Blog-Beitrag

Junge Menschen aus aller Welt bereiten sich auf ÖRK-VV vor

Von Ehemalige Mitarbeitende am
Bild von Ehemalige Mitarbeitende
Ehemalige Mitarbeitende
mehr zur Person

Zwei ganze Tage Zeit nehmen sich gerade mehr als dreihundert junge Menschen, um sich auf die 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) vorzubereiten. Als Delegierte vertreten sie dort Mitgliedskirchen, fungieren als Medienexperten für die interessierte Öffentlichkeit oder helfen als Stewards, wo sie können, damit sich die übrigen Teilnehmenden im modernen Veranstaltungskomplex Bexco und in Busan zurechtfinden.

Damit sich die jugendlichen Delegierten aktiv in die Reflektionen, Debatten und Entscheidungen während der Vollversammlung einbringen können, haben viele von ihnen an einem knapp einjährigen Vorbereitungsprozess teilgenommen. Darunter virtuelle Seminare, die die thematischen Schwerpunkte der am Mittwoch beginnenden Vollversammlung aufgegriffen haben, regionale Workshops und eine große Web-Konferenz zum Thema ökologische Gerechtigkeit, Migration und Friedensstiftung.

Nun schließen die beiden Tage vor der Vollversammlung mit intensiven Diskussionen zum Thema Gerechtigkeit und Frieden die Vorbereitungen der Jugenddelegierten, Stewards und örtlichen Jugendgruppen ab.

Höhepunkt des heutigen Tages war - neben traditionellen koreanischen Tanz- und Musikeinlagen - die Runde von Fragen und Antworten mit dem Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen Dr. Olav Fykse Tveit, der sich den Fragen der Jugendlichen stellte. Auch die koreanisch-theologische Betrachtung auf den Konflikt des weltweit nunmehr einzigen geteilten Landes bewegte die Teilnehmenden. Besonders auch vor dem Hintergrund des Themas dieser Vollversammlung "Gott des Lebens, weise uns den Weg zu Gerechtigkeit und Frieden", der nicht als Slogan sondern als Leitmotiv begriffen wird.

Morgen setzen die jugendlichen Delegierten den thematischen Austausch in Arbeitsgruppen fort und setzen im Konsens die Schwerpunkte und Akzente, die sie in kommenden Tagen stark machen und einbringen möchten.

 

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden