Mitmachen motiviert. Inzwischen ist Aktion Tagwerk bundesweit aktiv, und es ist mir ein großes Anliegen, Schulen nicht nur in Rheinland-Pfalz, sondern in ganz Deutschland aufzurufen, bei Aktion Tagwerk mitzumachen. Liebe Lehrkräfte, nutzen Sie die Chance, dass Ihre Schüler und Schülerinnen an Selbständigkeit, an Selbstbewusstsein und an politischem Verständnis gewinnen. Geben Sie Ihnen die Möglichkeit, einen Tag lang durch ihre Tätigkeit ins Berufsleben hineinzuschnuppern und mit ihrem Verdienst Gleichaltrigen in Afrika eine bessere Zukunft zu ermöglichen.“
     
  • Nora Tschirner, Schauspielerin und langjährige prominente Unterstützerin von Aktion Tagwerk
    „Ich bin immer wieder erfreut, wie viele junge Menschen sich am Aktionstag beteiligen und damit ihre Solidarität für Gleichaltrige in Afrika zum Ausdruck bringen. Außerdem ist es einfach toll zu sehen, welche kreativen Jobs und Aktionen sich die Schülerinnen und Schüler für den Aktionstag ausdenken. Es beeindruckt mich sehr, mit wie viel Enthusiasmus sich die Kinder und Jugendlichen in Deutschland für andere stark machen. Durch diesen Einsatz wird die Hilfe in Afrika erst möglich. Die Hilfe vor Ort ist so wichtig und bei meiner Reise durch Ruanda habe ich erfahren, dass schon kleinste Hilfe Großes bewirken und damit auch etwas verändern kann.“
     
  • Nora Weisbrod, Geschäftsführende Vorsitzende von Aktion Tagwerk
    „An nur einem einzigen Tag im Schuljahr bewirken Schülerinnen und Schüler hierzulande viel für Afrikas Kinder. Durch das persönliche Engagement jedes Einzelnen erlangen die jungen ‚Tagwerker‘ ein Bewusstsein, dass wir in einer Welt leben. Unser Wunsch ist es, auch 2015 an vielen weiteren Schulen einen ‚Tag für Afrika‘ zu etablieren.“
     
  • Pfarrerin Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin von Brot für die Welt, in ihrem Grußwort
    „Ich wünsche den Schülerinnen und Schülern, dass der Aktionstag für sie zu einem Erlebnis wird. Und dass er für sie der Auftakt wird, mehr über die Menschen in Afrika zu erfahren und sich für eine gerechtere Welt einzusetzen. Besonders gefällt mir, dass die Kampagne ‚Dein Tag für Afrika‘ von jungen Menschen im Freiwilligen Sozialen Jahr mitgetragen wird. Diese Freiwilligen sind für die Schülerinnen und Schüler Lernpartner und werden mit ihrem Engagement zu Vorbildern.“
     
  • Lotta Schütt, Mitarbeiterin des Teams im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) bei Aktion Tagwerk
    „Die letzten Monate kommen mir vor, wie die sinnvollsten meines Lebens, da ich das Gefühl habe, durch meine Arbeit für Aktion Tagwerk etwas in der Welt bewirken zu können. Wir FSJler wollen die Vernetzung mit unserem Nachbarkontinent fördern und Schülerinnen und Schüler über die neuesten Entwicklungen informieren. Wir wollen alle dazu auffordern am Aktionstag Engagement und Spaß zu verbinden. Außerdem kann jeder Einzelne durch die Teilnahme am Aktionstag etwas verändern. Wir haben die von Aktion Tagwerk unterstützten Projekte besucht und dadurch ganz neue Einblicke in die Lebenssituation der Menschen vor Ort erhalten.“

Aktion Tagwerk und die Kampagne „Dein Tag für Afrika“

Schülerinnen und Schüler arbeiten einen Tag lang freiwillig in Unternehmen, bei Freunden und Bekannten oder veranstalten sonstige Schulaktionen. Mitmachen können alle Schulformen und Klassenstufen von der 1. bis zur 13. Klasse. Unternehmen und Betriebe unterstützen dieses Engagement, indem sie ihre Türen für Schülerinnen und Schüler öffnen. Gemeinsames Ziel ist es, die Bildungssituation vieler Kinder und Jugendlicher in Afrika zu verbessern. Seit Beginn der Kampagne haben sich rund 2,1 Millionen Schülerinnen und Schüler engagiert. Initiator und Träger der jährlich stattfindenden Kampagne „Dein Tag für Afrika“ ist der Verein Aktion Tagwerk. Ab der Kampagne 2015 ist Brot für die Welt. Mit dem Erlös werden Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche des Aktion Tagwerk-Projektpartners Human Help Network in Burundi, Elfenbeinküste, Ruanda, Südafrika und Uganda unterstützt sowie ein Projekt von Brot für die Welt in Ghana. Aktion Tagwerk leistet zudem entwicklungspolitische Bildungsarbeit. Am „Tag für Afrika“ 2014 hatten sich etwa 180.000 Schülerinnen und Schüler beteiligt. Sie erarbeiteten 1,2 Millionen Euro für den guten Zweck.


Der nächste bundesweite Aktionstag der Kampagne „Dein Tag für Afrika“ ist am Dienstag, dem 23. Juni 2015. Jede Schule hat aber auch die Möglichkeit, ihren Aktionstag an einem selbstgewählten Termin im Schuljahr durchzuführen. Anmeldung unter www.aktion-tagwerk.de.

 

 

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden