Blog

Benefizkonzerte in Bobingen - ein voller Erfolg

Die beiden Benefizkonzerte in Bobingen mit einem Spendenergebnis von 1.500,00 € waren ein voller Erfolg

Von Manuela Blaschke am
Bild von Manuela Blaschke
Manuela Blaschke Sekretariat
Telefon: +49 30 65211 1169 manuela.blaschke@brot-fuer-die-welt.de
mehr zur Person

Im September haben in Bobingen sechs Freundinnen ihr erstes, allein organisiertes Konzert zugunsten von Brot für die Welt gegeben. Das Konzert war ein voller Erfolg und Spenden in Höhe von 1.500,00 € wurden gesammelt. Doch lesen Sie selbst den mitreißenden Bericht der Musikerinnen:

Unsere zwei Benefizkonzerte für „Brot für die Welt“

Musik ist mehr als unser Hobby! Musik ist aus unserem Leben nicht wegzudenken. Musik hat unsere Schullaufbahn im musischen Gymnasium „Maria Stern“ geprägt. Einige von uns haben sich sogar entschieden, auch beruflich einen musikalischen Weg zu gehen. Und nachdem unser Abi-Konzert Corona-bedingt ausgefallen ist, stand fest: Wir sechs Freundinnen wollten zum ersten Mal gemeinsam ein eigenes Konzert ganz alleine gestalten, nicht nur bei anderen „mitspielen“!

Von der Idee über die Programmauswahl und die Reihenfolge der Stücke, von der Gesamtkonzeption bis zur Werbung, von der Frage „wer steht wann wo?“, über „wo sind die Instrumente platziert?“ bis hin zu „was ziehen wir an?“, … Unzählige Fragen galt es zu klären und wir mussten uns (in oftmals langen Diskussionen) einigen. Wie meinte Pfarrer Peter Lukas schmunzelnd: „Da haben sich die richtigen Perfektionistinnen getroffen …!“ (Wir konnten ihm nicht einmal widersprechen.)

Vielfältig und abwechslungsreich sollte das Programm sein – mit Horn, Cello, Klavier, Gitarre, Querflöte, Geige, Bratsche und natürlich mit mehrstimmigem Gesang, von klassischen Stücken, wie einem Hornkonzert von Telemann, über „California Dreaming“ bis hin zu selbstkomponierten Stücken von Clara.

Unzählige Male haben wir in den Wochen vor den beiden Konzertterminen gemeinsam geprobt. Und die Aufregung war groß: Würde es genügend Anmeldungen geben? Würden die Konzerte ohne große Pannen ablaufen? Würden viele Spenden für „Brot für die Welt“ eingehen?

Nach dem Wochenende vom 19. und 20. September wussten wir die Antworten: Ja, es gab so viele Anmeldungen, dass nahezu jeder mögliche Platz besetzt war! Ja, es hat alles geklappt ( … hoffentlich haben die Zuhörerinnen und Zuhörer nicht jeden Patzer bemerkt … ). Und ja, es gab tollen Applaus und vor allem viele Spenden: Unglaubliche 1.500,- € konnten wir am Schluss als Spende für das evangelische Hilfswerk übergeben!

Danke an Pfarrer Peter Lukas, der uns so spontan und unkompliziert die Kirche für unser großes „Herzensprojekt“ zur Verfügung gestellt hat! Danke an unsere Pfarramtssekretärin Angelika Krawetzke, die so viel Arbeit in die Sitzpläne der beiden Abende investiert hat. Und ein ganz besonders herzliches Dankeschön an all unsere Besucherinnen und Besucher, die so unglaublich großzügig gespendet haben!

Ihre Jessica Burckhardt, Katharina Flossmann, Paula Gutfleisch, Anna Maresch, Johanna Prinzing und Clara Suckart AM