Blog-Beitrag

Deine Stimme gegen Armut startet Bundestagswahl-Kampagne

Die Schere zwischen Arm und Reich öffnet sich immer weiter – bei uns und weltweit. Unter dem Motto "Menschenwürdige Arbeit - bei uns und weltweit!" startet die Kampagne "Deine Stimme gegen Armut" eine Unterschriftenaktion zur Bundestagswahl.

 

Von Ehemalige Mitarbeitende am
Bild von Ehemalige Mitarbeitende
Ehemalige Mitarbeitende
mehr zur Person

Die Schere zwischen Arm und Reich öffnet sich immer weiter – bei uns und weltweit. Menschen können sich nicht aus der Armutsfalle befreien, weil sie kein oder zu geringes Einkommen haben. Mehr als ein Viertel aller arbeiteten Menschen in Entwicklungsländern arbeiten unter ausbeuterischen und oft menschenrechtsverletzenden Bedingungen. Das ist ein unhaltbarer Zustand! Unter dem Motto "Menschenwürdige Arbeit - bei uns und weltweit!" startet die Kampagne "Deine Stimme gegen Armut" eine Unterschriftenaktion zur Bundestagswahl. Brot für die Welt unterstützt die Aktion.

DEINE STIMME GEGEN ARMUT fordert zur Bundestagswahl 2013:

Die zukünftigen Abgeordneten des Deutschen Bundestags müssen alles dafür tun, dass alle Menschen sozial abgesichert sind und von ihrer Arbeit leben können – bei uns und weltweit.

In der ersten Woche nach dem Aktionsstart am 28. April haben sich bereits 1.000 Menschen beteiligt. Schreibe auch Du den Kandidatinnen und Kandidaten aus Deinem Wahlkreis und sag Ihnen, wie wichtig Dir Ihr Einsatz für menschenwürdige Arbeit bei Deiner Wahlentscheidung ist. Die Politik muss etwas ändern, denn die aktuelle Situation ist nicht hinnehmbar! Das Thema betrifft uns alle: Für unsere Smartphones, unsere Kleidung und unsere Schokolade akzeptieren wir  unbezahlte Überstunden, Strafen, Kinderarbeit, Gesundheitsschäden und ein fehlendes Recht, sich zu einer Gewerkschaft zusammenzuschließen. Gerade in Entwicklicklungsländern arbeiten Menschen oft für einen Hungerlohn. Wie aktuell das Thema ist, zeigen die Nachrichten über die Textilindustrie in Bangladesch und Kambodscha. Aber auch in Deutschland schützt Arbeit nicht immer vor Armut. Wir setzen uns deshalb dafür ein, dass Arbeit menschenwürdig ist, bei uns und  überall in der Welt. Zeige auch Du Dein Engagement und starte eine Aktion!

 

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden