Pressefotos

Ob Projektarbeit, Veranstaltungen oder Infografiken: In unserem Pressefotocenter finden Sie schnell und einfach druckfähige Bilder für Ihre Berichterstattung über Brot für die Welt. Grenzen Ihre Suche gezielt nach Kategorien und Unterkategorien ein oder nutzen Sie die Stichwortsuche.

Bild von Kirsten Schwanke-Adiang
Kirsten Schwanke-Adiang Bildredakteurin
Telefon: +49 (0) 30 65211-1199 kirsten.schwanke-adiang@brot-fuer-die-welt.de
mehr zur Person
Bild von Renate Vacker
Renate Vacker Pressesprecherin
Telefon: +49 (0) 30 65211-1833 renate.vacker@brot-fuer-die-welt.de
mehr zur Person

Ordner: /

Michael_Stahl_02.jpg

Michael Stahl
Titel Michael Stahl
Beschreibung May 23, 2019 - Berlin, Germany: Michael Stahl. Direktor Engagement und Kommunikation. Brot für die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe
Copyright

Hermann Bredehorst/Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst/Brot für die Welt
Land Germany

Michael_Stahl_01.jpg

Michael Stahl
Titel Michael Stahl
Beschreibung May 23, 2019 - Berlin, Germany: Michael Stahl. Direktor Engagement und Kommunikation. Brot für die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe
Copyright

Hermann Bredehorst/Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst/Brot für die Welt
Land Germany

Klimawandel_Bangladesch_05.jpg

Bedrohung durch den Klimawandel für Bangladesch
Titel Bedrohung durch den Klimawandel für Bangladesch
Beschreibung Weite Landstriche des Südens von Bangladesch sind bereits stark vom Ansteigen des Meeresspiegels betroffen. Solange keine Sturmflut kommt hält der Damm. Doch der Klimawandel bedroht viele Lebensräume in Bangladesch.
Copyright

Frank Schultze/ Brot für die Welt

Copyright Notiz Frank Schultze/ Brot für die Welt
Land Bangladesch

Klimawandel_Bangladesch_04.jpg

Im Süden von Bangladesch ist das Grundwasser oft versalzen durch den steigenden Meeresspiegel. Frau müssen weiter Wege gehen, um sauberes Wasser zu holen. Partner von Brot für die Welt betreiben Trinkwasserversorgung mit einem solarbetriebenem Umkehr-Osmose-Filter, der Brackwasser in Trinkwasser umwandelt.
Beschreibung Im Süden von Bangladesch ist das Grundwasser oft versalzen durch den steigenden Meeresspiegel. Frau müssen weiter Wege gehen, um sauberes Wasser zu holen. Partner von Brot für die Welt betreiben Trinkwasserversorgung mit einem solarbetriebenem Umkehr-Osmose-Filter, der Brackwasser in Trinkwasser umwandelt.
Copyright

Probal Rashid / Brot für die Welt

Copyright Notiz Probal Rashid / Brot für die Welt
Land Bangladesh

Klimawandel_Bangladesch_03.jpg

Im Süden von Bangladesch ist das Grundwasser oft versalzen durch den steigenden Meeresspiegel. Frau müssen weiter Wege gehen, um sauberes Wasser zu holen. Partner von Brot für die Welt betreiben Trinkwasserversorgung mit einem solarbetriebenem Umkehr-Osmose-Filter, der Brackwasser in Trinkwasser umwandelt.
Beschreibung Im Süden von Bangladesch ist das Grundwasser oft versalzen durch den steigenden Meeresspiegel. Frau müssen weiter Wege gehen, um sauberes Wasser zu holen. Partner von Brot für die Welt betreiben Trinkwasserversorgung mit einem solarbetriebenem Umkehr-Osmose-Filter, der Brackwasser in Trinkwasser umwandelt.
Copyright

Probal Rashid / Brot für die Welt

Copyright Notiz Probal Rashid / Brot für die Welt
Land Bangladesh

Klimawandel_kenia_01.jpg

Wasserknappheit
Titel Wasserknappheit
Beschreibung Extremer Wassermangel betrifft schon heute 25 Prozent der Weltbevölkerung. Afrika und Südasien sind besonders betroffen. Foto: In der von Dürren betroffenen Regionen Marsabit und Moyale im Osten Kenias finden Menschen und Tiere oft kein Wasser mehr. Immer häufiger kommt es zu gewaltsamen Konflikten um die wenigen verbliebenen Weideplätze und Wasserstellen.
Copyright

Christof Krackhardt/Brot für die Welt

Copyright Notiz Christof Krackhardt/Brot für die Welt
Land Kenia

Klimawandel_Pazifik_01.jpg

Nahezu überschwemmte Insel
Titel Nahezu überschwemmte Insel
Beschreibung Durch den Meeresspiegelanstieg geht im pazifischen Inselstaat Kiribati knappes Land verloren. Umsiedlungen werden erforderlich.
Copyright

Carsten Stormer/Brot fü rdie Welt

Copyright Notiz Carsten Stormer/Brot fü rdie Welt
Land Kiribati

Klimawandel_Pazifik_02.jpg

Umsiedlung des Dorfes Navunisavisavi
Titel Umsiedlung des Dorfes Navunisavisavi
Beschreibung Dorfvorsteher Sailosi Ramatu steht auf den Grundmauern seines alten Hauses im alten Dorfes Vunidogoloa auf den Fidschis. Weil der Meeresspiegel steigt, musste die Siedlung als erstes Dorf der Welt komplett umgesiedelt werden.
Copyright

Philipp Hedemann/Brot für die Welt

Copyright Notiz Philipp Hedemann/Brot für die Welt
Land Pazifik, Fidschi

Klimawandel_Pazifik_03.JPG

Landverlust durch das Meeresanstieg
Titel Landverlust durch das Meeresanstieg
Beschreibung Durch den Meeresspiegelanstieg geht im pazifischen Inselstaat Kiribati knappes Land verloren. Umsiedlungen werden erforderlich.
Copyright

Carsten Stormer/Brot fü rdie Welt

Copyright Notiz Carsten Stormer/Brot fü rdie Welt
Land Kiribati

Klimawandel_Zentralamerika_01.jpg

Erodierte Landschaft
Titel Erodierte Landschaft
Beschreibung Millionen Menschen leben im Trockengürtel Mittelamerikas. Die infolge des Klimawandels immer öfter auftretenden Dürren treiben Kleinbauern in den Ruin. Foto: erodierte Landschaft in Tilantongo auf dem "Loma del Zorro" ("Hügel des Fuchses"). Mexiko.
Copyright

Anel Sancho Kenjekeeva/ Brot für die Welt

Copyright Notiz Anel Sancho Kenjekeeva/ Brot für die Welt
Land Mexiko

Klimawandel_Aethiopien_01.jpg

Dürre in Äthiopien
Titel Dürre in Äthiopien
Beschreibung Oft müssen die Frauen und Mädchen Stunden laufen, um Wasser zu holen. Die Region der Afar inm Norden Äthiopiens ist regelmäßig von Dürren betroffen. Der Wassermangel bedroht Menschen und ihre Viehbestände.
Copyright

Christof Krackhardt/Brot für die Welt

Copyright Notiz Christof Krackhardt/Brot für die Welt
Land Äthiopien

Klimawandel_Aethiopien_02.jpg

Dürre in Äthiopien, Region Awash
Titel Dürre in Äthiopien, Region Awash
Beschreibung In den letzten Jahren sind aufgrund von Dürren in Ostafrika wie hier in Äthiopien große Viehbestände gestorben, die die Lebensgrundlage für die Pastoralisten in der Region sind..
Copyright

Christof Krackhardt/Brot für die Welt

Copyright Notiz Christof Krackhardt/Brot für die Welt
Land Äthiopien

Klimawandel_Aethiopien_03x.jpg

Projekt EECMY-NCES, Bewässerung für das Dorf Anberbir, Familie Kebede  - Abaynesh
Titel Projekt EECMY-NCES, Bewässerung für das Dorf Anberbir, Familie Kebede - Abaynesh
Beschreibung Der Bau von Bewässerungskanälen ist Gemeinschaftsaufgabe. Der neue Bewässerungskanal ist kurz vor der Fertigstellung. Das ganze Dorf hilft mit.
Copyright

Christof Krackhardt/Brot für die Welt

Copyright Notiz Christof Krackhardt/Brot für die Welt
Land Äthiopien

Klimawandel_Aethiopien_04x.jpg

Aufforstung und Erosionsschutz
Titel Aufforstung und Erosionsschutz
Beschreibung Der Bau von Bewässerungskanälen ist Gemeinschaftsaufgabe. Wiederaufforstung mit einheimischen Gehölzen schützt gegen Erosion, erhöht die Bodenfruchtbarkeit und verbessert die Wasserhaltefähigkeit. Foto: Neuanplanzungen zum Erosionsschutz an gefährdeten Hängen in Äthiopien
Copyright

Christof Krackhardt/Brot für die Welt

Copyright Notiz Christof Krackhardt/Brot für die Welt
Land €thiopien

Klimastreik_2019_Berlin_008.jpg

Brot für die Welt am 20.09.2019 beim Klimastreik in Berlin
Titel Brot für die Welt am 20.09.2019 beim Klimastreik in Berlin
Beschreibung 20. September 2019 - Berlin: Brot für die Welt nimmt Teil am Klimastreik in Berlin: Laut Veranstalterangaben haben sich bei der zentralen Demonstration "Alle fürs Klima" 100.000 Menschen vor dem Brandenburger Tor versammelt um Anlässlich des UN-Sondergipfels zum Klimaschutz zu demonstrieren. Getragen wird der Protest von der Bewegung "Fridays for Future" und zahlreichen anderen Initiativen. Hier: Klaus Seitz, Leiter Abteilung Politik und Michael Stahl, Direktor "Engagement und Kommunikation" und zahlreiche Mitarbeitende
Copyright

Hermann Bredehorst/Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst/Brot für die Welt
Land Germany

Klimastreik_2019_Berlin_007.jpg

Brot für die Welt am 20.09.2019 beim Klimastreik in Berlin
Titel Brot für die Welt am 20.09.2019 beim Klimastreik in Berlin
Beschreibung September 20, 2019 - Berlin, Germany: Brot für die Welt nimmt Teil an dem Klimastreik in Berlin: Laut Veranstalterangaben haben sich bei der zentralen Demonstration "Alles fürs Klima" 100.000 Menschen vor dem Brandenburger Tor eingefunden. Getragen wird der Protest von der Bewegung "Fridays for Future" und zahlreichen anderen Initiativen.
Copyright

Hermann Bredehorst/Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst/Brot für die Welt
Land Germany

Klimastreik_2019_Berlin_006.jpg

Brot für die Welt am 20.09.2019 beim Klimastreik in Berlin
Titel Brot für die Welt am 20.09.2019 beim Klimastreik in Berlin
Beschreibung 20. September 2019 - Berlin: Brot für die Welt nimmt Teil am Klimastreik in Berlin: Laut Veranstalterangaben haben sich bei der zentralen Demonstration "Alle fürs Klima" 100.000 Menschen vor dem Brandenburger Tor versammelt um Anlässlich des UN-Sondergipfels zum Klimaschutz zu demonstrieren. Getragen wird der Protest von der Bewegung "Fridays for Future" und zahlreichen anderen Initiativen.
Copyright

Hermann Bredehorst/Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst/Brot für die Welt
Land Germany

Klimastreik_2019_Berlin_005.jpg

Brot für die Welt am 20.09.2019 beim Klimastreik in Berlin
Titel Brot für die Welt am 20.09.2019 beim Klimastreik in Berlin
Beschreibung 20. September 2019 - Berlin: Brot für die Welt nimmt Teil am Klimastreik in Berlin: Laut Veranstalterangaben haben sich bei der zentralen Demonstration "Alle fürs Klima" 100.000 Menschen vor dem Brandenburger Tor versammelt um Anlässlich des UN-Sondergipfels zum Klimaschutz zu demonstrieren. Getragen wird der Protest von der Bewegung "Fridays for Future" und zahlreichen anderen Initiativen.
Copyright

Hermann Bredehorst/Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst/Brot für die Welt
Land Germany

Klimastreik_2019_Berlin_004.jpg

Brot für die Welt am 20.09.2019 beim Klimastreik in Berlin
Titel Brot für die Welt am 20.09.2019 beim Klimastreik in Berlin
Beschreibung 20. September 2019 - Berlin: Brot für die Welt nimmt Teil am Klimastreik in Berlin: Laut Veranstalterangaben haben sich bei der zentralen Demonstration "Alle fürs Klima" 100.000 Menschen vor dem Brandenburger Tor versammelt um Anlässlich des UN-Sondergipfels zum Klimaschutz zu demonstrieren. Getragen wird der Protest von der Bewegung "Fridays for Future" und zahlreichen anderen Initiativen.
Copyright

Hermann Bredehorst/Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst/Brot für die Welt
Land Germany

Klimastreik_2019_Berlin_003.jpg

Brot für die Welt am 20.09.2019 beim Klimastreik in Berlin
Titel Brot für die Welt am 20.09.2019 beim Klimastreik in Berlin
Beschreibung 20. September 2019 - Berlin: Brot für die Welt nimmt Teil am Klimastreik in Berlin: Laut Veranstalterangaben haben sich bei der zentralen Demonstration "Alle fürs Klima" 100.000 Menschen vor dem Brandenburger Tor versammelt um Anlässlich des UN-Sondergipfels zum Klimaschutz zu demonstrieren. Getragen wird der Protest von der Bewegung "Fridays for Future" und zahlreichen anderen Initiativen. Hier: Klaus Seitz, Leiter Abteilung Politik und Michael Stahl, Direktor „Engagement und Kommunikation“
Copyright

Hermann Bredehorst/Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst/Brot für die Welt
Land Germany

Klimastreik_2019_Berlin_002.jpg

Brot für die Welt am 20.09.2019 beim Klimastreik in Berlin
Titel Brot für die Welt am 20.09.2019 beim Klimastreik in Berlin
Beschreibung 20. September 2019 - Berlin: Brot für die Welt nimmt Teil am Klimastreik in Berlin: Laut Veranstalterangaben haben sich bei der zentralen Demonstration "Alle fürs Klima" 100.000 Menschen vor dem Brandenburger Tor versammelt um Anlässlich des UN-Sondergipfels zum Klimaschutz zu demonstrieren. Getragen wird der Protest von der Bewegung "Fridays for Future" und zahlreichen anderen Initiativen. Hier: Klaus Seitz, Leiter Abteilung Politik und Michael Stahl, Direktor „Engagement und Kommunikation“
Copyright

Hermann Bredehorst/Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst/Brot für die Welt
Land Germany

Klimastreik_2019_Berlin_001.jpg

Brot für die Welt am 20.09.2019 beim Klimastreik in Berlin
Titel Brot für die Welt am 20.09.2019 beim Klimastreik in Berlin
Beschreibung 20. September 2019 - Berlin: Brot für die Welt nimmt Teil am Klimastreik in Berlin: Laut Veranstalterangaben haben sich bei der zentralen Demonstration "Alle fürs Klima" 100.000 Menschen vor dem Brandenburger Tor versammelt um Anlässlich des UN-Sondergipfels zum Klimaschutz zu demonstrieren. Getragen wird der Protest von der Bewegung "Fridays for Future" und zahlreichen anderen Initiativen.
Copyright

Hermann Bredehorst/Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst/Brot für die Welt
Land Germany

Lieferkettengesetz_Start-04.jpg

Start der Iniative zu einem Lieferkettengesetz
Titel Start der Iniative zu einem Lieferkettengesetz
Beschreibung Deutschland, Berlin, 10. September 2019. Start der Iniative: Deutschland braucht ein Lieferkettengesetz! Unternehmen müssen dazu verpflichtet werden, menschenrechtliche Risiken in ihren Lieferketten zu analysieren und diesen vorzubeugen, sowie transparent darüber zu berichten. Dies fordert Brot für die Welt zusammen mit vielen anderen Orgainsationen.

Lieferkettengesetz_Start-03.jpg

Start der Iniative zu einem Lieferkettengesetz
Titel Start der Iniative zu einem Lieferkettengesetz
Beschreibung Deutschland, Berlin, 10. September 2019. Start der Iniative: Deutschland braucht ein Lieferkettengesetz! Unternehmen müssen dazu verpflichtet werden, menschenrechtliche Risiken in ihren Lieferketten zu analysieren und diesen vorzubeugen, sowie transparent darüber zu berichten. Dies fordert Brot für die Welt zusammen mit vielen anderen Orgainsationen.

BFDW_Youthtopia_Weimar_78.JPG

Kunstaktion der Brot für die Welt-Jugend in Weimar
Titel Kunstaktion der Brot für die Welt-Jugend in Weimar
Beschreibung 31.08.19, Weimar: Das entwicklungspolitische Jugendnetzwerk »Brot für die Welt Jugend« macht vor dem Deutschen Nationaltheater Weimar mit einer Kunstaktion auf das Problem der weltweiten Kinderarbeit aufmerksam.
Copyright

Candy Welz/Brot für die Welt

Copyright Notiz Candy Welz/Brot für die Welt
Land Deutschland

BFDW_Youthtopia_Weimar_23.JPG

Kunstaktion der Brot für die Welt-Jugend in Weimar
Titel Kunstaktion der Brot für die Welt-Jugend in Weimar
Beschreibung 31.08.19, Weimar: Das entwicklungspolitische Jugendnetzwerk »Brot für die Welt Jugend« macht vor dem Deutschen Nationaltheater Weimar mit einer Kunstaktion auf das Problem der weltweiten Kinderarbeit aufmerksam.
Copyright

Candy Welz/Brot für die Welt

Copyright Notiz Candy Welz/Brot für die Welt
Land Deutschland

BFDW_Youthtopia_Weimar_71.JPG

Kunstaktion der Brot für die Welt-Jugend in Weimar
Titel Kunstaktion der Brot für die Welt-Jugend in Weimar
Beschreibung 31.08.19, Weimar: Das entwicklungspolitische Jugendnetzwerk »Brot für die Welt Jugend« macht vor dem Deutschen Nationaltheater Weimar mit einer Kunstaktion auf das Problem der weltweiten Kinderarbeit aufmerksam.
Copyright

Candy Welz/Brot für die Welt

Copyright Notiz Candy Welz/Brot für die Welt
Land Deutschland

BFDW_Youthtopia_Weimar_48.JPG

Kunstaktion der Brot für die Welt-Jugend in Weimar
Titel Kunstaktion der Brot für die Welt-Jugend in Weimar
Beschreibung 31.08.19, Weimar: Das entwicklungspolitische Jugendnetzwerk »Brot für die Welt Jugend« macht vor dem Deutschen Nationaltheater Weimar mit einer Kunstaktion auf das Problem der weltweiten Kinderarbeit aufmerksam.
Copyright

Candy Welz/Brot für die Welt

Copyright Notiz Candy Welz/Brot für die Welt
Land Deutschland

BFDW_Youthtopia_Weimar_69.JPG

Kunstaktion der Brot für die Welt-Jugend in Weimar
Titel Kunstaktion der Brot für die Welt-Jugend in Weimar
Beschreibung 31.08.19, Weimar: Das entwicklungspolitische Jugendnetzwerk »Brot für die Welt Jugend« macht vor dem Deutschen Nationaltheater Weimar mit einer Kunstaktion auf das Problem der weltweiten Kinderarbeit aufmerksam.
Copyright

Candy Welz/Brot für die Welt

Copyright Notiz Candy Welz/Brot für die Welt
Land Deutschland

BFDW_Youthtopia_Weimar_19.JPG

Kunstaktion der Brot für die Welt-Jugend in Weimar
Titel Kunstaktion der Brot für die Welt-Jugend in Weimar
Beschreibung 31.08.19, Weimar: Das entwicklungspolitische Jugendnetzwerk »Brot für die Welt Jugend« macht vor dem Deutschen Nationaltheater Weimar mit einer Kunstaktion auf das Problem der weltweiten Kinderarbeit aufmerksam.
Copyright

Candy Welz/Brot für die Welt

Copyright Notiz Candy Welz/Brot für die Welt
Land Deutschland

BFDW_PK-Bilanz2019_01_spenden.jpg

Spendendose
Titel Spendendose
Beschreibung Mit dieser Spendendose erinnert Brot für die Welt an die erste Spendensammlung 1959. Das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt setzt sich seit 60 Jahren für die Überwindung von Hunger, Armut und Ungerechtigkeit ein.
Copyright

Hermann Bredehorst/Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst/Brot für die Welt
Land Deutschland

BFDW_PK-Bilanz2019_02_spenden.jpg

Spendendose
Titel Spendendose
Beschreibung Mit dieser Spendendose erinnert Brot für die Welt an die erste Spendensammlung 1959. Das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt setzt sich seit 60 Jahren für die Überwindung von Hunger, Armut und Ungerechtigkeit ein.
Copyright

Hermann Bredehorst/Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst/Brot für die Welt
Land Deutschland

BFDW_PK-Bilanz2019_03_spenden.jpg

Spendendose
Titel Spendendose
Beschreibung Mit dieser Spendendose erinnert Brot für die Welt an die erste Spendensammlung 1959. Das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt setzt sich seit 60 Jahren für die Überwindung von Hunger, Armut und Ungerechtigkeit ein.
Copyright

Hermann Bredehorst/Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst/Brot für die Welt
Land Deutschland

BFDW_PK-Bilanz2019_05_spenden.jpg

Spendendose  Brot für die Welt
Titel Spendendose Brot für die Welt
Beschreibung Spendendose von Brot für die Welt. Das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt setzt sich seit 60 Jahren für die Überwindung von Hunger, Armut und Ungerechtigkeit ein.
Copyright

Hermann Bredehorst/Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst/Brot für die Welt
Land Germany

BFDW_PK-Bilanz2019_04_spenden.jpg

Spendendose  Brot für die Welt
Titel Spendendose Brot für die Welt
Beschreibung Spendendose von Brot für die Welt. Das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt setzt sich seit 60 Jahren für die Überwindung von Hunger, Armut und Ungerechtigkeit ein.
Copyright

Hermann Bredehorst/Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst/Brot für die Welt
Land Germany

BFDW_PK-Bilanz2019_07_CFW.jpg

Cornelia Füllkrug-Weitzel
Titel Cornelia Füllkrug-Weitzel
Beschreibung Pfarrerin Dr. h. c. Cornelia Fülkrug-Weitzel, Präsidentin von Brot für die Welt. Stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Evangelischen Werks für Diakonie und Entwicklung e.V.
Copyright

Hermann Bredehorst/Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst/Brot für die Welt

BFDW_PK-Bilanz2019_06_CFW.jpg

Cornelia Füllkrug-Weitzel
Titel Cornelia Füllkrug-Weitzel
Beschreibung Pfarrerin Dr. h. c. Cornelia Fülkrug-Weitzel, Präsidentin von Brot für die Welt. Stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Evangelischen Werks für Diakonie und Entwicklung e.V.
Copyright

Hermann Bredehorst/Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst/Brot für die Welt

BFDW_PK-Bilanz2019_09_FairTrade.jpg

Arbeit auf der Bananenplantage
Titel Arbeit auf der Bananenplantage
Beschreibung Brot für die Welt fördert den Fairen Handel: Konsumentinnen und Konsumenten zahlen einen höheren Preis z.B. für Kaffee, Schokolade oder Bananen, der Produzentinnen und Produzenten am anderen Ende der Lieferkette ein besseres Auskommen ermöglicht. Hier eine Bananenplantage in Peru. Das Einkommen der Mitglieder der Kooperative hat sich durch den Fairen Handel mehr als verdoppelt auf durchschnittlich 450 Euro pro Monat. Foto: Bananenernte. Ein Arbeiter lädt sich die Bananenstaude auf die Schulter und bringt sie zur Seilbahn, die sie weitertransportiert.
Copyright

Nina Mair/Brot für die Welt

Copyright Notiz Nina Mair/Brot für die Welt
Land Peru

BFDW_PK-Bilanz2019_10_FairTrade.jpg

Arbeiten auf der Weiterverarbeitungsstation einer Bananenplantage
Titel Arbeiten auf der Weiterverarbeitungsstation einer Bananenplantage
Beschreibung Brot für die Welt fördert den Fairen Handel: Konsumentinnen und Konsumenten zahlen einen höheren Preis z.B. für Kaffee, Schokolade oder Bananen, der Produzentinnen und Produzenten am anderen Ende der Lieferkette ein besseres Auskommen ermöglicht. Hier eine Bananenplantage in Peru. Das Einkommen der Mitglieder der Kooperative hat sich durch den Fairen Handel mehr als verdoppelt auf durchschnittlich 450 Euro pro Monat. Foto: Eddy Juan Atoche Silva (Mitarbeiter von Cedepas Norte, links) besucht Hector Arevalo Valladares (Kooperative Sol de Colán) auf der Weiterverarbeitungsstation.
Copyright

Nina Mair/Brot für die Welt

Copyright Notiz Nina Mair/Brot für die Welt
Land Peru

BFDW_PK-Bilanz2019_08_FairTrade.jpg

Arbeit auf der Bananenplantage
Titel Arbeit auf der Bananenplantage
Beschreibung Brot für die Welt fördert den Fairen Handel: Konsumentinnen und Konsumenten zahlen einen höheren Preis z.B. für Kaffee, Schokolade oder Bananen, der Produzentinnen und Produzenten am anderen Ende der Lieferkette ein besseres Auskommen ermöglicht. Hier eine Bananenplantage in Peru. Das Einkommen der Mitglieder der Kooperative hat sich durch den Fairen Handel mehr als verdoppelt auf durchschnittlich 450 Euro pro Monat. Foto: . Francisco Imán Vílchez und seine Frau arbeiten auf der Bananenplantage. Bevor Francisco und seine Frau Bananenbauern wurden, bauten sie schnell wachsende Kulturen wie Mais, Maniok und Süßkartoffeln an. Knapp 1 Hektar Land hatte die Familie dafür zur Verfügung. Auch Franciscos drei erwachsene Töchter mussten mit helfen. Trotz des großen Aufwands den die ganze Familie damals betrieb, lebten Francisco und die anderen immer am Rande der Armut. Dank Fair Trade hat die Familie jetzt ein gutes und sicheres Einkommen.
Copyright

Nina Mair/Brot für die Welt

Copyright Notiz Nina Mair/Brot für die Welt
Land Peru

BFDW_PK-Bilanz2019_19_BGD.jpg

Bedrohung durch den Klimawandel für Bangladesch
Titel Bedrohung durch den Klimawandel für Bangladesch
Beschreibung Weite Landstriche des Südens von Bangladesch sind bereits stark vom Ansteigen des Meeresspiegels betroffen. Bei Stürmen und Hochwasser sind besonders die Küstenregionen bedroht. Sauberes Trinkwasser ist kostbar. Der Brot-für-die-Welt-Partner CCDB Bangladesch arbeitet an Süßwassergewinnungs-Projekten und sorgt dafür, dass die Menschen in den durch den Anstieg des Meeresspiegels gefährdeten Regionen sauberes Trinkwasser erhalten.
Copyright

Probal Rashid/Brot für die Welt

Copyright Notiz Probal Rashid/Brot für die Welt
Land Bangladesh

BFDW_PK-Bilanz2019_18_BGD.jpg

Brunnen mit Sandfilter
Titel Brunnen mit Sandfilter
Beschreibung Brot für die Welt unterstützt Menschen bei der Anpassung an die Folgen des Klimawandels: In Bangladesch sind durch den Anstieg des Meeresspiegels Dämme gebrochen und Süßwasserteiche versalzen. Sauberes Trinkwasser ist kostbar. Der Brot-für-die-Welt-Partner CCDB Bangladesch arbeitet an Süßwassergewinnungs-Projekten und sorgt dafür, dass die Menschen in den durch den Anstieg des Meeresspiegels gefährdeten Regionen sauberes Trinkwasser erhalten. Foto: Frauen und Maedchen aus der Umgebung vom CCDB Brunnen in der Nähe von Shyamnagar, wo das Wasser mit Sandfilterung aufbereitet wird, füllen ihre Wasserkanister und haben oft weite Wege zu ihren Häusern zurückzulegen.
Copyright

Frank Schultze/Brot für die Welt

Copyright Notiz Frank Schultze/Brot für die Welt
Land Bangladesch

BFDW_PK-Bilanz2019_17_BGD.jpg

Brunnen mit Sandfilter
Titel Brunnen mit Sandfilter
Beschreibung Brot für die Welt unterstützt Menschen bei der Anpassung an die Folgen des Klimawandels: In Bangladesch sind durch den Anstieg des Meeresspiegels Dämme gebrochen und Süßwasserteiche versalzen. Sauberes Trinkwasser ist kostbar. Der Brot-für-die-Welt-Partner CCDB Bangladesch arbeitet an Süßwassergewinnungs-Projekten und sorgt dafür, dass die Menschen in den durch den Anstieg des Meeresspiegels gefährdeten Regionen sauberes Trinkwasser erhalten. Foto: Fazila Begum, füllt jede Woche ihre Krüge und Kanister am CCDB Brunnen in der Nähe von Shyamnagar, wo das Wasser mit Sandfilterung aufbereitet wird und muss dann das Wasser, zusammen mit ihrem Mann Mochamed Ibrahim Begum und Tochter Fatima Begum mit dem Boot zu dem weit entfernten Hof bringen.
Copyright

Frank Schultze/Brot für die Welt

Copyright Notiz Frank Schultze/Brot für die Welt
Land Bangladesch

BFDW_PK-Bilanz2019_16_BGD.jpg

Wasser-Entsalzungsanlage
Titel Wasser-Entsalzungsanlage
Beschreibung Brot für die Welt unterstützt Menschen bei der Anpassung an die Folgen des Klimawandels: In Bangladesch sind durch den Anstieg des Meeresspiegels Dämme gebrochen und Süßwasserteiche versalzen. Sauberes Trinkwasser ist kostbar. Der Brot-für-die-Welt-Partner CCDB Bangladesch arbeitet an Süßwassergewinnungs-Projekten und sorgt dafür, dass die Menschen in den durch den Anstieg des Meeresspiegels gefährdeten Regionen sauberes Trinkwasser erhalten. Foto: Frauen, wie hier Suparna Raptan (v.r.) aus der Umgebung von der Wasserstelle Vamia, tragen ihre Wasserkrüge, die sie an der CCDB Wasserstelle Vamia gefüllt haben, nach Hause.
Copyright

Frank Schultze/Brot für die Welt

Copyright Notiz Frank Schultze/Brot für die Welt
Land Bangladesch

BFDW_PK-Bilanz2019_13_BGD.jpg

Regenwasser-Tanks für Trinkwasser
Titel Regenwasser-Tanks für Trinkwasser
Beschreibung Khaleda Begum (l.), profitiert von ihrer Regenwassergewinnung, die von CCDB gestellt wurde und kann jetzt ihren Kindern Muranahar Begum (m.) und Sohn Shojib Begum sauberes Trinkwasser aus dem Wassertank zapfen. Die Menschen in den kleinen Siedlungen an den Fluessen in der Naehe von Shyamnagar in Sued Bangladesch, spuehren deutlich den Klimawandel. Der Meeresspiegel steigt und Daemme werden zerstört. Da durch werden Felder und die wichtigen Suesswasserteiche ueberflutet und versalzen. CCDB Bangladesch arbeitet an Suesswassergewinnungs-Projekten und sorgt dafuer, dass die Menschen nach und nach sauberes Trinkwasser erhalten.
Copyright

Frank Schultze/Brot für die Welt

Copyright Notiz Frank Schultze/Brot für die Welt
Land Bangladesch

BFDW_PK-Bilanz2019_15_BGD.jpg

Wasser-Entsalzungsanlage
Titel Wasser-Entsalzungsanlage
Beschreibung Brot für die Welt unterstützt Menschen bei der Anpassung an die Folgen des Klimawandels: In Bangladesch sind durch den Anstieg des Meeresspiegels Dämme gebrochen und Süßwasserteiche versalzen. Sauberes Trinkwasser ist kostbar. Der Brot-für-die-Welt-Partner CCDB Bangladesch arbeitet an Süßwassergewinnungs-Projekten und sorgt dafür, dass die Menschen in den durch den Anstieg des Meeresspiegels gefährdeten Regionen sauberes Trinkwasser erhalten. Foto: Frauen aus der Umgebung von der Wasserstelle Vamia warten darauf ihre Wasserkrüge mit dem von CCDB im Solarbetrieb aufbereiteten Wasser zu füllen.
Copyright

Frank Schultze/Brot für die Welt

Copyright Notiz Frank Schultze/Brot für die Welt
Land Bangladesch

BFDW_PK-Bilanz2019_11_FairTrade.jpg

Workshop über Fair Trade bei der Kooperative Sol de Colán
Titel Workshop über Fair Trade bei der Kooperative Sol de Colán
Beschreibung Brot für die Welt fördert den Fairen Handel: Konsumentinnen und Konsumenten zahlen einen höheren Preis z.B. für Kaffee, Schokolade oder Bananen, der Produzentinnen und Produzenten am anderen Ende der Lieferkette ein besseres Auskommen ermöglicht. Hier eine Bananenplantage in Peru. Das Einkommen der Mitglieder der Kooperative hat sich durch den Fairen Handel mehr als verdoppelt auf durchschnittlich 450 Euro pro Monat. Foto: Roman Ruiz Salinas (l.), Präsident der Kooperative Sol de Colán und Eddy Juan Atoche Silva (Mitarbeiter der Partnerorganisation Cedepas Norte) halten ein Workshop über Fair Trade. Die Kooperative möchte bald die Fair Trade Zertifizierung erhalten.
Copyright

Nina Mair/Brot für die Welt

Copyright Notiz Nina Mair/Brot für die Welt
Land Peru

BFDW_PK-Bilanz2019_12_BGD.jpg

Regenwasser-Tanks für Trinkwasser
Titel Regenwasser-Tanks für Trinkwasser
Beschreibung Khaleda Begum, profitiert von ihrer Regenwassergewinnung, die von CCDB gestellt wurde und kann jetzt sauberes Trinkwasser aus dem Wassertank zapfen. Die Menschen in den kleinen Siedlungen an den Fluessen in der Naehe von Shyamnagar in Sued Bangladesch, spuehren deutlich den Klimawandel. Der Meeresspiegel steigt und Daemme werden zerstört. Da durch werden Felder und die wichtigen Suesswasserteiche ueberflutet und versalzen. CCDB Bangladesch arbeitet an Suesswassergewinnungs-Projekten und sorgt dafuer, dass die Menschen nach und nach sauberes Trinkwasser erhalten.
Copyright

Frank Schultze/Brot für die Welt

Copyright Notiz Frank Schultze/Brot für die Welt
Land Bangladesch

BFDW_PK-Bilanz2019_14_BGD.jpg

Regenwasser-Tanks für Trinkwasser
Titel Regenwasser-Tanks für Trinkwasser
Beschreibung Brot für die Welt unterstützt Menschen bei der Anpassung an die Folgen des Klimawandels: In Bangladesch sind durch den Anstieg des Meeresspiegels Dämme gebrochen und Süßwasserteiche versalzen. Sauberes Trinkwasser ist kostbar. Der Brot-für-die-Welt-Partner CCDB Bangladesch arbeitet an Süßwassergewinnungs-Projekten und sorgt dafür, dass die Menschen in den durch den Anstieg des Meeresspiegels gefährdeten Regionen sauberes Trinkwasser erhalten. Foto: Sayra Begum (l.), profitiert von ihrer Regenwassergewinnung, die von CCDB gestellt wurde und kann jetzt sauberes Trinkwasser aus dem Wassertank zapfen und ihrem Sohn geben.
Copyright

Frank Schultze/Brot für die Welt

Copyright Notiz Frank Schultze/Brot für die Welt
Land Bangladesch

20190712HB018.jpg

„Die Welt im Gepäck“- Tag der zurückgekehrten Fachkräfte
aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes
Titel „Die Welt im Gepäck“- Tag der zurückgekehrten Fachkräfte aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes
Beschreibung July 12, 2019 - Berlin, Germany: Martin Philipps (CFI), Dr. Friederike Repnik (zurückgekehrte Fachkraft der AGEH), Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Dr. Sheku Kamara, Direktor der Conservation Society of Sierra Leone“ (CCSL) und Dr. Regine Brandt (GIZ) diskutieren während der Veranstaltung „Die Welt im Gepäck“. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes werden zurückgekehrte Fachkräfte aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst geehrt.
Copyright

Hermann Bredehorst / Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst / Brot für die Welt
Land Germany

20190712HB021.jpg

Copyright

Hermann Bredehorst / Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst / Brot für die Welt

20190712HB019.jpg

Copyright

Hermann Bredehorst / Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst / Brot für die Welt

20190712HB015.jpg

„Die Welt im Gepäck“- Tag der zurückgekehrten Fachkräfte
aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes
Titel „Die Welt im Gepäck“- Tag der zurückgekehrten Fachkräfte aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes
Beschreibung July 12, 2019 - Berlin, Germany: Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und zurückgekehrten Fachkräfte aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst posieren während der Veranstaltung „Die Welt im Gepäck“ für ein Gruppenbild. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes werden zurückgekehrte Fachkräfte aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst geehrt.
Copyright

Hermann Bredehorst / Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst / Brot für die Welt
Land Germany

20190712HB013.jpg

„Die Welt im Gepäck“- Tag der zurückgekehrten Fachkräfte
aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes
Titel „Die Welt im Gepäck“- Tag der zurückgekehrten Fachkräfte aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes
Beschreibung July 12, 2019 - Berlin, Germany: Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel eröffnet die Veranstaltung „Die Welt im Gepäck“. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes werden zurückgekehrte Fachkräfte aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst geehrt.
Copyright

Hermann Bredehorst / Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst / Brot für die Welt
Land Germany

20190712HB012.jpg

„Die Welt im Gepäck“- Tag der zurückgekehrten Fachkräfte
aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes
Titel „Die Welt im Gepäck“- Tag der zurückgekehrten Fachkräfte aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes
Beschreibung July 12, 2019 - Berlin, Germany: Dr. h. c. Cornelia Füllkrug-Weitzel Präsidentin von Brot für die Welt eröffnet die Veranstaltung „Die Welt im Gepäck“. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes werden zurückgekehrte Fachkräfte aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst geehrt.
Copyright

Hermann Bredehorst / Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst / Brot für die Welt
Land Germany

20190712HB011.jpg

„Die Welt im Gepäck“- Tag der zurückgekehrten Fachkräfte
aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes
Titel „Die Welt im Gepäck“- Tag der zurückgekehrten Fachkräfte aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes
Beschreibung July 12, 2019 - Berlin, Germany: Judith Ohene, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Entwicklungsdienste e.V. und Dr. h. c. Cornelia Füllkrug-Weitzel Präsidentin von Brot für die Welt eröffnen die Veranstaltung „Die Welt im Gepäck“. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes werden zurückgekehrte Fachkräfte aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst geehrt.
Copyright

Hermann Bredehorst / Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst / Brot für die Welt
Land Germany

20190712HB005.jpg

„Die Welt im Gepäck“- Tag der zurückgekehrten Fachkräfte
aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes
Titel „Die Welt im Gepäck“- Tag der zurückgekehrten Fachkräfte aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes
Beschreibung July 12, 2019 - Berlin, Germany: Dr. h. c. Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin von Brot für die Welt, Prälat Dr. Martin Dutzmann, Prälat Dr. Karl Jüsten, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel nehmen an der Veranstaltung „Die Welt im Gepäck“ teil. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes werden zurückgekehrte Fachkräfte aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst geehrt.
Copyright

Hermann Bredehorst / Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst / Brot für die Welt
Land Germany

20190712HB003.jpg

„Die Welt im Gepäck“- Tag der zurückgekehrten Fachkräfte
aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes
Titel „Die Welt im Gepäck“- Tag der zurückgekehrten Fachkräfte aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes
Beschreibung July 12, 2019 - Berlin, Germany: Dr. h. c. Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin von Brot für die Welt, Judith Ohene, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Entwicklungsdienste e.V., Prälat Dr. Martin Dutzmann und Prälat Dr. Karl Jüsten begrüssen Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel anlässlich der Veranstaltung „Die Welt im Gepäck“. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes werden zurückgekehrte Fachkräfte aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst geehrt.
Copyright

Hermann Bredehorst / Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst / Brot für die Welt
Land Germany

20190712HB001.jpg

„Die Welt im Gepäck“- Tag der zurückgekehrten Fachkräfte
aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes
Titel „Die Welt im Gepäck“- Tag der zurückgekehrten Fachkräfte aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes
Beschreibung July 12, 2019 - Berlin, Germany: Dr. h. c. Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin von Brot für die Welt, Judith Ohene, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Entwicklungsdienste e.V., Prälat Dr. Martin Dutzmann und Prälat Dr. Karl Jüsten begrüssen Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel anlässlich der Veranstaltung „Die Welt im Gepäck“. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes werden zurückgekehrte Fachkräfte aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst geehrt.
Copyright

Hermann Bredehorst / Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst / Brot für die Welt
Land Germany

20190712HB010.jpg

„Die Welt im Gepäck“- Tag der zurückgekehrten Fachkräfte
aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes
Titel „Die Welt im Gepäck“- Tag der zurückgekehrten Fachkräfte aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes
Beschreibung July 12, 2019 - Berlin, Germany: Dr. h. c. Cornelia Füllkrug-Weitzel Präsidentin von Brot für die Welt eröffnet die Veranstaltung „Die Welt im Gepäck“. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Entwicklungshelfer-Gesetzes werden zurückgekehrte Fachkräfte aus dem Entwicklungsdienst und Zivilen Friedensdienst geehrt.
Copyright

Hermann Bredehorst / Brot für die Welt

Copyright Notiz Hermann Bredehorst / Brot für die Welt
Land Germany

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden