Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. → Mehr zum Datenschutz erfahren

Arbeitsbereiche der Organisation

Das Ziel der Kalui Development Foundation (KDF) ist die Förderung der nachhaltigen ländlichen Entwicklung zur Verbesserung der wirtschaftlichen und sozialen Lage der Tonga-Bevölkerung im Gwembe-Tal im Süden Sambias. Die Bevölkerung wurde in den 50er Jahren aufgrund des Baus des Kariba-Staudamms aus dem fruchtbaren Sambesi-Tal in das trockene und heiße Gwembe-Tal umgesiedelt. KDF arbeitet derzeit mit ca. 2300 landwirtschaftlichen Haushalten und konzentriert sich auf nachhaltige Landwirtschaft sowie auf Wasserbaumaßnahmen. Seit einigen Jahren exisitiert zusätzlich ein Gender-Projekt. Ziel des Projektes ist die Stärkung der Beteiligung von Frauen an der Entwicklung der Gesellschaft sowie die Verbesserung ihrer Lebensbedingungen. Im Rahmen dieses Projektes finden in Schulen Trainings zum Thema Rollenverständnis, Gewaltprävention, Konfliktmanagement und Aids-Prävention statt. Darüber hinaus sollen Schulclubs aufgebaut werden, um eine spielerische und nachhaltige Befassung mit diesen Themen zu ermöglichen.

Aufgaben der*des Freiwilligen

Der*die Freiwillige soll die Organisation mit der Durchführung verschiedener Aufgaben unterstützen, unter anderem der Planung und Koordination der Angebote und Aktivitäten des Jungendzentrums, der Mithilfe bei der Durchführung von Gendertrainings an Grundschulen, der Unterstützung beim Aufbau und der Begleitung von Schulclubs sowie der Mitwirkung bei der Weiterentwicklung des Gender-Konzeptes für die Schulen und der Unterstützung des Gender-Projekt-Teams bei der Auswertung und der Berichterstattung der durchgeführten Maßnahmen.

Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden