Zu den Inhalten springen

Tschad: Ein Ort der Hoffnung

Seit mehr als 50 Jahren bestimmen Kämpfe das Leben im Tschad. Hohe Armut und eine extrem niedrige Lebenserwartung sind die Folgen.
Mehr

Hoffnung keimt auf

Dr. Djékadoum Ndilta ist der einzige Arzt für 82.000 Menschen. Bitte unterstützen Sie ihn, Leben zu retten!

Gesegnete Ostern!

Brot für die Welt wünscht Ihnen und Ihrer Familie geruhsame Feiertage!

Teilen Sie die Freude über die Auferstehung Jesu mit anderen - und unterstützen Sie unsere Arbeit in Sachen Ernährungssicherung!

Wir fördern Projekte, die Landwirtschaft nachhaltig machen und setzen uns für faire Bedingungen im Handel ein.


Mehr

Textilimporte

Die Welt im Wasserstress

Wasser ist ein kostbares Gut. Der Zugang zu sauberem Trinkwasser ist lebensnotwendig. Wasser und Ernährungssicherheit sind untrennbar miteinander verbunden. Zum Weltwassertag am 22. März veröffentlicht Brot für die Welt seinen Wasser-Report.


Mehr

Für Sie auf Sendung!

Der Podcast von Brot für die Welt versorgt Sie einmal im Monat mit Hintergrundinformationen, Stimmen und Statements zu einem aktuellen Thema – für alle, die mitreden wollen. 

Aktuell: Die Welt im Wasserstress

Zum Weltwassertag am 22. März macht Brot für die Welt auf den Zusammenhang zwischen Wasserversorgung und Hunger aufmerksam.
Mehr

Fürbitten von Brot für die Welt

Der Gemeindeservice von Brot für die Welt bietet Fürbitten für den Gottesdienst.

Jede Woche ein Gebet

Aktuell und mit Bezug auf Anliegen für die Eine Welt und auf das Kirchenjahr - die Fürbitten stehen wöchentlich neu für Ihre Gemeindearbeit bereit.
Mehr

Wasser

Menschenrecht auf Wasser

Sauberes Trinkwasser: 1,2 Milliarden Menschen weltweit bleiben außen vor. Oft erkranken sie an verschmutzem Wasser.

Brot für die Welt setzt sich für eine bessere Trinkwasserversorgung und eine sozial gerechte und ökologisch nachhaltige Wasserpolitik ein.
Mehr

Gesundheit / HIV/Aids

Den Zugang zum Nötigsten sichern

Vorsorge, Fürsorge, Aufklärung: Für seelisches und körperliches Wohlbefinden ist Gesundheit - neben ausreichender Ernährung - enorm wichtig.

Brot für die Welt unterstützt weltweit Basisgesundheitsdienste für Arme und Bedürftige. Ein wichtiger Schwerpunkt dabei: HIV/Aids.
Mehr

Menschenrechte und Frieden

Gewalt überwinden, Demokratie fördern

Brot für die Welt und seine Partner setzen sich dafür ein, dass die Ursachen von Unterdrückung, Diskriminierung und Gewalt überwunden werden.

Zur Verbesserung der Lebenschancen aller Menschen arbeiten wir daher an der weltweiten Verwirklichung der Menschenrechte und einer Kultur des Friedens.
Mehr

Bildung

Für das Recht auf Bildung

Bildung ist die Voraussetzung für eine nachhaltige Entwicklung. Immer noch können fast 800 Millionen Menschen weltweit weder lesen noch schreiben.

Brot für die Welt setzt sich dafür ein, dass möglichst viele Menschen Zugang zu guter Bildung bekommen.
Mehr

Ernährung

Ressourcen gerecht verteilen

Weltweit wird genügend Nahrung für alle Menschen produziert - trotzdem gibt es immer wieder Ernährungsengpässe und Hungerkatastrophen.

Brot für die Welt fördert Projekte, die Landwirtschaft nachhaltig machen, und setzt sich für faire Bedingungen im Handel ein.
Mehr

Bewahrung der Schöpfung

Nachhaltig handeln

Zerstörte Regenwälder, sich ausbreitende Wüsten, ein steigender Meeresspiegel: Darunter leiden vor allem die Armen in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Brot für die Welt hilft, die Folgen des Klimawandels zu mildern und setzt sich für eine nachhaltige und zukunftsfähige Lebens- und Wirtschaftsweise ein.
Mehr

Kinder und Jugendliche

Gegen Ausbeutung, Gewalt und Willkür

Millionen schutzloser Mädchen und Jungen leben auf der Straße - missbraucht als billige Arbeitskräfte, Kindersoldaten oder Prostituierte.

Brot für die Welt setzt alles daran, diesen Kindern zu helfen – und über Zusammenhänge zwischen unserem Konsumverhalten und der Ausbeutung von Kindern aufzuklären.
Mehr

Frauen

Gleichberechtigung überwindet Armut

Immer noch haben Frauen in vielen Teilen der Welt sehr viel weniger Möglichkeiten zu einem selbstbestimmten Leben als Männer.

Brot für die Welt fördert Frauen und macht sie damit stark, ihre Rechte einzufordern. Frauen und Männer gleichermaßen profitieren von der Arbeit von Brot für die Welt.
Mehr

Aktuelles
  • 29.03.2015
    Regen, Sturm, Streit und gute Stimmung

    Zwei Tage regnete es ununterbrochen, danach kamen Sturmböen, denen zahlreiche Zelte auf dem Campus der El Manar-Universität nicht widerstanden. Erschwerte Bedingungen für das 12. Weltsozialforum, das nach 2013 zum zweiten Mal in Folge in Tunis stattfand. Doch die Globalisierungskritiker ließen sich nicht abschrecken.

  • 25.03.2015
    Fragen und Antworten zur Rolle Deutschlands im Super-Entwicklungsjahr 2015

    In diesem Schicksalsjahr der Entwicklung folgt ein Gipfel dem anderen. Im Juni treffen sich Staats- und Regierungschefs der G7 in Elmau. Im Juli findet in Addis Abeba die Weltkonferenz zur Entwicklungsfinanzierung statt.

  • 17.03.2015
    Brot-Tour zum Kirchentag

    Mit dem Fahrrad zum Deutschen Evangelischen Kirchentag nach Stuttgart fahren und dabei noch Spaß haben. Dies ermöglicht Brot für die Welt Radfahrerinnen und Radfahrer aus ganz Deutschland mit der „Brot-Fahrradtour“.

  • 23.03.2015
    Pressemeldung
    Unter dem Motto „Recht und Würde“ kommen vom 24. bis 28. März in Tunis Delegierte internationaler Menschenrechtsorganisationen und sozialer...
  • 23.03.2015
    Pressemeldung
    Mit dem Fahrrad zum Deutschen Evangelischen Kirchentag nach Stuttgart kommen und dabei noch Spaß haben: Dies ermöglicht Brot für die Welt...
  • 22.03.2015
    Pressemeldung
    Heute wird Bundespräsident Joachim Gauck auf seinem Staatsbesuch in Peru in der Vorschule "Simon Bolivar" in Ayacucho zu Gast sein. Mit...
  • 20.03.2015
    Pressemeldung
    Anlässlich des Weltwassertags am 22. März legt Brot für die Welt den Report „Die Welt im Wasserstress“ vor. Darin wird aufgezeigt, wie...
  • 18.03.2015
    Pressemeldung
    Als positives Signal bewerten die kirchlichen Hilfswerke Brot für die Welt und Misereor den heutigen Beschluss der Bundesregierung, deutlich mehr...
  • 16.03.2015
    Pressemeldung
    1.000 Tage nach der Fusion des Diakonischen Werks der EKD und des Evangelischen Entwicklungsdienstes zieht der Aufsichtsrat eine positive Bilanz....
  • 06.03.2015
    Pressemeldung
    Aus Anlass des Weltfrauentages am 8. März weist Brot für die Welt darauf hin, dass in 27 Ländern der Welt Frauen noch immer das Recht...
  • 05.03.2015
    Pressemeldung
    Weit mehr als 20.000 Menschen sind in Mexiko seit 2006 einem besonders grausamen Verbrechen zum Opfer gefallen: dem Verschwindenlassen. Eine...
  • 05.03.2015
    Pressemeldung
    Am 14. März endet die Einsendungsfrist für den Recherchepreis Osteuropa. Noch sind Bewerbungen möglich. Der Preis ist mit bis zu 7.000 Euro...
  • 31.03.2015
    Fürbitten
    Wir danken dir für alle Christinnen und Christen, die in unseren Tagen das Liebesgebot Jesu mit Leben und Glaubwürdigkeit erfüllen, über...
  • 31.03.2015
    Fürbitten
    Auch in diesem Krieg, der nun die Menschen im Jemen in Angst und Schrecken versetzt, suchen wir dich an der Seite der Opfer, zusammen mit...
  • 26.03.2015
    Fürbitten
    Wir bitten Dich um Deine Begleitung in der Karwoche, die vor uns liegt. Verbinde uns mit den Christinnen und Christen weltweit, die wie...
  • 26.03.2015
    Fürbitten
    Wir bitten für die Menschen im Jemen, die in diesen Tagen erleben müssen, dass Gewalt und Chaos eskalieren. Wir denken an die...
  • 22.03.2015
    Fürbitten
    Verbinde unsere Gewissen und unsere Vernunft mit unseren Glaubensgeschwistern und ihren Landsleuten in der fernen pazifischen Inselrepublik...
  • 22.03.2015
    Fürbitten
    Für alle Opfer des Anschlags in Tunesien bitten wir, wie auch für die Hinterbliebenen in ihrer Ohnmacht, Trauer und Wut. Wir bitten dich trotz...
  • 22.03.2015
    Fürbitten
    Der Bürgermeister des sachsen-anhaltischen Ortes Tröglitz hatte für eine Willkommenskultur gegenüber Flüchtlingen geworben und war daraufhin...
  • 15.03.2015
    Fürbitten
    Wir bitten für alle Frauen und Männer, die sich – unbeachtet von der großen Öffentlichkeit - in politischen Ämtern, Organisationen und...
  • 15.03.2015
    Fürbitten
    Wir bitten für die kleinen Leute, die dir in vielen Ländern dieser Erde ihr Leid klagen, weil Projekte für Großstaudämme ihnen Heimat und...
  • 05.03.2015
    Fürbitten
    Wir danken Dir, dass wir im kirchlichen Hilfsnetzwerk ACT Alliance mit starken Partnern verbunden sind, um den Menschen, die aus Syrien fliehen,...
  • 19.03.2015
    Podcast
    Die Welt im Wasserstress
  • 04.03.2015
    Podcast
    Mein Urlaub – eine faire Sache?
Fördermitglied werden

Verändern Sie die Welt! Unterstützen Sie als Fördermitglied Brot für die Welt dauerhaft mit einer festen monatlichen Spende.
Fördermitglied werden

Kirche & Gemeinde

Neues Online-Angebot
Der Ökologische Fußabdrucktest
Brot für die Welt bietet auf www.fussabdruck.de die Möglichkeit, allein oder als Teil einer Gruppe seinen Fußabdruck abzuschätzen. Dabei erhält man auch einfache Tipps, wie man den Fußabdruck verringern und so einen Beitrag zur Gerechtigkeit auf dieser Einen Welt und zum Schutz der Erde leisten kann.
weiter

Spenden

Spendenkonto 500 500 500
BLZ 1006 1006
Bank für Kirche und Diakonie
IBAN: DE10100610060500500500
BIC: GENODED1KDB

Online spenden

Newsletter

Bleiben Sie informiert. Regelmäßig neue Infos, Hintergründe, Materialien.

Social Media
facebook twitter youtube
Netzwerk
Diakonie Katastrophenhilfe Bündnis Entwicklung hilft act alliance