Fürbitte

Paraphiertes Atomabkommen zwischen Iran, UN-Vetomächten, Deutschland und EU

Fürbitte für den 7. Sonntag nach Trinitatis, 19. Juli 2015

Treuer Gott, wir danken dir für das Hoffnungszeichen,

das die Völker erblicken können

in dem Atom-Abkommen zwischen dem Iran, den UN-Vetomächten,

Deutschland und der EU.

 

Wir danken dir für Nüchternheit und große Geduld,

mit denen du politisch Verantwortliche ausstattest,

 

so dass die Drohung mit Krieg

nicht das alles entscheidende Mittel sein muss

in den schweren Konflikten der Mächte und Mächtegruppen.

 

Sei Kraftquelle und Ratgeber für alle,

die jetzt dafür Sorge tragen müssen,

dass aus dem Vertragsentwurf

tatsächlich ein Instrument des nüchternen Interessenausgleichs wird,

mit dem die besonders betroffenen Völker leben können,

 

ein Ausgleich, der vielen einfachen Menschen Ängste

und alltägliche Nöte von der Seele nimmt;

 

der der Menschheit erlaubt,

wenigstens an einer Stelle

von den gefährlichen Abgründen unserer Zeit zurückzutreten.


Jetzt spenden Unterstützen Sie uns

Lachender Junge

Hinweis: Die Spendenbeispiele sind symbolisch. Durch Ihre zweckungebundene Spende ermöglichen Sie uns dort zu helfen, wo es am dringendsten ist.

50 € (Spendenbeispiel) Mit 50 € kann z.B. eine Permakultur-Schulung in Malawi finanziert werden. So lernen Familien, wie sie dank Permakultur auch in den Dürre-Perioden frisches Obst und Gemüse ernten können.

100 € (Spendenbeispiel) Mit 100 € können z.B. 50 Spaten für das Anlegen von Gemüsegärten in Burkina Faso gekauft werden. Dort wird vermehrt auf dürreresistentes Saatgut gesetzt, um trotz Klimawandel genug zum Überleben zu haben.

148 € (Spendenbeispiel) Mit 148 € kann z.B. ein Regenwassertank mit 2.000 Liter Fassungsvermögen in Bangladesch gekauft werden. Dort versalzen immer mehr Wirbelstürme die Böden und das Grundwasser, Trinkwasser ist Mangelware.

Hinweis: Die Spendenbeispiele sind symbolisch. Durch Ihre zweckungebundene Spende ermöglichen Sie uns dort zu helfen, wo es am dringendsten ist.

50 € (Spendenbeispiel) Mit 50 € kann z.B. eine Permakultur-Schulung in Malawi finanziert werden. So lernen Familien, wie sie dank Permakultur auch in den Dürre-Perioden frisches Obst und Gemüse ernten können.

100 € (Spendenbeispiel) Mit 100 € können z.B. 50 Spaten für das Anlegen von Gemüsegärten in Burkina Faso gekauft werden. Dort wird vermehrt auf dürreresistentes Saatgut gesetzt, um trotz Klimawandel genug zum Überleben zu haben.

148 € (Spendenbeispiel) Mit 148 € kann z.B. ein Regenwassertank mit 2.000 Liter Fassungsvermögen in Bangladesch gekauft werden. Dort versalzen immer mehr Wirbelstürme die Böden und das Grundwasser, Trinkwasser ist Mangelware.

Bitte eine gültige Eingabe machen

Als Fördermitglied spenden Sie regelmäßig (z.B monatlich)

Spendenkonto: Brot für die Welt
IBAN: DE10 1006 1006 0500 5005 00 | BIC: GENODED1KDB
Bank für Kirche und Diakonie

DE10100610060500500500