Leider ja, auch in Deutschland gibt es viele Arme. Damit sie gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können, engagieren sich bundesweit hunderttausende Menschen haupt- oder ehrenamtlich in der Diakonie, der sozialen Arbeit der evangelischen Kirchen hierzulande. Brot für die Welt ist als Ausdruck weltweiter Diakonie tätig.

In mehr als 90 Ländern rund um den Globus helfen wir Menschen, aus eigener Kraft ihre Lebenssituation zu verbessern. Denn im Gebot der christlichen Nächstenliebe werden auch Menschen in fernen Ländern, die unsere Hilfe benötigen, zu unseren Nächsten – unabhängig von Weltanschauung, Ethnie oder Religion. Ob Flucht, Menschenhandel oder Zwangsprostitution – als Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung stellen wir uns den globalen Aufgaben und sozialen Herausforderungen mit einer gemeinsamen Stimme – hierzulande und in aller Welt.

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden