Blog-Beitrag

Der Duft der Sehnsucht - Film als DVD erschienen

Der Film spielt vor dem Hintergrund des rasanten „Umbaus“ der großen chinesischen Metropolen und erzählt von Menschen, die voller Hoffnung in die Städte ziehen, wo sie sich dann nur notdürftig durchschlagen.

Von Birgit Eichmann am
Bild von Birgit Eichmann
Birgit Eichmann Referat Inlandsförderung - Antragsbearbeitung Baden, Westfalen, Filmförderung
Telefon: +49 (0)30 65211-1278 birgit.eichmann@brot-fuer-die-welt.de
mehr zur Person

In einem am Stadtrand der chinesischen Hauptstadt Beijing gelegenen Viertel werden kleine Wohnhäuser und Werkstätten abgerissen, damit Platz für neue Hochhäuser entsteht. Yong Le, ein aus dem Süden stammender junger Mann, verdient hier sein Geld mit dem Weiterverkauf von Möbeln und anderem Hausrat aus den Abrisshäusern. Zusammen mit anderen illegal in der Stadt lebenden Wanderarbeitern wohnt er in einem unterirdischen Schutzbunker. Im Bunker neben ihm hat sich Xiao Yun, eine junge Frau, ihren Verschlag eingerichtet. Sie tritt in einem Nachtclub auf und träumt davon, einen richtigen Job zu finden, um sich eine Wohnung leisten zu können. Als sich Yong Le bei einem Arbeitsunfall verletzt und vorübergehend nichts mehr sehen kann, kümmert sich Xiao Yun um ihn und hilft ihm dabei, sich in den unübersichtlichen Gängen des Bunkers zurechtzufinden.

Parallel wird die Geschichte vom Alten Jin erzählt, der mit seiner Frau in einem der für den Abriss bestimmten Häusern lebt. Der Alte Jin spekuliert auf einen höheren Verkaufspreis, um mit dem Erlös eine Wohnung in einem der glitzernden Hochhäuser zu kaufen. Erzählt ist der Film in ruhigen, schönen Bildern. Er endet offen, voller Melancholie.

Der Film wurde in der Produktion und der Herausgabe mit Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes gefördert und steht für die Bildungsarbeit zur Verfügung.  Die DVD ist über das EZEF (Evangelisches Zentrum für entwicklungsbezogene Filmarbeit) käuflich zu erwerben oder über die Ev. Medienzentralen kostengünstig bzw. kostenlos auszuleihen.

Regie und Drehbuch:  Pengfei, Pengfei und Isabelle Mayor

Dauer: 76 Minuten

Produktion: 2015, China

Genre: Spielfilm

Format: DVD

Themen: (Wander)Arbeit, Landflucht, informeller Sektor, Solidarität

Altersbeschränkungen: ab 14 Jahren

Sprache: Mandarin, Untertitel: Deutsch und Englisch

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden