Blog-Beitrag

7 Konzerte mit Kassandra Siebel

Kassandra Siebel hat in diesem Jahr 7 Konzerte zugunsten "Gitarren statt Gewehre" gegeben und dabei 1.729,60 € für das Projekt gesammelt. Herzlichen Dank ! In folgendem Text kommt die Künstlerin selbst zu Wort:

Von Manuela Blaschke am
Bild von Manuela Blaschke
Manuela Blaschke Sekretariat
Telefon: +49 30 65211 1169 manuela.blaschke@brot-fuer-die-welt.de
mehr zur Person

Konzert Kassandra Siebel 5.7.2019 Jakobikirche Lippstadt

Musik kann immer wieder ein Mittel der Kommunikation sein, weshalb man als Musiker die unglaubliche Möglichkeit hat für etwas zu spielen, was einem am Herzen liegt.

Im Herbst 2018 habe ich in Den Haag (NL) eine Reportage im Radio über zwei ehemalige Kindersoldaten gehört. Einer von ihnen befand sich zu dem Zeitpunkt keine fünf Kilometer von mir entfernt, da er als Kriegsverbrecher im Internationalen Strafgerichtshof unter Anklage stand. Der Andere arbeitet nun für die Institution.Zwei Menschen, die gleiches Schicksal erlitten haben und sich anschließend absolut konträre Zukünfte aufgebaut haben. Ersterer wird einer der mächtigsten Kommandanten einer ungandischen Miliz dem 70 Verbrechen zur Last liegen. Letzterem gelang als Kind die Flucht und wird Aktivist für die Hilfsorganisation Human Rights.

Es ist ein Beispiel dafür, wie unterschiedlich sich ein Schicksal entwickeln kann.

Nicht jeder schafft es aus eigener Kraft ein solches Trauma zu überwinden. Vermutlich die wenigstens und vor Allem nicht alleine. Sie benötigen Unterstützung um nicht vom Opfer zum Täter zu werden und um wieder einen Weg in die zivile Gesellschaft zu finden, in der sie sich eigenständig ein Leben in Würde aufbauen können.

Es war mir ein Anliegen denjenigen eine zweite Chance zu ermöglichen, die das Schicksal so schlimm getroffen hat und die für das, was ihnen widerfahren ist, nichts auf Erden können.

Brot für die Welt unterstützt eine Ausbildungsstätte in Bukhavu in der Demokratischen Republik Kongo, in der ehemalige Kindersoldaten, Straßenkinder, ledige Mütter oder HIV-positive Frauen die Möglichkeit bekommen einen Beruf zu erlernen um anschließend für sich und ihre Familien sorgen zu können.

Zugunsten dieses Projektes habe ich 7 Konzerte in Kirchen in ganz Deutschland gespielt, sowohl solistisch als auch im Duo mit dem Pianisten Cornelius Rauch. Die Gemeinden waren sehr hilfsbereit und gemeinsam konnten wir das Projekt unterstützt. Dafür möchte ich an dieser Stelle einen ganz besonderen Dank den Kirchen aussprechen. Besonders der Gemeinde St. Simeon in Hamburg und der Stadtkirche Iserlohn die über die Spendensumme hinaus noch sehr unterstützend tätig waren.

Insgesamt kam eine Spendensumme von 1729,60€ zusammen, wofür ich mich bei jedem einzelnen Spender herzlichst bedanken möchte.

Jedes Konzert war etwas Besonders, mit seiner Atmosphäre, der positiven Energie und der Herzlichkeit mit der ich/wir empfangen wurden.

Ganz besonders freute es mich zu merken, dass die Musik die Sprache für Menschen sein konnte die sonst nicht gehört werden und dass sie eine Aufmerksamkeit bekommen konnten wo sie sonst vergessen werden.

Die Konzerte werden mir in wunderbarer Erinnerung bleiben und ich bin mir sicher, dass sie ihren Zweck erfüllen konnten.

Kassandra Siebel

 

 

 

 

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden