Blog-Beitrag

Eröffnung der 60. Aktion von Brot für die Welt

Mit einem gemeinsamen Festgottesdienst in Ahnatal-Weimar haben die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck und die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau die diesjährige Spendenaktion für Brot für die Welt eröffnet. Dabei handelt es sich um die 60. Spendenaktion seit der Gründung von Brot für die Welt im Jahr 1959.

Von Brigitte Molter am
Bild von Brigitte Molter
Brigitte Molter Sachbearbeitung Öffentlichkeitsarbeit Brot für die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe
Telefon: 069 976518-90 molter@zentrum-oekumene.de

Von Konfirmandinnen und Konfirmanden zugunsten von Brot für Welt gebackene Brote

Unter dem Motto «Hunger nach Gerechtigkeit» eröffneten die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) und die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) am Sonntag den 2.12.2018 in Ahnatal-Weimar die diesjährige Spendenaktion von «Brot für die Welt».

In ihrer Predigt würdigte Oberlandeskirchenrätin Claudia Brinkmann-Weiß, Dezernentin für Ökumene und Diakonie der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, die Aktion "5.000 Brote - Konfis backen Brot für die Welt"der Konfirmandinnen und Konfirmanden. Mit den eingenommenen Spenden würden z. B. Ausbildungsprojekte in El Salvador und Indien unterstützt. Zu den Jugendlichen gewandt, zeigte sich die Ökumene- und Diakoniedezernentin überzeugt: „Diesen guten Projekten helft ihr mit eurer Brotbackaktion ganz konkret. Da entsteht schon jetzt ein Stück Gerechtigkeit.“ Aber auch alle anderen, die für „Brot für die Welt“ spendeten, würden dazu beitragen, dass die Welt gerechter werde. 

An dem Gottesdienst wirkten weiterhin mit: Oberkirchenrat Detlev Knoche, Leiter des Zentrums Oekumene, Ute und Thomas Dilger sowie Gundula Goldbach, Pfarrerinnen und Pfarrer aus Ahnatal, sowie viele Konfirmandinnen und Konfirmanden. Musikalisch gestaltet wurde der Festgottesdienst durch den Gospelchor Open Arms aus Niedervellmar unter der Leitung von Thorsten Seifert und Bezirkskantorin Dorothea Harris an der Orgel.

Fotos: medio.tv/Socher

 

 


Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden