Spenden statt wegwerfen – eine gute Idee! Brot für die Welt nimmt allerdings keine Sachspenden entgegen und organisiert auch keine Transporte in Kriegs- oder Krisengebiete. Alles Gerät und Material, das in den Entwicklungsprojekten gebraucht wird, beschaffen die Mitarbeitenden vor Ort möglichst lokal. Damit wird sichergestellt, dass es den Verhältnissen im Land und den Gewohnheiten der Menschen entspricht. Zugleich sind die Kosten geringer und die regionale Wirtschaft wird gestärkt.

Möchten Sie Ihre gut erhaltenen Sachen für den guten Zweck spenden, bieten sich die Einrichtungen und Dienste der Diakonie in Deutschland an. Auch hier zulande gibt es viele Menschen, die sich darüber freuen. Für Sachspenden wenden Sie sich bitte direkt an eine Einrichtung in Ihrer Nähe. Die Mitarbeitenden vor Ort können den Bedarf besser einschätzen. Am besten nehmen Sie vorab Kontakt auf, um die jeweiligen Öffnungszeiten zu erfahren oder eventuell eine Abholung zu organisieren.

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden