Zu den Inhalten springen

Für den Klimawandel wappnen

Steigende Meeresspiegel versalzen in Bangladesch die Böden. Landwirtschaft wird nahezu unmöglich. Auch in Äthiopien sind Bauernfamilien durch die Folgen des Klimawandels beeinträchtigt. Die Regenzeiten verkürzen sich, es kommt immer häufiger zu Dürren. Brot für die Welt hilft den Menschen dabei,  mit den schwierigen Lebensbedingungen fertig zu werden.

Äthiopien ist ein Binnenstaat

... im Nordosten Afrikas und eines der am wenigsten entwickelten Länder der Erde. Extreme Wetterereignissen tragen dazu bei, dass ungefähr die Hälfte der Bevölkerung chronisch unterernährt ist. Niederschläge fallen häufig sehr stark konzentriert aus, gleichzeitig kommt es regelmäßig zu Dürreperioden.

Der Kleinbauer Kebede Yimer

...läuft den Wasserlauf auf und ab, schaufelt Schlamm aus der Rinne, dichtet kleine Seitenkanäle ab. "Ich freue mich schon, wenn der neue Kanal ganz fertig ist", sagt Kebede und wischt sich mit der Hand den Schweiß von der Stirn. "Dann geht das Bewässern schneller."

Der neue Kanal

...ist Teil eines Bewässerungssystems, das die Bewohner des Dorfes Anberbir bauen. Hilfe erhalten sie dabei von den Mitarbeitenden der Entwicklungsabteilung der Mekane-Yesus-Kirche, einer Partnerorganisation von Brot für die Welt.

In den alten Bewässerungskanälen

...war das meiste Wasser versickert, bevor es die Äcker erreicht hatte. In der Regenzeit wurden Stein- und Erdwälle einfach weggespült. Deshalb war die Zustimmung groß, als Mitarbeitende der Mekane-Yesus-Kirche vorschlugen, die Kanäle fest einzufassen und einen neuen kleinen Staudamm zu bauen.

Herzstück des Projektes

...ist ein kleiner Damm, von dem aus das 1,8 Kilometer lange Kanalsystem abzweigt. Der Staudamm und ein Großteil der Bewässerungsrinnen sind schon fertig. Der Rest ist noch im Bau.

Vor dem Bau der Bewässerungsanlage

...gründeten die Dorfbewohnerinnen und -bewohner ein Komitee, das die Arbeiten organisierte. Es sorgte dafür, dass vor allem jüngere Männer und Frauen – oft ohne Landbesitz – angeheuert wurden. Ihnen bescheren die Arbeiten ein willkommenes Zusatzeinkommen.

Vor und nach der Arbeit

...kümmert sich Kebede Yimer um seine Felder. Ein hartes Leben also. Doch Kebede ist zufrieden. "Es ist ein guter Job. Mir macht es Spaß."

Auch Yeshi Mehameds ist glücklich.

Die 32-jährige lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in der Nähe des neuen Damms. "Ohne Bewässerung könnten wir nur einmal, maximal zweimal ernten. Das reicht nicht zum Überleben, schon gar nicht, wenn die Regenzeit ausbleibt", sagt Yeshi.

Yeshi und Jamal

...können bereits eines ihrer Felder mit der neuen Anlage bewässern. Von der Mekane-Yesus-Kirche hat das Ehepaar fünf Kilogramm Knoblauchsaat bekommen, über 100 Kilogramm haben sie geerntet.

Der Wunsch nach einem Brunnen

...ist dank der Mekane-Yesus-Kirche für Yeshi in Erfüllung gegangen. Früher holte sie das Wasser am Fluss. Mehrmals am Tag schöpfte sie es in ihren Krug und trug diesen dann zurück zum Haus. Heute holt sie das Trinkwasser an einem Pumpbrunnen.
Wasser marsch!

PowerPoint-Präsentation zum Projekt

Größe: 6.5 MB | Datum: 02.09.2013

Powerpoint-Präsentation versenden

Projektinformationen
Äthiopien: Der Weg des Wassers
Download (PDF - 1.0 MB)

Flyer zum Projekt
Äthiopien: Der Weg des Wassers
Download (PDF - 2.5 MB)

zip

PowerPoint-Präsentation
Äthiopien: Der Weg des Wassers
Download (ZIP - 6.5 MB)

Entwurf Kindergottesdienst: Wasser schenkt Leben - Wasser in Äthiopien und bei uns
Wasser schenkt Leben. Aber in vielen Regionen unserer Welt ist Wasser knapp. Mit dieser Arbeitshilfe wollen wir Sie einladen, sich in der Kita, im Kindergottesdienst oder in der Grundschule mit dem Thema Wasser und mit Kindern in der Einen Welt zu beschäftigen. Der Esel Camillo, den Sie auch mithilfe einer Bastelanregung als Handpuppe selbst gestalten können, begleitet die Kinder Ihrer Gruppe durch das spannende Thema.
Download (PDF - 1.3 MB)

Entwurf Familiengottesdienst: Wasser schenkt Leben - Wasser in Äthiopien und bei uns
Mit diesem Familiengottesdienst wollen wir Ihre Gemeinde einladen, sich mit dem Thema Wasser zu beschäftigen, für Wasser zu danken und es wertzuschätzen. Wasser schenkt Leben. Aber in vielen Regionen unserer Welt ist Wasser knapp. Daher stellen wir Ihnen im Familiengottesdienst ein Wasser-Projekt von Brot für die Welt in Äthiopien vor.
Download (PDF - 1.2 MB)

Äthiopien ist eines der am wenigsten entwickelten Länder der Erde. Das Land wird immer wieder von extremen Wetterereignissen heimgesucht: Zum Beispiel fallen Niederschläge häufig sehr stark konzentriert aus, gleichzeitig kommt es regelmäßig zu anhaltenden Dürreperioden.  Infolge der globalen Erwärmung wird mit einer weiteren Verstärkung von Bodenerosion und Wüstenbildung gerechnet. Außerdem sind wiederkehrende Überschwemmungen und einem Rückgang der Biodiversität zu befürchten.  All diese Gegebenheiten tragen dazu bei, dass ungefähr die Hälfte der Bevölkerung Äthiopiens chronisch unterernährt ist.

So hilft Brot für die Welt

Langsam bahnt sich das Wasser seinen Weg durch den schlammigen Bewässerungskanal. Immer wieder stockt es,  der Bau ist noch nicht abgeschlossen. Doch der neue Kanal  wird schon jetzt freudig erwartet. Er ist Teil eines Bewässerungssystems, das die Bewohner des Dorfes Anberbir im äthiopischen Hochland bauen. Hilfe erhalten sie dabei von einer Partnerorganisation von Brot für die Welt.

Die 32-jährige Yeshi Mehameds  lebt mit ihrem Mann Jamal Yimer und ihren beiden Söhnen in der Nähe des neuen Damms. „Ohne Bewäs­serung könnten wir nur einmal, maximal zweimal ernten. Das reicht nicht zum Überleben, schon gar nicht, wenn die Regenzeit ausbleibt“, sagt Yeshi.

Ein Kanal für dauerhafte Bewässerung

Bedingt durch den Klimawandel passiert das jedoch immer häufiger. Früher regnete es von Anfang Febru­ar bis Mai und dann noch einmal von Juli bis Septem­ber. Doch mit der so genannten kleinen Regenzeit im Frühjahr rechnen die meisten Bauernfamilien schon gar nicht mehr. Und auch die große Regenzeit sei längst nicht mehr das, was sie einmal war, berichten die Menschen im Dorf. Immer wieder gibt es Dürren, zuletzt 2008. Und immer wieder hungern Mensch und Tier.

Durch den Damm  werden die Bauernfamilien mehrmals im Jahr ernten können. 400 Meter Kanal müssen noch gemauert werden. Dann ist das 1,8 Kilometer lange Bewässerungssystem fertig. 49 Hektar Ackerland können damit bewässert werden.

Bitte unterstützen Sie die Arbeit von Brot für die Welt mit Ihrer Spende!

Eisenschieber zum Öffnen/Schließen eines Bewässerungskanals
€ 39
Zement für einen Pumpbrunnen
€ 61
Einwöchige Fortbildung für ein siebenköpfiges Wasserkomitee
€ 69
Ihre Spende hilft!Jetzt online spenden

Projektinformationen
Äthiopien: Der Weg des Wassers
Download (PDF - 1.0 MB)

Flyer zum Projekt
Äthiopien: Der Weg des Wassers
Download (PDF - 2.5 MB)

Entwurf Kindergottesdienst: Wasser schenkt Leben - Wasser in Äthiopien und bei uns
Wasser schenkt Leben. Aber in vielen Regionen unserer Welt ist Wasser knapp. Mit dieser Arbeitshilfe wollen wir Sie einladen, sich in der Kita, im Kindergottesdienst oder in der Grundschule mit dem Thema Wasser und mit Kindern in der Einen Welt zu beschäftigen. Der Esel Camillo, den Sie auch mithilfe einer Bastelanregung als Handpuppe selbst gestalten können, begleitet die Kinder Ihrer Gruppe durch das spannende Thema.
Download (PDF - 1.3 MB)

Entwurf Familiengottesdienst: Wasser schenkt Leben - Wasser in Äthiopien und bei uns
Mit diesem Familiengottesdienst wollen wir Ihre Gemeinde einladen, sich mit dem Thema Wasser zu beschäftigen, für Wasser zu danken und es wertzuschätzen. Wasser schenkt Leben. Aber in vielen Regionen unserer Welt ist Wasser knapp. Daher stellen wir Ihnen im Familiengottesdienst ein Wasser-Projekt von Brot für die Welt in Äthiopien vor.
Download (PDF - 1.2 MB)

Flyer zum Projekt
0,00 EUR (zzgl. Versand)
Fotoserie zum Projekt
Fotoausstellung mit 10 Fotos im Format 20 x 30 cm, dazugehörigen Begleittexten und einer großformatigen Überschrift.
Spenden

Bank für Kirche und Diakonie
IBAN: DE10100610060500500500
BIC: GENODED1KDB

Online spenden

Newsletter abonnieren

Sie möchten regelmäßig Informationen über unsere Arbeit erhalten? Bestellen Sie unseren Newsletter!

Social Media
facebook twitter youtube
Netzwerk
Diakonie Katastrophenhilfe Bündnis Entwicklung hilft act alliance