Blog-Beitrag

#Y4Climate

Im Vorfeld der Weltklimaverhandlungen in Lima kamen vom 28. bis zum 30. November christliche Jugendliche von zahlreichen YMCAs aus 13 Ländern und 5 Kontinenten zum Y-Summit zusammen, um sich über ihre Umwelt- und Klimaschutzaktivitäten auszutauschen und sich strategisch auf ihre Teilnahme an der Conference of the Parties (COP) 20 vorzubereiten. YMCA - Young Men´s Christian Association, zu deutsch der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM), ist eine weltweit agierende christlich, ökumenische freiwillige Bewegung junger Frauen und Männer, die ihren speziellen Fokus auf die Jugendbewegung lenken und dadurch christliche Ideale und eine humanitäre Gemeinschaft, basierend auf Gerechtigkeit, Mitmenschlichkeit, Frieden und der Anerkennung Gottes Schöpfung unterstützen. Die YMCAs bilden eine der größten ökumenischen Jugendbewegungen weltweit.

 

Von Ehemalige Mitarbeitende am
Bild von Ehemalige Mitarbeitende
Ehemalige Mitarbeitende
mehr zur Person

Im Vorfeld der Weltklimaverhandlungen in Lima kamen vom 28. – 30. November christliche Jugendliche von zahlreichen YMCAs aus 13 Ländern und 5 Kontinenten zum Y-Summit zusammen, um sich über ihre Umwelt- und Klimaschutzaktivitäten auszutauschen und sich strategisch auf ihre Teilnahme an der Conference of the Parties (COP) 20 vorzubereiten. YMCA - Young Men´s Christian Association, zu deutsch der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM), ist eine weltweit agierende christlich, ökumenische freiwillige Bewegung junger Frauen und Männer, die ihren speziellen Fokus auf die Jugendbewegung lenken und dadurch christliche Ideale und eine humanitäre Gemeinschaft, basierend auf Gerechtigkeit, Mitmenschlichkeit, Frieden und der Anerkennung Gottes Schöpfung unterstützen. Die YMCAs bilden eine der größten ökumenischen Jugendbewegungen weltweit.

Perfekt vorbereitet, enthusiastisch und sehr gut orientiert diskutierten die Jugendliche ihre Teilnahme und Aktivitäten im Rahmen der COP. Mit jugendlicher Spontanität, Kreativität und beeindruckender Verbindlichkeit arbeiteten sie an Statements, einem YMCA-Positionspapier und führten mit einem entworfenen Hashtag „#Y4Climate“ eine Kampagne durch. Damit verwiesen sie auf den menschengemachten Klimawandel und machten ihre Verantwortung dagegen anzugehen, deutlich.

„We have a strong voice!”, eines der Abschluss-Statements, spiegelt das große Engagement der Jugendlichen wider. Gemeinsam stellten sie fest, dass in ihnen ein großes Veränderungspotenzial steckt zum einen die Rolle der YMCAs im Kampf gegen den fortschreitenden Klimawandel neu zu definieren und zum anderen erkannten sie ihre zentrale Rolle bei der zukünftigen Entwicklung einer klimafreundlichen Gesellschaft an.

Auch der asiatisch pazifische Dachverband der YMCAs APAY war mit zwei Teilnehmenden bei der Veranstaltung vertreten. Sie stellten das Globale Netzwerk für Alternativen Tourismus und seine Bemühungen für einen klimafreundlichen und verantwortlichen Tourismus vor.

 

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden