Blog

Et hätt noch immer jot jejangen

Von Gastautoren am
Bild von Gastautoren
Gastautoren
mehr zur Person

Noch ist ja nichts passiert, sagen sich die USA und andere Verhandlungsbremser. Sie wollen abwarten, zu welchen Erkenntnissen der nächste Weltklimabericht – er erscheint 2014 (!) – kommt. Dabei sind dem Rückversicherer Munich Re zufolge die Auswirkungen des Klimawandels schon heute nicht zu übersehen. „Die Zahl der Schadensereignisse aus Unwettern hat sich seit 1980 verdreifacht, die der geophysikalischen Ereignisse ist weitgehend konstant geblieben“, schreibt Vorstandsmitglied Torsten Jeworrek in seinem gestrigen Beitrag in der „Süddeutschen Zeitung“. Und fährt fort: „Nach unserer Überzeugung spielt der Klimawandel bereits rückblickend eine Rolle.“ Viele Experten sehen kaum noch eine Chance, das Ziel von maximal zwei Grad Temperatursteigerung einzuhalten. Doch die Verhandlungsbremser verhalten sich wie jemand, der nach dem Sturz aus dem zehnten Stockwerk eines Hauses an der zweiten Etage vorbeikommt und findet: „Et hätt noch immer jot jejangen“.