Gruppenfoto von Stipendiat*innen die auf einer Steintreppe sitzen
Change!-Stipendien Deutschland

Leadership für den Wandel

Wir fördern engagierte junge Menschen mit Führungspotenzial aus dem Globalen Süden und Osteuropa bei der Erreichung eines akademischen Abschlusses in Deutschland. Die Stipendiat:innen erhalten sowohl finanzielle Unterstützung als auch eine intensive Betreuung im Rahmen eines Begleitprogramms.

Stipendienprogramm "Leadership für den Wandel"

Das Programm Leadership für den Wandel (Deutschland) fördert junge, gesellschaftlich, kirchlich und ökumenisch engagierte Menschen aus dem Globalen Süden und Osteuropa auf dreierlei Weise:

  • Finanzielle Unterstützung, um einen postgraduierten Abschluss (Master, Promotion, in Ausnahmefällen auch Postdoc) in Deutschland zu erwerben, der sich auf die strategischen Themenfelder von Brot für die Welt bezieht
  • Begleitseminare zu entwicklungspolitischen und kirchlichen Themen sowie Leadership-Trainings und Begleitung bei der Durchführung eines Initiativprojekts
  • Angebote zur Vernetzung zwischen den Stipendiat:innen, Brot für die Welt und verschiedenen zivilgesellschaftlichen Netzwerken

Mithilfe der Stipendien trägt Brot für die Welt zum Aufbau eines Netzwerks von Expert:innen bei, das sich weltweit für die Ziele von Brot für die Welt einsetzt. Die geförderten jungen Menschen stärken als Akteur:innen des Wandels die zivilgesellschaftliche und entwicklungspolitische Rolle von NROs und Kirchen im Globalen Süden und Osteuropa.

Alumni-Arbeit:

Viele Alumni leisten großartige Arbeit und setzen sich täglich für die Ziele von Brot für die Welt, für Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung ein. Die Alumni-Porträts gewähren hier einen Einblick. Brot für die Welt ist es wichtig, auch nach Ende des Stipendiums mit den ehemaligen Stipendiat:innen in Kontakt zu bleiben. Das Stipendienreferat freut sich über Austausch unter folgender Mailadresse: stipendien@brot-fuer-die-welt.de

  • Das Programm richtet sich an junge, überdurchschnittlich gesellschaftlich engagierte Menschen mit Führungspotenzial aus dem Globalen Süden und Osteuropa, die in Deutschland einen Master- oder Promotionsabschluss im entwicklungspolitischen oder theologischen Bereich anstreben.
  • Es werden vorwiegend Kandidat:innen von nominierenden Organisationen (z.B. NROs, Kirchen, protestantische Universitäten im Globalen Süden und Osteuropa) für ein Stipendium berücksichtigt. Die Kandidat:innen sind entweder direkt angestellt bzw. liegt eine Anstellungsbereitschaft vor oder sie engagieren sich ehrenamtlich in der entsprechenden Organisation bzw. Institution.
  • Ein Drittel der Stipendienplätze kann an individuelle Bewerber:innen vergeben werden.

Finanzielle Leistung:

Monatliches Stipendium zur Deckung der Lebenshaltungskosten, Übernahme der Semesterbeiträge und Krankenversicherung.

 

Begleitung während des Stipendiums:

Das Stipendienbegleitprogramm fördert die Netzwerkbildung und die persönliche Weiterentwicklung der Stipendiat:innen. Es beinhaltet beispielweise Einführungsseminare sowie entwicklungspolitische und ökumenische Fachseminare. Die Stipendiat:innen werden aktiv in die Programmgestaltung einbezogen. Unter STIPE/Referat Globales Lernen sind weitere Informationen zu finden.

 

 

Persönliche Voraussetzungen:

  • Nachweis von Führungspotenzial und gesellschaftlichem oder kirchlichem Engagement
  • Staatsangehörigkeit eines der Brot für die Welt Förderländer und für Theolog:innen Zugehörigkeit zu einer der weltweiten ÖRK-Mitgliedskirchen
  • Überdurchschnittliche Studienleistungen
  • Maximal 40 Jahre alt

Formale Voraussetzungen:

  • Angestrebtes Studium bezieht sich auf strategische Themenfelder von Brot für die Welt und/ oder die Stärkung der Ökumene
  • Kandidat:innen erfüllen die Zulassungsvoraussetzungen für das Studienvorhaben in Deutschland
  • Kandidat:innen befinden sich zum Zeitpunkt des geplanten Studienbeginns maximal 15 Monate in Deutschland (nicht angerechnet werden Ausbildungszeiten)
  • Einreichen eines Vorschlags für ein Initiativprojekt (beabsichtigtes Engagement während des Stipendiums)

Informationen zum Auswahlverfahren:

Bewerbungen werden das ganze Jahr über entgegengenommen. Ein Komitee entscheidet alle 1-2 Monate über die Bewilligung eines Stipendiums. Der Eingang der Bewerbungsunterlagen sollte jedoch mindestens 4 Monate vor Studienbeginn erfolgen.

Das Stipendienprogramm Leadership Deutschland wird überwiegend aus Mitteln des Auswärtigen Amts finanziert.

Jetzt spenden Unterstützen Sie uns

Lachender Junge

Hinweis: Die Spendenbeispiele sind symbolisch. Durch Ihre zweckungebundene Spende ermöglichen Sie uns dort zu helfen, wo es am dringendsten ist.

50 € (Spendenbeispiel) Mit 50 € kann z.B. eine Permakultur-Schulung in Malawi finanziert werden. So lernen Familien, wie sie dank Permakultur auch in den Dürre-Perioden frisches Obst und Gemüse ernten können.

100 € (Spendenbeispiel) Mit 100 € können z.B. 50 Spaten für das Anlegen von Gemüsegärten in Burkina Faso gekauft werden. Dort wird vermehrt auf dürreresistentes Saatgut gesetzt, um trotz Klimawandel genug zum Überleben zu haben.

148 € (Spendenbeispiel) Mit 148 € kann z.B. ein Regenwassertank mit 2.000 Liter Fassungsvermögen in Bangladesch gekauft werden. Dort versalzen immer mehr Wirbelstürme die Böden und das Grundwasser, Trinkwasser ist Mangelware.

Hinweis: Die Spendenbeispiele sind symbolisch. Durch Ihre zweckungebundene Spende ermöglichen Sie uns dort zu helfen, wo es am dringendsten ist.

50 € (Spendenbeispiel) Mit 50 € kann z.B. eine Permakultur-Schulung in Malawi finanziert werden. So lernen Familien, wie sie dank Permakultur auch in den Dürre-Perioden frisches Obst und Gemüse ernten können.

100 € (Spendenbeispiel) Mit 100 € können z.B. 50 Spaten für das Anlegen von Gemüsegärten in Burkina Faso gekauft werden. Dort wird vermehrt auf dürreresistentes Saatgut gesetzt, um trotz Klimawandel genug zum Überleben zu haben.

148 € (Spendenbeispiel) Mit 148 € kann z.B. ein Regenwassertank mit 2.000 Liter Fassungsvermögen in Bangladesch gekauft werden. Dort versalzen immer mehr Wirbelstürme die Böden und das Grundwasser, Trinkwasser ist Mangelware.

Bitte eine gültige Eingabe machen

Als Fördermitglied spenden Sie regelmäßig (z.B monatlich)