Blog-Beitrag

Interaktive Ausstellung "Challenge Yasuní"

Im Rahmen der Tagung "Transdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung und Entwicklungszusammenarbeit" wird am 25. Februar 2014 die Ausstellung "Challenge Yasuní: Entwicklungsforschung und Buen Vivir" eröffnet.

Von Ehemalige Mitarbeitende am
Bild von Ehemalige Mitarbeitende
Ehemalige Mitarbeitende
mehr zur Person

Im Rahmen der Tagung "Transdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung und Entwicklungszusammenarbeit" – einer Kooperation des Zentrums für Entwicklungsforschung, der Deutschen UNESCO-Kommission, der Zivilgesellschaftlichen Plattform ForschungsWende und Brot für die Welt – wird am 25. Februar 2014 die Ausstellung Challenge Yasuní-ITT: Entwicklungsforschung und Buen Vivir eröffnet.

 

Mit der Ausstellung zeigen die Künstler Stella Veciana und Dan Norton einen innovativen Ansatz, der durch den interaktiven Einsatz von Video-Interviews ermöglicht, Yasuní-Expert/innen und Vertreter/innen der indigenen Völker aus Ecuador mit den Fachteilnehmenden der Tagung in einen lebendigen Austauschprozess einzubinden. Die Ausstellung lädt Online- und Offline-Teilnehmende ein, Vorschläge für alternative Entwicklungspolitik und Forschungsprojekte zu teilen. So lässt sich eine gemeinsame Herangehensweise der Entwicklungszusammenarbeit, Wissenschaft, Kunst und Zivilgesellschaft erproben.

 

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden