Termin

Präsenz-Seminar: „Entkolonialisiert Euch!“ Episteme des Globalen Südens

Datum: 
19.06.2024, 10:30 Uhr - 16:30 Uhr

Die Diskussionen um koloniale Vergangenheit, das Fortleben kolonialer Denkmuster und die zahlreichen weiteren kolonialen Kontinuitäten in unterschiedlichsten Lebensbereichen werden immer stärker Bestandteil der öffentlichen Debatten.

Auch für die Bildungsarbeit in Deutschland ist ein kritischer Blick auf koloniale Kontinuitäten zwingend.

Seit Beginn der kolonialen Expansion haben sich eine Vielzahl an Bewegungen im Globalen Süden gebildet, die dem kolonialen Modell entschieden entgegentreten. In diesem Sinne erweitern Ansätze des Südens die Möglichkeiten, die Welt auf der Grundlage von Wissen und Praktiken aus dem Globalen Süden neu zu denken.

In diesem einführenden Seminar beschäftigen wir uns mit kritischen Denkansätzen jenseits des Erbes von Eurozentrismus sowie zentralen Begriffen und Strategien zum Thema Dekolonialität.

Wir werden (selbst)kritisch miteinander unsere Haltungen, Machtverhältnisse, Denkweisen und Wissenshierarchien reflektieren und uns damit auseinandersetzen, welche Konsequenzen sich daraus für die Bildungsarbeit ergeben.

Wir laden zu einem Dialog und einem gemeinsamen Prozess des Verlernens ein.

Referent*innen: Lars Bedurke, Petra Kohts (beide Brot für die Welt) und N. N.

 

Teilnahmebeitrag

60,- € für Vollverdienende,
30,- € für Studierende, Auszubildende, Geringverdienende, Arbeitslose,
15,- € für Bezieher*innen von Bürgergeld bzw. Sozialhilfe..
Rückkehrer*innen von DÜ / Brot für die Welt können pro Kalenderjahr an einem Seminar der Bildungsstelle Nord kostenlos teilnehmen.

 

Anmeldung

Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Ihre Anmeldung ist verbindlich. Bitte melden Sie sich nur an, wenn Sie an dem gesamten (!) Seminar teilnehmen können. Das Anmeldeformular finden Sie unter folgendem Link (falls Sie den Link nicht direkt anklicken können, kopieren Sie ihn bitte in Ihren Browser):

https://ewde.guestoo.de/sl/entkolonialisierteuch24

 

Veranstaltungsort: Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V.
                                 Caroline-Michaelis-Str. 1, 10115 Berlin

 

Veranstalter

Dieses Seminar wird veranstaltet von der Bildungsstelle Nord von Brot für die Welt (bildungsstelle-nord@brot-fuer-die-welt.de).

 

Nähere Informationen zum Seminar finden Sie im unten angehängten PDF Ausschreibung Seminar_Entkolonialisiert Euch_2024

 

 

« zurück zur Übersicht

Jetzt spenden Unterstützen Sie uns

Lachender Junge

Hinweis: Die Spendenbeispiele sind symbolisch. Durch Ihre zweckungebundene Spende ermöglichen Sie uns dort zu helfen, wo es am dringendsten ist.

50 € (Spendenbeispiel) Mit 50 € kann z.B. eine Permakultur-Schulung in Malawi finanziert werden. So lernen Familien, wie sie dank Permakultur auch in den Dürre-Perioden frisches Obst und Gemüse ernten können.

100 € (Spendenbeispiel) Mit 100 € können z.B. 50 Spaten für das Anlegen von Gemüsegärten in Burkina Faso gekauft werden. Dort wird vermehrt auf dürreresistentes Saatgut gesetzt, um trotz Klimawandel genug zum Überleben zu haben.

148 € (Spendenbeispiel) Mit 148 € kann z.B. ein Regenwassertank mit 2.000 Liter Fassungsvermögen in Bangladesch gekauft werden. Dort versalzen immer mehr Wirbelstürme die Böden und das Grundwasser, Trinkwasser ist Mangelware.

Hinweis: Die Spendenbeispiele sind symbolisch. Durch Ihre zweckungebundene Spende ermöglichen Sie uns dort zu helfen, wo es am dringendsten ist.

50 € (Spendenbeispiel) Mit 50 € kann z.B. eine Permakultur-Schulung in Malawi finanziert werden. So lernen Familien, wie sie dank Permakultur auch in den Dürre-Perioden frisches Obst und Gemüse ernten können.

100 € (Spendenbeispiel) Mit 100 € können z.B. 50 Spaten für das Anlegen von Gemüsegärten in Burkina Faso gekauft werden. Dort wird vermehrt auf dürreresistentes Saatgut gesetzt, um trotz Klimawandel genug zum Überleben zu haben.

148 € (Spendenbeispiel) Mit 148 € kann z.B. ein Regenwassertank mit 2.000 Liter Fassungsvermögen in Bangladesch gekauft werden. Dort versalzen immer mehr Wirbelstürme die Böden und das Grundwasser, Trinkwasser ist Mangelware.

Bitte eine gültige Eingabe machen

Als Fördermitglied spenden Sie regelmäßig (z.B monatlich)