Blog-Beitrag

Tourism Watch erhält die „Grüne Palme“ von GEO Saison

Von Online-Redaktion am

TourismWatch, eine Arbeitsstelle von Brot für die Welt, erhielt im Rahmen der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin die "Grüne Palme 2013". Mit dem Preis zeichnet die Zeitschrift GEO Saison jährlich besonderes soziales oder ökologisches Engagement im Tourismus aus. „Mit dieser Auszeichnung werden fast 40 Jahre tourismuskritischer Arbeit in Deutschland gewürdigt. Unsere Arbeit stellt konsequent die Menschen und ihre Lebensbedingungen in den Reiseländern in den Vordergrund“, sagt Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin von Brot für die Welt.

GEO Saison würdigt TourismWatch für seine "Verdienste um einen nachhaltigen Tourismus und die Rolle als konstruktiv-kritischer Gesprächspartner von Tourismuswirtschaft und -politik". Als besondere Erfolge nannte Kornelia Dietrich, stellvertretende Chefredakteurin von GEO Saison, anlässlich der Preisverleihung den Verhaltenskodex zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung im Tourismus und das Gütesiegel von "TourCert", an denen Tourism Watch maßgeblich mitgewirkt hat.

"Unsere Aufgabe ist es, den Menschen aus Entwicklungsländern eine Stimme zu verleihen, damit ihre Sorgen und Hoffnungen in den Debatten um die Risiken und Chancen des Tourismus auch gehört werden", sagt Antje Monshausen von TourismWatch. Sie nahm die "Grüne Palme" für Tourism Watch entgegen und versprach: "Wir werden weiter den Finger in die Wunde legen."

In der April-Ausgabe der Zeitschrift GEO Saison werden einige der Anliegen und Arbeitsfelder von TourismWatch beschrieben.

 

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden