Termin

BLENDED-LEARNING ONLINE-SEMINAR BL 02: VORURTEILSBEWUSST MIT VIELFALT UMGEHEN – EINE EINFÜHRUNG IN DEN ANTI-BIAS ANSATZ

Datum: 
16.11.2023, 13:00 Uhr - 24.11.2023, 12:00 Uhr

In einer vielfältigen Gesellschaft liegt ein großer Reichtum. Dennoch führt der Blick auf vermeintliches Anderssein als die Mehrheitsgesellschaft häufig zu Ausgrenzungen. Vielfalt als wertvolles Gut nutzbar zu machen, setzt voraus, dass wir uns unsere eigenen diskriminierenden Strukturen und die unseres Umfeldes bewusstmachen sowie innerhalb dieser Strukturen handlungsfähig bleiben oder werden.
Im Blended-Learning Online-Seminar setzen sich die Teilnehmenden in wechselnden Einzel-, Klein- und Gesamtgruppenphasen mit der Frage auseinander, wie vorurteilsbewusstes Miteinander gelingen kann. Die Basis des Angebotes ist der Anti-Bias Ansatz.

Das englische Wort Bias bedeutet Voreingenommenheit, Schieflage oder Vorurteil. Anti-Bias verfolgt das Ziel, durch Einseitigkeit und Voreingenommenheit entstandene Schieflagen ins Gleichgewicht zu bringen sowie Diskriminierungen zu erkennen und abzubauen.
Bei Anti-Bias geht es darum, vorurteilsbewusst mit Vielfalt und Unterschiedlichkeit umzugehen und aktiv an Veränderung zu arbeiten. Im Zentrum steht die Arbeit an der eigenen Haltung, und die Auseinandersetzung mit Funktionsweise und Auswirkungen von Diskriminierung sowie möglichen Ansatzpunkten, diskriminierungsfrei zu agieren.

… in Stichworten

  • Einfluss von Diskriminierung und deren Strukturen auf das eigene Leben
  • Privilegien und Macht
  • Bewusstmachen von diskriminierenden Strukturen und Verhaltensweisen
  • Bedeutung des Anti-Bias-Ansatzes für die Arbeit als Fachkraft in der Entwicklungszusammenarbeit

Zielgruppen

  • Fachkräfte von Dienste in Übersee, in der Vorbereitung auf die Arbeit in Partnerorganisationen von Brot für die Welt
  • Fachkräfte anderer Dienste und Missionswerke in Vorbereitung
  • Mitarbeiter*innen kirchlicher Hilfswerke
  • Stipendiat*innen von Brot für die Welt

Termin und Veranstaltungsort
BL  02    16.11. – 24.11.2023, via Zoom

Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, sich in dem oben angegebenen Zeitraum sowohl selbstständig als auch im Austausch mit anderen mit den Themenblöcken des Seminars zu beschäftigen. Es gibt 6 Pflichtmodule, die zum erfolgreichen Abschluss des Seminars absolviert werden müssen, sowie mindestens 1 Wahlmodul zur inhaltlichen Ergänzung. Alle Module stehen auf der Lernplattform Moodle bereit.

Online – Kleingruppenarbeiten, Selbststudium und Online-Treffen in der Gesamtgruppe erfolgen an Vor- und Nachmittagen. Die effektive Lernzeit beträgt ca. 20h. Diese Zeit teilt sich in ca. 13h Selbststudium und ca. 7h Klein- oder Gesamtgruppenaustausch auf. Bitte planen Sie an folgenden Tagen und Zeiten keine weiteren Arbeits- bzw. Lernaktivitäten, da an diesen Tagen Treffen mit anderen Teilnehmenden und/oder den Trainer*innen stattfinden werden:

  • 16.11.23, 13:00 – 15:00
  • 17.11.23, 11:00 – 16:00
  • 20.11.23, 11:00 – 16:00
  • 24.11.23, 10:00 – 12:00

Die Kleingruppen werden jeweils von einem*r Trainer*in begleitet.

Teilnahmebeitrag
Auf Anfrage.
Ermäßigungen sind auf Anfrage möglich.
Für Fachkräfte, die im Auswahlgespräch von Dienste in Übersee angenommen wurden, ist die Teilnahme kostenlos. Bei internen Mitarbeiter*innen von Brot für die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe werden die Kosten über das Seminarbudget verrechnet. Die Kosten für die Seminare anderer Anbieter können ausschließlich nach Vertragsschluss übernommen werden.

Anmeldung zum BL 02 bis Donnerstag, 19.10.2023

Tel.: +49 30 65211-1349
E-Mail: seminaranmeldung@due.org
Online Anmeldung: info.due.org/fachkraefte

Guestoo-Link zum Anmeldeformular BL 02: app.guestoo.de/public/event/c4866b38-2298-418f-9cac-18a0450a91f1

Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

« zurück zur Übersicht

Jetzt spenden Unterstützen Sie uns

Lachender Junge

Hinweis: Die Spendenbeispiele sind symbolisch. Durch Ihre zweckungebundene Spende ermöglichen Sie uns dort zu helfen, wo es am dringendsten ist.

50 € (Spendenbeispiel) Mit 50 € kann z.B. eine Permakultur-Schulung in Malawi finanziert werden. So lernen Familien, wie sie dank Permakultur auch in den Dürre-Perioden frisches Obst und Gemüse ernten können.

100 € (Spendenbeispiel) Mit 100 € können z.B. 50 Spaten für das Anlegen von Gemüsegärten in Burkina Faso gekauft werden. Dort wird vermehrt auf dürreresistentes Saatgut gesetzt, um trotz Klimawandel genug zum Überleben zu haben.

148 € (Spendenbeispiel) Mit 148 € kann z.B. ein Regenwassertank mit 2.000 Liter Fassungsvermögen in Bangladesch gekauft werden. Dort versalzen immer mehr Wirbelstürme die Böden und das Grundwasser, Trinkwasser ist Mangelware.

Hinweis: Die Spendenbeispiele sind symbolisch. Durch Ihre zweckungebundene Spende ermöglichen Sie uns dort zu helfen, wo es am dringendsten ist.

50 € (Spendenbeispiel) Mit 50 € kann z.B. eine Permakultur-Schulung in Malawi finanziert werden. So lernen Familien, wie sie dank Permakultur auch in den Dürre-Perioden frisches Obst und Gemüse ernten können.

100 € (Spendenbeispiel) Mit 100 € können z.B. 50 Spaten für das Anlegen von Gemüsegärten in Burkina Faso gekauft werden. Dort wird vermehrt auf dürreresistentes Saatgut gesetzt, um trotz Klimawandel genug zum Überleben zu haben.

148 € (Spendenbeispiel) Mit 148 € kann z.B. ein Regenwassertank mit 2.000 Liter Fassungsvermögen in Bangladesch gekauft werden. Dort versalzen immer mehr Wirbelstürme die Böden und das Grundwasser, Trinkwasser ist Mangelware.

Bitte eine gültige Eingabe machen

Als Fördermitglied spenden Sie regelmäßig (z.B monatlich)