Zu den Inhalten springen
Bewahrung der Schöpfung

Bebauen und bewahren

Zerstörte Regenwälder, sich ausbreitende Wüsten, ein steigender Meeresspiegel: Darunter leiden vor allem die Armen in Afrika, Asien und Lateinamerika. Brot für die Welt hilft, die Folgen des Klimawandels zu mildern und setzt sich für eine nachhaltige und zukunftsfähige Lebens- und Wirtschaftsweise ein.

Ökologischer Fußabdrucktest

Auf dem Weg zur globalen Gerechtigkeit
Mit dem neuen Online-Test von Brot für die Welt können Interessierte anhand von 13 Fragen zu verschiedenen Lebensbereichen ihren persönlichen Ökologischen Fußabdruck einschätzen.
zum Test

Fairer Handel

Chance auf ein besseres Leben
Armut überwinden - das ist mit gerechtem Handel und fairen Preisen für die Produkte aus dem Süden der Welt möglich. Für Brot für die Welt ist der Faire Handel deshalb enorm wichtig.
weiter

Aktuelles zum Thema
„Die Kluft zwischen Nord und Süd konnte nicht überwunden werden.“ Es seien vor allem die großen Schwellenländer, die nach wie vor auf einer strikten Trennung in Industrie- und Entwicklungsländer beharrten, kritisiert Sabine Minninger,...
Der Klimagipfel in Lima hat keine Regelung für Opfer des Klimawandels erreicht.
Für die ärmsten und verletzlichsten Länder sind Wörter wie „unter“, „inklusive“ oder ein Komma zu viel oder zu wenig bei den Klimaverhandlungen von größter Bedeutung.
Nachhaltigkeits-Studie

Zukunftsfähiges Deutschland
Deutschland soll zukunftsfähig werden! Das Ziel: Unter unserer Art zu leben und zu wirtschaften soll niemand leiden - weder Natur noch Mitmenschen noch künftige Generationen.
weiter

Burkina Faso: Überleben im Klimawandel
In Burkina Faso haben viele Kinder nicht genug zu essen und sind anfällig für Krankheiten. Das kirchliche Entwicklungsbüro ODE leistet Gesundheitsfürsorge und hilft den Bauern, sich an die Klimaveränderungen anzupassen.
> zum Projekt

Guatemala: Mit dem Mut der Verzweiflung
Aufgrund ihrer Wasserreserven sind die Nebelwälder der Granadillas-Berge für die Menschen im trockenen Osten des Landes lebenswichtig. Doch massive Abholzungen bedrohen ihre Existenz.
> zum Projekt

Spenden

Spendenkonto 500 500 500
BLZ 1006 1006
Bank für Kirche und Diakonie
IBAN: DE10100610060500500500
BIC: GENODED1KDB

Online spenden

Newsletter

Bleiben Sie informiert. Regelmäßig neue Infos, Hintergründe, Materialien.

Social Media
facebook twitter youtube
Netzwerk
Diakonie Katastrophenhilfe Bündnis Entwicklung hilft act alliance