Blog

Kelsterbach handelt fair

Bereits zum dritten Mal wurde die Friedensgemeinde in Kelsterbach für ihr vorbildliches Engagement zugunsten von Mensch und Natur als Faire Gemeinde ausgezeichnet.

Von Brigitte Molter am
Bild von Brigitte Molter
Brigitte MolterReferentin für Brot für die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe
Telefon: 069 976518-90molter@zentrum-oekumene.de

Brot für die Welt-Referentin Brigitte Molter dankt Mitgliedern der Friedensgemeine Kelsterbach  für ihr Engagement für Mensch und Natur.

Als eine der ersten Kirchengemeinden in Hessen hat sich die Friedensgemeinde bereits im Jahr 2018 an der Initiative Faire Gemeinde beteiligt. Die Auszeichnung wird immer für zwei Jahre vergeben. Dann müssen die teilnehmenden Gemeinden in ihren Bemühungen um öko-faires Handeln einen Schritt weitergehen, um erneut eine Plakette zu erhalten.

Bei der Initiative Faire Gemeinde wählen die Gemeinden aus einem Kriterienkatalog diejenigen aus, die sie erfüllen möchten und erklären dies per Selbstverpflichtung. Neben dem Ausschank von Kaffee und Tee aus fairem Handel kann sich eine Gemeinde zum Beispiel für den Bezug von Ökostrom entscheiden, für die Verwendung von Recyclingpapier oder für den Verzicht auf Einweggeschirr bei Gemeindefesten und Veranstaltungen.